Donut Maker Test 2017

Empfehlenswerte Donut Maker im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Syntrox Chef Maker ZN-2000W Clatronic DMC 3533Rosenstein & Söhne CM-330TKG DNM 1002 NYCSimeo DonutMakerMia Multi-ToasterBestron ADM218SD
ModellSyntrox Chef Maker ZN-2000W Clatronic DMC 3533Rosenstein & Söhne CM-330TKG DNM 1002 NYCSimeo DonutMakerMia Multi-ToasterBestron ADM218SD
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Leistung2.000 W700 W850 W700 W1.300 W640 W700 W
Donuts pro Backvorgang12 Stk.7 Stk.7 Stk.7 Stk.6 Stk.6 Stk.6 Stk.
Donut-Ø5 cm5 cm5 cm5.5 cm5 cm5 cm5 cm
GehäusematerialKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffEdelstahl
Antihaftbeschichtet
Backampel
Überhitzungsschutz
Maße38 x 31 x 12.5 cm29 x 24 x 23 cm25.5 x 22 x 10 cm26 x 19.5 x 10 cm24 x 19.5 x 10 cm30 x 25 x 12.5 cm28 x 23 x 12 cm
Gewicht3.8 kg1.8 kg1.8 kg1.2 kg1.4 kg2.4 kg1 kg
Vor- und Nachteile
  • große Anzahl an Donuts pro Backvorgang
  • spülmaschinengeeignete Wechselplatten
  • in 180° Stellung arretierbar zum besseren Befüllen
  • auch für Muffins und Cakepops geeignet
  • praktische, wechselbare Backflächen
  • einfache Reinigung
  • 3in1 Donut-, Cupcake- und Cakepop-Maker
  • Backplatten lassen sich per Druckknopf auswerfen
  • hitzeresistente Griffe
  • Backplatten verhindern Auslaufen des Teiges
  • platzsparende, senkrechte Aufbewahrung möglich
  • einfache Handhabung
  • auch ideal als Geschenk
  • Aufbewahrungsdose mit Tragegriff
  • inkl. Donuthalter, Dekorationsspritze und Raspelstreuer
  • vielseitiger Einsatz für Donuts, Sandwiches uvm.
  • Sicherheitsverriegelung der Wechselplatten
  • Hitzeaustrittsöffnungen
  • praktische Kabelaufwicklung
  • senkrechte Abstellmöglichkeit
  • hochwertiges Gehäuse
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • check24.de
  • check24.de
  • check24.de
  • check24.de
  • trends.de
  • elec24

Die besten Donut Maker 2017

Alles, was Sie über unseren Donut Maker Test wissen sollten

Es muss nicht zwangsweise ein Vergleichssieger sein - auch preiswerte Geräte (wie z.B. von Clatronic) überzeugen durch eine starke Leistung.
Hobbybäcker legen sich immer wieder ins Zeug, um ihre Lieben mit selbstgebackenen Kreationen zu überraschen. Nicht nur Kuchen und Torten sind dabei besonders gefragt. Sicher haben Sie auch bereits ein Waffeleisen benutzt. Besonders beliebt bei Kinderfesten und Gartenpartys sind auch Donuts. Der Trend aus den USA hat eigentlich eine lange Geschichte, denn bereits im Mittelalter ist die Herstellung des Gebäcks überliefert. Einwanderer aus Deutschland oder Skandinavien brachten das Rezept für Donut Teig dann Anfang des 19. Jahrhunderts über den großen Teich.

Donuts selber machen ist ohne passendes Gerät beinahe unmöglich, denn sie würden ihre Form nicht behalten und vermutlich zu unförmigen Teigfladen ausgebacken werden. Eine Donut Maschine für Zuhause ist durchaus erschwinglich. Sie müssen dafür nicht mehr als zwanzig Euro ausgeben und haben nun immer das passende Donut Maker Rezept vorrätig, wenn die Kinder nach etwas Süßem quengeln oder sich Besuch zum Sonntagskaffee angesagt hat. Werfen Sie einen Blick auf einen Donut Maker Test , dann werden Sie die vielfältigen Baby Donut Maker näher kennenlernen und sich ein Bild von deren Optik und Funktionalität verschaffen können. Viele Geräte entpuppen sich dabei als 3 in 1 Donut Maker und vereinen Mini Donut Maker, Cake Pop Maker und Muffin Maker. Für dieses Donut Maker Set wird man Sie auf jedem Kindergeburtstag lieben. Besonderen Spaß macht es, die kleinen süßen Köstlichkeiten vor dem Servieren mit den verschiedensten Glasuren zu versehen und mit bunten Perlen oder Streuseln zu verzieren.

Arten von Donut Maker

Optisch offenbaren Donut Maker keine großen Unterschiede. Vom Aufbau her erinnern die Maschinen für Mini Donuts an ein herkömmliches Waffeleisen. Natürlich haben die verschiedenen Hersteller ihre eigene Handschrift in die Produktentwicklung einfließen lassen und Sie können die Geräte in verschiedenen Farben und auch in leicht verändertem Design erwerben. Der größte Unterschied ist wohl das Ergebnis des Backvorgangs und die Größe der Donuts.

Donut Maker Art Vorteile Nachteile
Donut Maker
  • Donuts in handelsüblichen Größen
  • Geräte können auch für Bagels oder Muffins verwendet werden
  • Multifunktional durch verschiedene Einsätze
  • weniger Donuts herstellbar
  • keine so handliche Größe für Kinderfeste etc.
  • kaum im Handel verfügbar
Mini Donut Maker
  • weit verbreitet
  • preiswert
  • sehr praktisch
  • auch für Zwischendurch
  • Gehäuse können sich erhitzen
  • ungleichmäßige Ergebnisse bei billigen bzw. qualitativ nicht so guten Geräten

Die Erfahrung zeigt, dass sich ein Donut Maker besonders einfach handhaben lässt. Sie können Ihre Donuts fortan mit wenigen Handgriffen selbst herstellen und dabei genau festlegen, welche Zutaten die Leckerei haben darf. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber der industriellen Massenproduktion. Zudem sind gekaufte Donuts vergleichsweise teuer, besonders, wenn für Festlichkeiten eingekauft werden soll. Besonders flexibel sind Sie mit Donut Makern, die auch die Produktion von Muffins oder Bagels zulassen. Nicht jeder Donut Maker bietet optimale Vergleichsergebnisse. Bei einigen Geräten kann es vorkommen, dass die fertigen Donuts keine gleichmäßige Bräunung aufweisen. Auch erreichen viele Gehäuse eine recht hohe Temperatur und sollten nur mit einem Topflappen oder Handschuh geöffnet werden.

Die Ausstattung:
In einem Testbericht wird deutlich, dass es zwischen den einzelnen Modellen durchaus gewisse Unterschiede in Komfort und Ausstattung gibt. Daher sollten Sie bei einem Donut Maker Set zum Beispiel darauf achten, dass dieses eine Antihaftbeschichtung aufweist. Geräte ohne Antihaftbeschichtung werden Sie häufig von Teigresten befreien müssen. Beinahe Standard ist bei den Donut Makern der Schalter mit Ampelfunktion. Dieser wird Ihnen auch vom Waffeleisen geläufig sein. Ist der Backvorgang beendet, dann springt die Ampel von Rot auf Grün und Sie müssen nicht ständig das Gerät öffnen, um nachzuschauen, wie weit die Donuts durchgebacken sind. Praktisch sind auch Gummifüße, denn die Geräte werden, wie bereits erwähnt, sehr heiß und sollten daher nicht auf der Arbeitsfläche verrutschen.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Donut Maker

Sie suchen nach einem Gebäck, welches sich schnell zubereiten lässt und meist gelingt? Dann wird die Anschaffung eines Donut Maker die Lösung bringen. Einige Faktoren sollten Sie jedoch vorab bedenken, denn das Gerät soll letztlich nicht nur optisch in strahlendem Rosa oder knalligem Pink überzeugen, sondern auch in möglichst kurzer Zeit die perfekten Donuts zaubern. Sie können einen Donut Maker Test nutzen, um sich näher mit den Produkten und ihren möglichen Vorzügen und Nachteilen zu befassen. Die Vergleichsergebnisse sind meist ein hilfreicher Anhaltspunkt, um nicht bei Media Markt oder Saturn blind zu einem Gerät zu greifen und vielleicht die falsche Wahl zu treffen. Wenn Sie Ihren neuen Donut Maker besonders günstig kaufen möchten, dann können Sie auch in den Angebotspaletten von Lidl, ALDI, real oder Tchibo durchaus ab und an fündig werden. Einige Faktoren, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern helfen, finden Sie nun aufgeführt.

Die Größe

Donut Maker sind in verschiedenen Größen im Handel. Meist entscheiden sich Kunden für einen Baby Donut Maker, denn kleine Gebäckstücke sind für Kinder einfach handlicher. Zum Verkauf stehen hin und wieder auch Profi Donut Maker. Diese sind aber für Privatpersonen eher ungeeignet und lediglich für die Gastronomie eine Option. Ist die Menge an Donuts, die Sie herstellen möchten überschaubar, dann können Sie für kleines Geld einen Donut Maker kaufen, der sechs Donuts herstellt. Soll das Gerät eher für die Verköstigung einer hungrigen Meute bei Festen und Feierlichkeiten zum Einsatz kommen, dann entscheiden Sie sich besser für einen Donut Maker, der sich für die Produktion von bis zu zwölf Donuts eignet.

Die Leistung

Eine gute Donut Maschine für Zuhause sollte auch eine entsprechende Leistung bringen. Daher sollten Sie keinen Donut Maker kaufen, der mit weniger als 600 Watt arbeitet. Der Teig sollte zügig ausgebacken werden. Dies ist nur mit einer entsprechenden Leistung möglich. Nicht selten besitzen hochwertige Donut Maker daher mehr als 1.000 Watt. Kaufen Sie ein Gerät mit etwa 1.200 Watt, dann können Sie davon ausgehen, dass Ihre Donuts in weniger als sieben Minuten ausgebacken sind.

Marken

Mit einigen Geräten (z.B. von Clatronic) können Sie nicht nur Donuts servieren, sondern auch Cake Pops.
In einem Donut Maker Vergleich haben Sie sich nun vielleicht bereits über die verschiedenen Modelle von Donut Makern informiert. Der Preis ist eine Frage, die wohl niemand außer Acht lässt. Donut Maker sind im Grund wahre Schnäppchen und für jedermann erschwinglich. Etwas tiefer in die Tasche greifen müssen Sie bei Cupcake und Donut Makern, hochwertigen Geräten, die mehrere Funktionen in sich vereinen. Sie wissen nun, wie Sie Ihre Mini Donuts in Zukunft herstellen. Schuldig geblieben sind wir noch einen Blick auf die einzelnen Hersteller. Gute Donut Maker können Sie beispielsweise von Princess oder Tristar erwerben. Auch nachfolgende Marken können empfohlen werden.

Bestron

Bestron bietet preisgünstige und besonders handliche Donut Maker an. Sie können bis zu sieben Donuts in einem Backvorgang herstellen. Die Backzeit wird mittels Ampelfunktion angezeigt. Die Platteneinsätze sind antihaftbeschichtet, was Ihnen die Reinigung erleichtern hilft. Rutschfeste Gummifüße sorgen für einen sicheren Stand des Donut Makers der Firma Bestron.

Silvercrest

Qualität muss nicht teuer sein. Dies beweist der bei Lidl erhältliche Donut Maker der Firma Silvercrest. Optisch fällt das Gerät durch seine Edelstahl-Applikationen ins Auge. Sie können Donuts oder Cake Pops herstellen. Die Backampel erleichtert die Bedienung. Mit einer Leistung von bis zu 1.000 Watt liefern die Geräte ein überzeugendes Vergleichsergebnis ab.

Clatronic

Die Donut Maker von Clatronic eignen sich für die Herstellung von bis zu sieben Donuts oder Bagels. Extra Komfort bieten die wärmeisolierten Griffe. Die Platten im Inneren sind antihaftbeschichtet und damit kinderleicht zu säubern. Extra Sicherheit bietet Ihnen der Überhitzungsschutz.

Fazit im Donut Maker Test

Donuts selber machen steht auf dem Programm? Nichts leichter als das, denn ein Mini Donut Maker hilft Ihnen, die Leckerei aus den USA einfach perfekt auf den Tisch zu bringen. Wenn Sie einen Donut Maker Test zu Rate ziehen, dann können Sie mehr über die Geräte und die wichtigsten Kriterien, welche bei der Anschaffung beachtet werden sollen erfahren. Eine Bewertung steht immer für eine realistische Kundenmeinung und ist damit ein hilfreicher Anhaltspunkt, besonders, wenn Sie sich bislang noch nicht näher mit den Geräten befasst haben. Möchten Sie Ihr Wunschmodell in jedem Falle günstig kaufen, dann nutzen Sie einen Preisvergleich.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus