Buffet dekorieren – 10 Ideen vorgestellt

Buffet dekorieren – 10 Ideen vorgestellt

Erstklassig aufgestellte Buffets sind nicht nur Hotels und Cafés vorbehalten. Mit den richtigen Ideen lässt sich das Buffet auch zu Hause perfekt in Szene setzen.

Ob zum Geburtstag oder ein einfaches Zusammensitzen mit den besten Freunden – ein Buffet bietet sich immer an, wenn mehrere Leute gemeinsam an einem Tisch sitzen. Jeder kann sich das nehmen was er am liebsten mag.

Besonders beliebt ist seit einigen Jahren das Brunchen. Immer mehr Leute treffen sich zum regelmäßigen Sonntags-Brunch, um das Wochenende gemütlich ausklingen zu lassen. Hier wird dann erzählt, gelacht und vor allem ganz in Ruhe und ausgiebig gespeist.

Ganz egal ob Frühstück, Brunch, Mittag oder Abendbrot – neben der Auswahl der verschiedensten Speisen ist natürlich auch die Dekoration entscheidend. Das Essen schmeckt doch gleich viel besser, wenn alles schick hergerichtet ist oder? Das Auge isst ja bekanntlich mit.

Damit Sie dem nächsten Essen entspannt entgegen blicken können, hier ein paar Ideen und Anregungen wie Sie Ihr Buffet ansprechend dekorieren können.

❀ Tipp 1: Speisen etappenweise aufstellen

Wer eine besonders große Auswahl an Speisen hat, sollte sein Buffet ganz klassisch aufstellen.

Ganz zu Beginn stehen die Teller, dann folgen Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts. Zwischendurch können Sie kleine Platten mit Häppchen aufstellen. Das Schlusslicht bilden Besteck und eventuell Servietten. Ihr Besteck ist angelaufen und unansehnlich? Hier 12 spezielle Reinigungstipps.

Mit der richtigen Anordnung gehen Sie sicher, dass Ihre Gäste am Buffet nicht herumlaufen wie ein wild gewordener Ameisenhaufen. Auch kleine Bestecktaschen sind äußerst praktisch, um die Zeit am Buffet zu verkürzen. Ein Griff und Ihre Gäste haben alles wichtige beisammen.

» Video-Anleitung Bestecktasche falten

❀ Tipp 2: Kleine Häppchen mundgerecht anbieten

Je mehr Auswahl und Leute Sie am Buffet haben, desto schneller bildet sich eine kleine Schlange. Aber wer mag schon gerne lange warten, wenn das Essen doch schon so lecker in der Nase duftet? Wahrscheinlich niemand!

Richten Sie kleine fertige Häppchen oder Desserts dekorativ in kleinen Gläsern oder auf Servierlöffeln an. Das sieht nicht nur beeindruckend aus, sondern verhindert auch, dass sich lange Schlangen bilden.

» Hier klassische Servierlöffel bestellen

❀ Tipp 3: Etageren erleichtern den Überblick

Alles nebeneinander aufgereiht sieht doch irgendwie langweilig aus oder? Wie wäre es mit einer schönen Etagere oder einer kleinen Getränkekiste, die Sie unter einer schönen Tischdecke verstecken? Das lockert auf und Ihre Gäste haben einen besseren Überblick.

Etageren können Sie fertig kaufen oder auch schnell und einfach selber machen. Stellen Sie dazu einen Teller normal auf den Tisch. Darauf kommt eine kleine Schale oder eine größere Tasse verkehrt herum, am besten im passenden Design. Das Schlusslicht bildet ein kleiner Frühstücksteller. Fertig ist die Etagere.

Um mehr Standfestigkeit zu erhalten, können Sie das Geschirr mit Heißkleber fixieren. Nach der Party lässt sich das Geschirr und auch der Kleber wieder ganz leicht ablösen.

» Hier dekorative Etage bestellen

❀ Tipp 4: Speisekärtchen verraten den Inhalt

Was ist dieses? Was ist jenes? Natürlich interessieren sich Ihre Gäste für den Inhalt der vielen Töpfe und Schalen.

Bevor Sie aber alles 10 Mal wiederholen müssen, stellen Sie doch einfach kleine Kärtchen, auf denen die Speise notiert ist, auf.

Diese Karten lassen sich blitzschnell herstellen und ersparen Ihnen so einige Fusseln am Mund.

❀ Tipp 5: Essbare Dekorationen

Ob aus Eiern, Tomaten, Gurken, Karotten oder verschiedenen Obstsorten – Sie können hieraus viele kleine Dekorationen zaubern, die vernascht werden können. Im ersten Moment sind Sie vielleicht zu schade um weggeputzt zu werden, aber mit der Zeit werden sich Ihre Gäste auch darauf stürzen.

Aus Eiern lassen sich beispielsweise kleine Igel, Mäuse oder auch Schneemänner basteln. Aus Tomaten können Sie ganz leicht kleine Rosen oder Blumen schnitzen. Der Fantasie sind dabei eigentlich keinerlei Grenzen gesetzt.

Im Internet finden Sie einige Anleitungen dafür. Viel besser sind aber Bücher, da die Auswahl hier deutlich umfangreicher ist.

» Buch mit interessanten Ideen und Step-by-Step Anleitungen bestellen

➢ Extra-Tipp: Auch Vasen mit Müsli, Croutons oder Sahne können ein hervorragender Blickfang auf einem Buffet sein.

Hinweise für Caterer und andere Dienstleister

[symple_column size=“one-half“ position=“first“]

Catering an Subunternehmen auslagern

Wer sehr große Veranstaltungen zu bewirtschaften hat, kann das Catering auch an einen Subunternehmer auslagern. Hier gibt’s eine gute Übersicht verschiedener Unternehmen:
» Catering Verzeichnis unter catering-guides.de
[/symple_column][symple_column size=“one-half“ position=“last“]

Gastro-Bedarf online bestellen

Wer die Fäden lieber selbst in der Hand hält, kann als Unternehmer inzwischen auch online bei diversen Großhändlern ordern. Großhändler wie VEGA bieten sogar einen Musterservice an:
» Gastronomiebedarf unter vega-direct.com
[/symple_column]

❀ Tipp 6: Was fürs Auge schaffen

Neben den ganzen Naschereien dürfen auch frische Blumen auf keinem Buffet fehlen. Das schafft farbliche Akzente und so ein blühender Strauß sieht doch immer einladend aus oder? Ihre Vasen können Sie noch etwas schmücken mit einem Seidenband im passenden Farbton zur Tischdecke oder zu den Servietten. Wenn alles etwas einheitlich dekoriert ist, sieht das doch immer gleich ganz stilvoll aus.

Vereinzelt können Sie auch ein paar Kerzen aufstellen. Passen Sie aber auf, dass die Kerzen nicht ungünstig stehen, sodass ein Gast möglicherweise noch in Flammen aufgeht. (Lesetipp: Kerzen selber machen – 3 Methoden)

❀ Tipp 7: Menükarten zaubern

Natürlich möchte jeder Gast zu Beginn wissen was ihn alles auf dem Buffet erwartet. Fertigen Sie doch kleine Menükarten an, die vereinzelt in der Mitte des Tisches zu finden sind. Hier können Sie sämtliche Speisen und Getränke notieren.

Eine schöne und vorallem dekorative Methode seine Speisen festzuhalten sind kleine Leinwände. Diese können Sie beispielsweise mit einer der Jahreszeit entsprechenden Serviette versehen und mit einem passenden Stift die einzelnen Gerichte draufschreiben. Sieht schick aus und macht garantiert Lust die verschiedenen Häppchen zu entdecken.

» Video-Anleitung Leinwand verschönern mit Serviettentechnik

❀ Tipp 8: Namenskärtchen basteln

Wer sitzt eigentlich wo? Wenn Sie Zuhause eine Tischordnung haben, ist es besser, wenn Sie kleine Namenskärtchen anfertigen. So weiß jeder Gast sofort wo er oder sie Platznehmen darf.

Die Namenskärtchen können Sie ganz leicht selber machen. Nehmen Sie einfach ein bisschen Tonpapier und schneiden Sie sich kleine Kärtchen zurecht. Darauf dann der Name und fertig. Wenn Sie ein bisschen kreativ sind, können Sie die Kärtchen natürlich noch verschönern, indem Sie beispielsweise kleine Bordüren anbringen oder für jeden Gast einen passenden Spruch dichten. Ihrer Kreativität und Fantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt.

❀ Tipp 9: Teller, Tassen & Co. verschönern

Ihr Geschirr sieht irgendwie langweilig aus und nicht der Party entsprechend? Dann peppen Sie es doch einfach ein bisschen auf. Das ganze hört sich schwerer an als es wirklich ist.

Sie benötigen Dekorfolie und einen Stanzer mit einem Motiv Ihrer Wahl. Stanzen Sie aus der Dekorfolie beliebig viele Motive aus und legen Sie diese kurz ins Wasser. Anschließend vorsichtig das Trägerpapier entfernen und dann auf das Geschirr kleben. Einfach oder? In nur kurzer Zeit ist Ihr neues Geschirr fertig. Da schmeckt doch das Essen gleich viel besser.

» Hier kunterbunte Auswahl an Motivstanzern

❀ Tipp 10: Tischlein deck dich

Der Tisch ist mit das erste was die Gäste zu sehen bekommen. Im Restaurant oder Hotel nehmen Sie doch auch lieber an den entzückend dekorierten Tischen Platz, als an einem ungedeckten Tisch oder? Der Tisch sollte also mit besonders viel Liebe hergerichtet werden.

Ein schön gedeckter Tisch ist nicht nur optisch ansprechend, sondern lässt das gemeinsame Sitzen auch gemütlicher werden. Neben dem „neuen“ Geschirr sollte natürlich auch das ganze drum herum stimmen.

Tischläufer, Servietten, die Sie übrigens auch hervorragend als Namenskärtchen nutzen können und Kerzen bieten absolutes Wohlfühl-Ambiente. Ein kleines Blümchen zwischendurch entfacht Frühlingsgefühle.

Planen Sie für die Tischdekoration ausreichend Zeit ein, damit Sie nicht in Stress geraten und auch alles für Sie in vollster Zufriedenheit ist.

» Läufer mit passenden Servietten hier versandkostenfrei bestellen


Bildnachweise: © LElik83 - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus