Alternativen zu Zucker – So leben Sie gesünder

Alternativen zu Zucker – So leben Sie gesünder

Zucker ist lecker – schon klar! Er kann aber auch schädlich sein. Probieren Sie daher lieber mal ein paar Alternativen zu Zucker aus.

Sparsam mit Zucker umgehen

Zucker umgibt uns überall. In fast jedem Nahrungsmittel ist er mittlerweile enthalten und schadet damit der Gesundheit. Aus diesem Grund sollten Sie mit Zucker und dem Nachsüßen von Nahrungsmitteln vorsichtig und sparsam umgehen. Und doch bleibt es nicht aus, dass manche Lebensmittel einfach gesüßt werden. Aber warum nicht einfach mal den Zucker ersetzen?

Süßstoff ist keine gute Alternative

Es gibt viele Mythen rund um das Thema Zucker. Einer davon ist beispielsweise, dass brauner Zucker wesentlich gesünder sei als der weiße, weil er seine natürliche Farbe noch hat. Das ist allerdings ein Trugschluss. Außerdem greifen viele Menschen zu Süßstoffen, um Ihre Speisen und Getränke zu süßen. Dazu gehören beispielsweise Assugrin, Natren und Stevia. Dass diese Mittel wahrscheinlich noch ungesünder sind als Zucker, ist allerdings den meisten klar – Chemie pur eben! Es geht aber auch anders. Nämlich mit gesunden Alternativen.

Alternativen zu Zucker

Wenn sie also ein wenig abnehmen oder einfach gesünder leben wollen und diesem Zusammenhang auf herkömmlichen Zucker verzichten möchten, gibt es diverse Alternativen. Sie können ebenso gut als Zuckerersatz dienen. Welche Produkte das genau sind, wollen wir Ihnen gern vorstellen.

Honig

Gesunde Süße können Sie gut mit Honig erreichen. Das schmeckt auch noch besser als Zucker. Und er passt überall dazu: In den Tee, in die Milch, in das Müsli, in den Joghurt – einfach überall dort, wo vorher Zucker hereinkam, Honig hineingeben und sich um ein ganzes Stück gesünder ernähren.

Dicksäfte

Verwenden Sie zum Süßen Ihrer Speisen doch einfach mal Dicksäfte. Hier haben Sie sogar eine große Auswahl. So gibt es z.B. Agavendicksaft, Birnendicksaft, Apfeldicksaft, usw. Dabei handelt es sich um hochkonzentrierte Säfte, die circa zu 65 Prozent aus Fruchtzucker bestehen und sich daher prima zum Süßen eignen. Agavendicksaft ist hier der Saft, der am neutralsten schmeckt und den Geschmack einer Speise nicht dominiert.

Obst und Fruchtmark

Ihr Müsli schmeckt ziemlich fade? Dann geben Sie auf keinen Fall Zucker hinein. Greifen Sie lieber auf frisches Obst zurück. So erhält es eine natürliche Süße.
Sie können Speisen alternativ dazu aber auch prima mit Fruchtmarkt süßen. Einfach etwas Obst pürieren und Speisen damit verfeinern.

Trockenfrüchte

Trockenfrüchte sind von Natur aus immer sehr süß, weshalb sie sich prima zum Süßen von Speisen eignen. Sie können diese zum Beispiel zerhacken und anstelle des Zuckers in einen Kuchen geben. Sie werden merken, dass der Kuchen trotzdem schön süß schmeckt.

Wie Sie sehen, gibt es mehrere Alternativen zu Zucker, die Sie als Süßungsmittel nutzen können. Die meisten haben zwar einen anderen Geschmack als weißer Zucker, sind deswegen aber nicht weniger schmackhaft. Zudem fördern Sie die Gesundheit und helfen beim Abnehmen. Daher sollten sie unbedingt als Zuckerersatz in die Ernährung eingebaut werden.


Bildnachweise: © krmk - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus