Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hamsterkäfig Test 2021

Empfehlenswerte Hamsterkäfige im Überblick

Soll ein possierlicher Nager einziehen, ist ein Blick in einen Hamsterkäfig Test eine Möglichkeit, sich mit einem geeigneten Kleintierstall vertraut zu machen. Goldhamster sind beliebte Haustiere, welche kostengünstig angeschafft werden können und vergleichsweise wenig Arbeit und Aufwand erfordern. Doch auch ein Hamster bedeutet Verantwortung. Ein Hamster Käfig ist die Voraussetzung für die artgerechte Nagerausstattung. Schauen Sie sich in unserer Vergleichstabelle verschiedene Kleintierkäfige näher an und bieten dem neuen Mitbewohner einen Hamsterstall zum Wohlfühlen.

Die besten Hamsterkäfige 2021

Hamster zählen zu den beliebtesten Haustieren weltweit.

Wenn Kinder sich Tiere wünschen, stehen Pferde oder Hunde ganz oben auf der Liste. Sie als Eltern suchen daraufhin krampfhaft nach Alternativen. Mit einem Goldhamster machen Sie alles richtig, denn den schwarzen Kulleraugen der kleinen Fellbündel können Kinder nicht widerstehen.

Für die passende Ausstattung sind Sie verantwortlich. Das Hamster Zubehör wird von einem Kleintierkäfig bestimmt. Hier wird der Nager einen Großteil seines Lebens verbringen. Der Hamster Käfig muss ausreichend Freiraum bieten, um dem Bewegungsdrang der Hamster nachzukommen.

Weiterhin müssen Futternapf, Schlafstelle oder Laufrad in das neue Nagerheim passen. Damit sich der tierische Mitbewohner im neuen Zuhause wohlfühlt, gilt es, einige Dinge zu bedenken.

Der passende Nagerkäfig – hinter Gittern oder hinter Glas?

Stellt sich die Frage, wie der Käfig für Hamster beschaffen sein soll, werfen Sie zunächst einen Blick auf die unterschiedlichen Arten.

» Mehr Informationen
  • Hamsterkäfige mit Gitter: Dieser Kleintierkäfig kommt laut einem Hamsterkäfig Test am häufigsten zur Anwendung. Der Hamster Käfig ist günstig in der Anschaffung und praktisch zu reinigen. Oftmals werden diese Hamsterkäfige bereits mit Futternapf, Laufrad und anderem Zubehör angeboten. Meist ist die geringe Größe von Nachteil. Auch bei der Verarbeitung gibt es große Qualitätsunterschiede.
  • Hamsterkäfig aus Glas: Der Glaskäfig ist von der Terraristik her geläufig. Das Terrarium als Hamster Käfig verschafft dem Nager Privatsphäre und kann einfach gereinigt werden. Der Tierbedarf hält auch einen größeren Hamsterkäfig aus Glas bereit. Die Hamsterkäfig Ausstattung kann frei gewählt werden. Sie können die Kleintierstreu in jeder beliebigen Höhe einfüllen. Auch wenn der Hamsterkäfig katzensicher ausfallen muss, ist Glas die bessere Wahl. Ein Nachteil ist die mangelnde Belüftung im Kleintierkäfig.
  • Hamsterkäfig aus Holz: Ziehen Sie die Selbstmontage vor und möchten ein Hamster Freilaufgehege mit der Natur als Vorbild gestalten, ist ein Hamsterkäfig aus Holz eine gute Wahl. Wenn Sie den Hamsterkäfig selber bauen, lässt sich auf eine angemessene Größe Rücksicht nehmen und der Auslauf kann durch mehrere Etagen noch komfortabler gestaltet werden. Die Haltbarkeit von Holz ist allerdings begrenzt und das Material ist vor dem eifrigen Nager nicht wirklich sicher.

Die Vor- und Nachteile der genannten Hamsterkäfig Typen

Hamsterkäfig Typ Vorteile Nachteile
Hamsterkäfig mit Gitter
  • große Produktpalette
  • günstiger Anschaffungspreis
  • Zubehör häufig enthalten
  • große Qualitätsunterschiede
  • meist zu klein
  • von allen Seiten zugänglich
Hamsterkäfig aus Glas
  • stabil
  • langlebig
  • einfache Reinigung
  • teurer als Gitterkäfige
  • mangelnde Belüftung
  • von allen Seiten zugänglich
Hamsterkäfig aus Holz
  • natürliches Material
  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
  • mehrere Etagen möglich
  • geringere Produktauswahl
  • geringe Haltbarkeit
  • höherer Pflegeaufwand

Goldhamster brauchen Auslauf

Auch wenn der Teddyhamster den größten Teil des Tages verschläft, der Schein trügt. Am Abend erwacht der Käfig für den Hamster zum Leben. Das Hamsterrad ist Standard im Hamster Käfig. Damit ist der Hamsterkäfig noch lange nicht artgerecht. Hamster sind neugierig und brauchen Beschäftigung.

» Mehr Informationen

In einem Hamsterkäfig Vergleich fällt vermehrt auf, dass die Hamsterkäfig Größe zu wünschen übrig lässt.

Für einen Hamster Käfig wird eine Mindestgröße von einem Quadratmeter empfohlen.

Alternativen hierzu wären, wenn der Hamsterkäfig doppelstöckig angelegt wird und mehrere Etagen die geringere Fläche kompensieren.

Die Sauerstoffversorgung ist wichtig

Achten Sie unbedingt darauf, dass der Hamsterkäfig artgerecht eingerichtet wird.

Beim Gitterkäfig besteht dieses Problem nicht. Sauerstoff kann von allen Richtungen in den Hamsterstall gelangen. Dies ist bei der Terraristik nicht möglich. Achten Sie darauf, dass der Deckel luftdurchlässig ist und sich zusätzliche Luftschlitze im Käfig für den Hamster befinden. In einem Aquarium ist eine bessere Luftzirkulation vorhanden, da dieses nicht abgedeckt wird.

Der Hamsterkäfig als sicherer Rückzugsort

Wenn Sie nach dem besten Hamsterkäfig suchen, ist die Sicherheit ein wichtiger Aspekt. Achten Sie beim Kauf auf die Verarbeitung. Es dürfen sich keine scharfen Kanten im Hamster Käfig befinden. Auch dürfen Hamsterrad und anderes Equipment für die Nager keine Gefahrenquelle darstellen.

» Mehr Informationen

Leben auch Hunde und Katzen im Haus, sind Zwerghamster akut gefährdet. Achten Sie darauf, dass Sie einen Hamsterkäfig kaufen, der über eine Abdeckung verfügt und möglichst keine Gitter besitzt.

Augen auf beim Zubehör

Zubehör neu kaufen:
Kaufen Sie einen Hamsterkäfig gebraucht, ist das Zubehör aus hygienischen Gründen zu erneuern.

Sie möchten einen Hamsterkäfig einrichten? Dies kann sich spannend gestalten. Ein großer Hamsterkäfig lässt viel Raum für kreative Ideen, die über Heu, Laufrad und Futternapf hinausgehen.

Ein günstiger Hamsterkäfig wird vermutlich verschiedenes Zubehör aus Kunststoff enthalten. Dieses sollten Sie vor dem Gebrauch desinfizieren – genauso wie Sie den Hamsterkäfig desinfizieren sollten. Ist der Hamsterkäfig doppelstöckig, muss sich die Einrichtung nicht auf den Hamsterkäfig Boden beschränken. Schaffen Sie ein Freigehege, kann auch umfangreicheres Spielgerät in Form von Röhrensystemen zur Anwendung kommen.

Das optimale Hamster Zubehör besteht aus Holz, Kork und anderen Naturmaterialien. Damit besteht keine gesundheitliche Gefahr für die Tiere und das Equipment können auch Mäuse nutzen.

FAQ: Fragen und Antworten rund um Kauf und Verwendung von Hamsterkäfigen

Die Kinder können es kaum erwarten, bis der Zwerghamster einzieht? Die erste Anschaffung ist ein Hamsterkäfig, der mit Einstreu, Hamsterrad und Hamsterfutter bestückt sein sollte. Vielleicht soll der Hamsterkäfig in Ergänzung zu Hasenstall und Mäusekäfig angeschafft werden und Sie besitzen bereits Erfahrung in der Handhabung und Reinigung der tierischen Behausungen. Einen Hamsterkäfig Vergleichssieger der Stiftung Warentest können wir Ihnen leider nicht präsentieren. Um möglichst umfassend zum Thema zu informieren, folgen nun noch einige relevante FAQs.

» Mehr Informationen

Wie kann ich einen Hamsterkäfig selber bauen?

Anstatt einen Hamsterkäfig von Serina, Kerbl, Petgard oder Happypet zu kaufen, können Sie die tierische Unterkunft auch selbst bauen. Dazu eignen sich die Hölzer von Obstbäumen besonders gut.

» Mehr Informationen

Das Holz in den passenden Maßen können Sie sich im Baumarkt zuschneiden lassen.

Damit Sie Ihr Haustier gut beobachten können, wird an der Frontseite eine Acrylglasplatte eingesetzt. Achten Sie bei der Verwendung von Nägeln und Schrauben auf Sorgfalt, damit keine Verletzungsgefahr für den Nager besteht.

Wie oft muss ein Hamsterkäfig gereinigt werden?

Die Reinigung des Hamsterkäfigs sollte wöchentlich stattfinden. Dabei wird die Einstreu gewechselt und Boden und Seitenteile mit Wasser gereinigt. An hartnäckigen Stellen kann etwas Spülmittel verwendet werden.

» Mehr Informationen

Wie sollte man einen Hamsterkäfig einrichten?

Auch wenn ein Hamsterkäfig dreistöckig oder höher ist, sollten Sie auf eine möglichst geringe Fallhöhe achten.

Ein Hamsterkäfig von Ferplast, Habau oder Eugad sollte möglichst artgerecht eingerichtet werden. Dies geht in der Regel über das häufig im Lieferumfang enthaltene Zubehör hinaus.

Folgende Einrichtungsgegenstände sind laut einem Hamsterkäfig Test wichtig:

  • Einstreu (Kleintierstreu, Heu)
  • Futternapf
  • Wassernapf (bei Gitterkäfigen Wassertränke möglich)
  • Laufrad
  • Schlafhaus
  • Spielhaus
  • Sandbad
  • Spiel- und Klettermöglichkeiten

Hier können Sie sich einmal anschauen, wie ein Hamsterkäfig richtig eingerichtet wird:

Wie groß sollte ein Hamsterkäfig sein?

Sparen Sie nicht an der Größe des Hamsterstalls. Wenn kein zusätzlicher Freilauf gewährt werden kann, sollten die Behausungen eine Grundfläche von mindestens einem Meter besitzen. Mehrere Etagen bieten zusätzliche Abwechslung und können als Alternative für eine ausladende Grundfläche dienen.

» Mehr Informationen

Ein Hamsterrad kommt dem Bewegungsdrang der Tiere entgegen, sollte aber nicht die einzige Ablenkung im Gehege darstellen.

Welche Tiere kann man noch in einem Hamsterkäfig halten?

Eins vorweg – Hamster sind Einzelgänger und beanspruchen eine Single-Wohnung. Selbst unter Geschwistern kommt es schnell zu Reibereien und schlimme Bisswunden können die Folge sein. Sollen mehrere Hamster angeschafft werden, benötigen Sie auch mehrere Hamsterkäfige.

» Mehr Informationen

Ein Hamster Käfig könnte auch Mäuse oder Rennmäuse beherbergen. Für die Haltung von Meerschweinchen oder Kaninchen sind die Unterkünfte für den Goldhamster dagegen nicht geeignet.

Bildnachweise: © raquelvizcaino – stock.adobe.com, © Ирина Орлова – stock.adobe.com, © fizkes – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus