Lattenrost Test 2017

Empfehlenswerte Lattenroste im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
FMP RhodosTauro 22921 ProSchlummerparadies 42 VarioRavensberger MEDIMEDInterbett 554101DaMi Relax NVTauro 22914 Pro
ModellFMP RhodosTauro 22921 ProSchlummerparadies 42 VarioRavensberger MEDIMEDInterbett 554101DaMi Relax NVTauro 22914 Pro
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Maße200 x 90 cm200 x 140 cm200 x 90 cm200 x 90 cm140 x 200 cm200 x 120 cm200 x 90 cm
Liegezonen7 Stk.7 Stk.7 Stk.7 Stk.7 Stk.7 Stk.7 Stk.
Federleisten44 Stk.28 Stk.42 Stk.44 Stk.42 Stk.42 Stk.28 Stk.
Belastbarkeit Maximalwert180 kg180 kg140 kg130 kg130 kg140 kg180 kg
Kopf verstellbar
Fuß verstellbar
Vormontiert
Höhe7.5 cm7.5 cm7.5 cm8 cm7.5 cm9 cmca. 7.5 cm
Vor- und Nachteile
  • mit Schulter- und Beckenkomfortzone
  • keine Besucherritze (bei Doppelbetten)
  • konstante und gleichmäßige Druckverteilung
  • Geprüfte Sicherheit zertifiziert
  • für jede Matratzenart geeignet
  • gute Verarbeitung
  • 6-fache Härteregulierung im Beckenbereich
  • Schulterfräsung beugts Rückenschmerzen vor
  • Kautschukkappen
  • ideale Körperanpassung
  • sorgt für optimale Entspannung von Wirbelsäule und Muskelsystem
  • TÜV geprüft
  • mit SBS System
  • für alle Schläfertypen geeignet
  • Abstand zwischen Federleisten sehr gering
  • hohe Stabilität
  • Querholme aus massivem Buchenholz
  • punktelastische Druckverteilung
  • Mittelgurt zur bessern Druckverteilung
  • mehrfach verleimtes Schichtholz
  • 3 cm Leistenabstand
Zum Angebot
Erhältlich bei

Die besten Lattenroste 2017

Alles, was Sie über unseren Lattenrost Test wissen sollten

Beliebter Hersteller von Lattenrosten ist Tauro.
Mit dem passenden Lattenrost und einer guten Matratze kann der Schlafkomfort deutlich erhöht werden. Die Auswahl bei den Rosten ist sehr groß, weshalb auch ein Vergleich und ein Lattenrost Test sinnvoll sind. Wer geht dabei als Lattenrost Vergleichssieger hervor? Die besten Modelle der Hersteller werden in der Gunst der Kunden gewinnen und sich durchsetzen. Positiv ist, dass es für nahezu jede Bettgröße und jede Plattform den passenden Lattenrost gibt. Besonders komfortabel ist dabei ein elektrischer Lattenrost. Für erhöhten Liegekomfort sorgt beispielsweise ein 7 Zonen Lattenrost. Besonders einfach in der Handhabung und preisgünstig ist hingegen der Rollrost.

Lattenrost

Wer sucht ihn nicht, den Lattenrost Vergleichssieger? Doch welcher Lattenrost ist der Beste und wo lässt sich ein Lattenrost günstig kaufen? Diesen und anderen Fragen geht der Lattenrost Test 2017 auf den Grund. Hierbei wird schnell klar, dass nahezu jeder für seine Schlafgewohnheiten und sein Bett den passenden Lattenrost findet. Für besonderen Schlafkomfort ist der Lattenrost mit Motor bestens geeignet. Hier lassen sich die Elemente des Rostes nämlich ganz individuell und ohne Kraftanstrengung mittels Fernbedienung per Knopfdruck einstellen. Zusammen mit den passenden Matratzen und den dafür ausgelegten Betten bietet der elektrische Lattenrost einen himmlischen Schlafkomfort. Eine andere Variante ist der Tellerlattenrost.

Hier sind die einzelnen Federungen auf tellerartigen Federn gelagert und bieten damit einen hohen Liegekomfort. Diesen Lattenrost gibt es in verschiedenen Größen. So stehen wahlweise die Modelle als Lattenrost 70×200, als Lattenrost 80×200 oder als Lattenrost 90×200 cm zur Verfügung. Auch den Teller Lattenrost gibt es als Lattenrost mit Motor für einige Bettgestelle. Ob dieser auch für die Federholzrahmen geeignet ist, zeigt der Federholzrahmen Test . Wie bei den Matratzen und Betten auch, gibt es bei den Lattenrosten zahlreiche Hersteller, die von den Kunden präferiert werden. Dazu zählen:

  • Starr
  • Beco
  • Tempur
  • Schlaraffia
  • Röwa
  • Dunlopillo
  • Lattoflex
  • Froli
  • Breckle
  • Bast
  • DaMi
  • Swissflex
  • FMP
  • Otten
  • Irisette
  • Diamona
  • sowie Selecta
Lattenrost Art Vorteile Nachteile
Lattenrost elektrisch
  • klappbar
  • einfach verstellbar
  • individuell anpassbar
  • höhenverstellbar
  • teuer
Tellerlattenrost
  • Tellersystem für weichen Schlaf
  • Rost solide aus Holz und Metall
  • verstellbar
  • Teller können schnell kaputtgehen
7 Zonen Lattenrost
  • individuelle Einstellungen möglich
  • auch mit Motor erhältlich
  • Roste teilweise preisintensiv
Rollrost
  • rollbar
  • praktisch
  • einfache Handhabung
  • preisgünstig
  • keine individuellen Einstellungen möglich

Die wichtigsten Kaufkriterien für Lattenroste

Um den passenden Lattenrost zu finden, sind einige Kriterien notwendig. Zunächst sollte der Rost immer an das Bett angepasst sein. Hierbei gilt es, die individuellen Liegegewohnheiten zu berücksichtigen. Was sonst ist noch beim Lattenrost kaufen wichtig? Die Erfahrungen anderer Kunden und der Lattenrost Test zeigen es.

Lattenrost für Kinderbetten:
Auch für Kinderbetten sollte der Lattenrost stets an das Bettgestell angepasst werden. Ein elektrischer Lattenrost wird bei den Kleinen allerdings weniger häufig eingesetzt. Stattdessen finden hier eher die Abmaße 70x140 oder 90x190 cm in Abhängigkeit von der Größe des Kindes ihre Anwendung.

Preis

Der Preis ist beim Lattenrost Kaufen ebenfalls ein Entscheidungskriterium. Auch bei Betten oder Matratzen spielt der monetäre Aufwand für viele Kunden eine wichtige Rolle. Im Lattenrost Test 2017 wurde deutlich, dass es die Roste in verschiedenen Preiskategorien gibt. Dabei sind die Rollroste beispielsweise eher billig. Andere Modelle, wie die Lattenroste mit Motor, sind deutlich preisintensiver. Um dennoch den Lattenrost günstig kaufen zu können, empfiehlt sich ein Preisvergleich, der bestenfalls über das Internet möglich ist. Hier sind die einzelnen Preise der Hersteller und Modelle gut sichtbar.

Mit einem Kauf im Internet lässt sich zusätzlich Geld sparen, denn oftmals ist hier der Versand bereits inkludiert. So kann es sein, dass sich auch hochpreisige Lattenroste günstig kaufen lassen. Einen Vorteil hat das Internet ohnehin, denn das Angebot ist hier um ein Vielfaches größer, als beispielsweise beim Händler vor Ort. Zudem gibt es gleich das passende Zubehör. Das kann unter anderem die Lattenrostauflage oder der Lattenrostschoner sein. Gute Angebote gibt es unter anderem bei Ikea, Aldi, Lidl oder Dänisches Bettenlager, wie der Lattenrost Vergleich zeigt.

Einige Lattenroste (z.B. von Pro-Manufactur) werden auch im Doppelpack angeboten.

Maße

Für das Lattenrost Kaufen ist es wichtig, die passenden Abmaße zu kennen. Dabei müssen Höhe und Breite bestimmt werden, denn die Größen bei den Lattenrosten variieren ebenfalls. Nicht jeder Lattenrost ist gleichermaßen für alle Bettrahmen geeignet. Wie der Federholzrahmen Test zeigt, sind nur bestimmte Bettrahmen für diese Lattenrostkonstruktion konzipiert. Gängige Abmaße sind folgende Ausführungen:

  • Lattenrost 70×200
  • Lattenrost 80×200
  • Lattenrost 90×200
  • Lattenrost 100×200
  • Lattenrost 120×200
  • Lattenrost 140×200
  • Lattenrost 160×200
  • sowie der Lattenrost 180×200

Testberichte zeigen, dass ein guter Lattenrost immer ein wenig Spiel zum Bettrahmen hat. Dann lässt er sich nämlich auch bequem hochheben, wenn das Bett im Inneren gereinigt werden soll. Der Lattenrost ist ebenfalls für Bettkasten geeignet. Allerdings wird hierfür ein spezieller Rost benötigt. Dieser kann über 5 Zonen und mehr verfügen. Ob solch ein Rost auch für kleinere Betten und deren Bettkästen geeignet ist, zeigt ein Blick auf den 90×200 cm Test .

Bettgestell

Das Bettgestell ist immer ausschlaggebend für die Wahl von einem entsprechenden Lattenrost. Auch ein bester Lattenrost nützt nichts, wenn er nicht adäquat auf das Bettgestell passt. Die Erfahrungsberichte belegen, dass nur die Kombination aus einem guten Lattenrost, dem geeigneten Bettrahmen und einer guten Matratze einen erholsamen Schlaf gewährleisten. Für ein Doppelbett sollte es ein Lattenrost 140×200, ein Lattenrost 160×200 oder ein Lattenrost 180×200 sowie 200×200 cm sein, so die Empfehlung von verschiedenen Kunden. Wer alleine in seinem Bett liegt, kann auch zu kleineren Modellen, wie beispielsweise dem Lattenrost 100×200 oder dem Lattenrost 120×200 cm, greifen.

Fazit im Lattenrost Test

Im Lattenrost Test werden verschiedene Hersteller und Modelle präsentiert und miteinander verglichen. Dabei zeigt sich, dass es für jede Schlafsituation und für jeden Schlaftyp auch die passenden Lattenroste gibt. Wichtig um ihn zu finden, ist, dass er ganz individuell an die Matratze und an den Bettrahmen angepasst wird. Die Nutzer haben die Wahl, ob sie einen erhöhten Schlafkomfort durch einen elektronischen Lattenrost genießen möchten oder zum klassischen Modell greifen. Die Lattenroste mit Motor sind zwar deutlich bequemer, haben aber auch einen höheren Anschaffungspreis. Die günstigeren Modelle sind hier beispielsweise die Rollroste, die es bereits ab ca. 50 Euro gibt.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus