Wohnwand verschönern – Mit diesen Tipps die alte Anbauwand aufpeppen

Wohnwand verschönern – Mit diesen Tipps die alte Anbauwand aufpeppen

Alte Wohnwände können im Laufe der Jahre im modernen Wohnzimmer erblassen. Mit diesen 5 einfach umzusetzenden Tipps verschönern Sie Ihre alte Wohnwand und lassen Sie wieder im neuen Glanz erstrahlen.

Wo verweilen Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag? Im Wohnzimmer. Wo verbringen Sie ein gemütliches Dinner und den Spieleabend mit Ihren Freunden und Bekannten? Im Wohnzimmer. Das Wohnzimmer ist der zentrale Mittelpunkt in einer Wohnung. Damit Sie sich hier wohlfühlen können, sollten Sie eine gemütliche Atmosphäre schaffen.

Sie liegen abends faul auf der Couch und ihr Blick wandert immer wieder zu der Wohnwand. Irgendwas fehlt da. Ein paar tolle Akzente, ein kleiner Blickfang, irgendwas was die 08/15 Wohnwand ein wenig aufpeppt. Mit unseren Tipps können Sie Ihre Wohnwand mit nur ein paar kleinen Hilfsmitteln effektvoll dekorieren.

Wohnwand aufpeppen – 5 Tipps

Tipp 1: Dekorfolie anbringen

Die Auswahl an Wohnwänden ist groß. Es gibt diese kompakten Anbauwände, die eine halbe Wand einnehmen und die filigranen und modernen Wohnwände im klassischen und zeitlosen Design. Für was Sie sich letztendlich entschieden haben, ist reine Geschmackssache.

Egal welche Wohnwand Sie in Ihrem Wohnzimmer zu stehen haben, mit Dekorfolie können Sie an jeder Anbauwand glanzvolle Highlights setzen. Einen absoluten Hingucker landen Sie, indem Sie nur ein oder zwei Schranktüren oder Klappen mit Dekorfolie versehen. Eine weiße Wohnwand kann so schnell mal wie ein Designermöbelstück aussehen.

Das Anbringen der Dekorfolie ist gar nicht so schwer. Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie im Handumdrehen die Folie auf die Fläche bringen. Ein Hilfsmittel, auf welches Sie beim Verkleben keinesfalls verzichten sollten, ist ein Verkleberakel. Damit lassen sich alle Luftblasen sauber rausstreichen.

Tipp 2: Wandtattoos aufkleben

Wandtattoos sind im Trend wie eh und je. In Kinderzimmern wimmelt es nur so von Schmetterlingen, Piraten und kleinen Feen. Sogar die liebsten Figuren aus dem Fernseher können schon an die Wand gebracht werden. Sie finden für jedes Zimmer die passenden Bilder und Sprüche.

Solche Wandtattoos eigenen sich aber nicht nur für Wände, sondern auch für Schränke. Hier lassen Ornamente, Blumenranken, Sprüche oder Retromotive die Wohnwand im neuen Glanz erstrahlen. Um das Wandtattoo an den Schrank zu bringen, müssen Sie kein Fachmann sein. Die Anbringung erfolgt so ähnlich wie die der Dekorfolie. Sie müssen lediglich bei sehr kleinen Klebeelementen, wie etwa Blumenranken, aufpassen, damit sie nicht einreißen und kaputt gehen.

Hier ein Video, was die Anbringung der Wandtattoos veranschaulicht. In diesem Video wird das Tattoo an die Wand gebracht, ebenso verfahren Sie aber auch bei einem Schrank.

Tipp 3: Indirekte Beleuchtung

Eine stimmungsvolle Beleuchtung im Wohnzimmer schafft fast immer eine Wohlfühlatmosphäre. Das ist doch genau das, was wir nach einem anstrengenden Arbeitstag wollen. Sie können erst richtig abschalten, wenn Sie sich in Ihren eigenen 4 Wänden auch wirklich wohlfühlen. Lampen, Kerzen und Deckenfluter haben die meisten, also nicht wirklich etwas besonderes. Wie wäre es denn mit einer indirekten Beleuchtung?

Solche Beleuchtungselemente sorgen nicht nur an abgehängten Decken oder Stucks für stimmungsvolle Momente, sondern auch Vitrinen und Regalböden lassen sich so gekonnt in Szene setzen. Ich persönlich habe mir meine Schrankbeleuchtung vor einiger Zeit bei moebel-jack.de gekauft. Ich hatte die Wahl zwischen blauen und weißen LED-Leuchten. Ich bin sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis und kann diese Beleuchtung uneingeschränkt weiter empfehlen.

Tipp 4: Türknöpfe erneuern

Klein, aber fein. Beim Aufpeppen der Wohnwand werden Sie schnell vergessen – die Türknöpfe. Und dabei können auch sie ein ganz besonderer Hingucker an einer kahlen Wohnwand sein. Neue Türknäufe kosten nicht viel, sind leicht auszutauschen, aber machen groß was her.

» Möbelknöpfe in zahlreichen Varianten, Ausführungen und Farben finden Sie hier.

Tipp 5: Wohnwand neu lackieren

Sie haben ein altes Erbstück von Oma im Wohnzimmer zu stehen? Die vielen Erinnerungen an die Kindheit sorgen dafür, dass wir diese Möbelstücke nicht einfach so auf den Sperrmöbel schmeißen. Aber irgendwie fehlt der letzte Pfiff. Wussten Sie, dass Sie alte Wohnwände aufpeppen können, indem Sie sie einfach neu lackieren? Eine abgenutzte braune Wohnwand kann frisch lackiert in einem modernen Wohnzimmer ein wahres Herzensstück werden.

Je nach Geschmack können Sie mit einfachen Mitteln aus dem Haushalt auch tolle Muster auf das geliebte Möbelstück bringen. Einen ganz tollen Bericht mit cleveren Ideen dazu habe ich im Sat1 Ratgeber gesehen.

Fazit

Aus einer alten oder leicht beschädigten Wohnwand können Sie mit ein bisschen Arbeit in nur kurzer Zeit eine völlig neu aussehende Wohnwand zaubern. Natürlich müssen Sie oft etwas Geld investieren, aber im Gegensatz zu einer neuen Wohnwand sparen Sie so einen Haufen Geld.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © alexanderkonsta - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus