Balkonbeleuchtung ohne Strom – 4 Ideen für stimmungsvolle Outdoor-Highlights

Balkonbeleuchtung ohne Strom – 4 Ideen für stimmungsvolle Outdoor-Highlights

Die richtige Balkonbeleuchtung zu finden ist gar nicht so einfach. Vor allem, wenn Stromanschlüsse fehlen. Dann müssen Alternativen her, die auch ohne Strom für genügend Licht sorgen.

Balkon ohne Strom beleuchten

Ein Balkon ist so etwas wie ein Outdoor-Wohnzimmer. Ist es draußen warm und sonnig, wird die gemütliche Oase einfach nach draußen verlagert. Was gibt es schließlich schöneres als sich beim Kaffeetrinken die Sonne auf die Nase scheinen zu lassen? Aber natürlich auch abends können Sie hier ein paar lauschige Stunden verbringen und den Tag ausklingen lassen. Und das bis spät in den Abend hinein. Sie müssen Ihren Balkon dafür nur mit genügend Lichtquellen ausstatten. So können Sie hier selbst im Dunkeln gemütliche Stunden mit der Familie oder Freunden verbringen.

Doch was ist, wenn es auf dem Balkon keine Stromanschlüsse gibt? Dann greifen Sie einfach auf Balkonbeleuchtung ohne Strom zurück. Es gibt da schließlich einige Möglichkeiten, die auch ganz ohne Strom für genügend Licht sorgen.

Tipp 1: Solarlampen

Wer einen größeren Balkon hat, muss schon auf etwas kräftigeres Licht setzen. Dieses erzeugen z.B. Solarlampen. Sie benötigen nur ein paar Stunden Sonnenlicht am Tag, um sich aufzuladen, und schon können sie später die ganze Nacht hindurch leuchten. Auf welche Art von Solarlampen Sie dabei setzen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Beliebt sind beispielsweise Solar-Lichterketten am Balkongeländer, Solar-Lampen in Blumentöpfen oder Deko-Solarleuchten.

Es gibt nun aber auch sogar schon Solar-LED-Bodeneinbaustrahler, die wasserdicht sind und denen Frost nichts anhaben kann. Eine Auswahl von Boden LEDs, die sich selbstständig mit Energie versorgen, habe ich z.B. auf Leuchtenzentrale.de gefunden. Sie sind besonders gut für Bereiche mit Stolperfallen geeignet.

Tipp 2: Petroleumlampen

Petroleumlampen sind auch eine sehr schöne Möglichkeit, um für Licht auf dem Balkon zu sorgen. Einfach befüllen, anzünden, fertig. Einfacher geht es gar nicht. Noch dazu können Sie die Lampen jederzeit woanders aufstellen bzw. nutzen. Wichtig ist nur, dass Sie die Lampen auf einen festen und sicheren Untergrund stellen, damit sie nicht umkippen können.

Tipp 3: Windlichter

Wenn Sie auf Kerzen stehen, dann sind Windlichter auch eine schöne Möglichkeit, um den Balkon zu beleuchten. Sie sorgen für warmes Licht und verwandeln den Balkon in eine romantische Oase. Das Beste daran: Sie müssen Windlichter nicht einmal kaufen. Sie können sie auch aus den unterschiedlichsten Materialien selber machen. Zum Beispiel etwa aus Gläsern jeglicher Art, Dosen oder sogar aus Beton. Ich habe hier einmal ein paar tolle Anleitungen zum Nachmachen zusammengestellt:

Im Prinzip können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Noch dazu sind die Windlichter schnell gemacht und auch eine tolle Geschenkidee. Für hohe Windlichter hier ein Lesetipp: Teelicht versenken – 3 Tipps.

Tipp 4: LED-Kerzen

Wer Kinder im Haus hat, der ist mit batteriebetriebenen LED-Kerzen bestens beraten. Sie sorgen auch für stimmungsvolles Kerzenlicht, aber ganz ohne Brandgefahr. Sollte es also mal etwas Trubel auf dem Balkon geben, kann nichts passieren. Sie können sie dementsprechend auch ganz ohne Bedenken auf den Boden des Balkons oder auf Stufen stellen. LED-Kerzen sehen meist recht langweilig aus. Da sie nicht herunterbrennen, können Sie sie also etwas verschönern. Zum Beispiel etwa mit Mosaiksteinchen. Lassen Sie Ihrer Fantasie einfach freien Lauf. Sie können übrigens auch LED-Kerzen und Windlichter kombinieren.


Bildnachweise: © Kati Molin - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus