1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Welches Katzenstreu nehmen? – 4 Gründe für Klumpstreu

Welches Katzenstreu nehmen? – 4 Gründe für Klumpstreu

Wer einen Stubentiger zuhause hat, der wird sich mit Sicherheit schon gefragt haben, welches Katzenstreu wohl das Beste sein mag. Soll es nun klumpen oder nicht?

Unsere Empfehlung geht hier eindeutig zum Klumpstreu – sofern die Katze es akzeptiert. Klumpstreu muss nämlich nur mit einer entsprechenden Schaufel gesiebt werden, während man anderes Katzenstreu komplett wegwerfen muss. Das gesiebte Klumpstreu wird einfach wieder aufgefüllt, die Klumpen weggeworfen.

4 gute Gründe für Klumpstreu

  1. Durch das Klumpenprinzip lässt sich die Katzentoilette besser sauber halten.
  2. Da Sie lediglich die Klumpen entfernen müssen sparen Sie Zeit.
  3. Dadurch sparen Sie auch Geld, denn Sie müssen nicht das komplette Katzenstreu wegwerfen.
  4. So sparen Sie auch direkt noch Müll.

Auf den ersten Blick kostet Klumpstreu zwar etwas mehr als normales Katzenstreu, ist durch die oben genannten Gründe in der Praxis aber um ein vielfaches effektiver.

Tests haben ergeben, dass man Klumpstreu vier bis fünfmal länger hat, als anderes Katzenstreu. So ist eine Ersparnis von bis zu 60 Prozent keine Seltenheit – je nach Marke, die man verwendet. Denn auch hier gibt es große preisliche Unterschiede, Qualitätsunterschiede dagegen kaum.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © sharryfoto - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus