Weiche Tomaten – So werden sie wieder fest

Weiche Tomaten – So werden sie wieder fest

Weiche Tomaten lassen sich in der Regel schwer schneiden. Es gibt allerdings einen Tipp, wie diese wieder fest werden. Diesen möchten wir Ihnen hier verraten.

Tiefgefrorenes Gemüse hat seine Vorteile
Gemüse sollte in jedem Haushalt vorhanden sein und regelmäßig auf den Tisch kommen. Viele halten sich dabei an tiefgefrorenes Gemüse, was sicherlich nicht verkehrt ist, denn so hält es um viele Wochen oder Monate länger. Außerdem muss man so nicht ständig einkaufen gehen und kann dennoch auf die Vitamine im Gemüse zurückgreifen, denn diese werden beim Einfrieren konserviert.

Allerdings eignet sich nicht alles zum Einfrieren. Tomaten zum Beispiel sollten Sie am besten immer frisch kaufen und zeitnah verarbeiten (Dosentomaten sind übrigens auch gesund). Was die Lagerung von frischen Tomaten angeht, so ist es am besten, wenn Sie diese im Kühlschrank aufbewahren. So bleiben sie nämlich viel länger haltbar und außerdem auch noch viel länger fest. Werden Tomaten nämlich zu warm gelagert, dann werden sie sehr schnell weich.

Weiche Tomaten lassen sich schlecht schneiden
Sind Tomaten weich geworden, dann ist das eine ärgerliche Sache, denn schneiden lassen sich die Tomaten dann nur noch sehr schlecht. Und außerdem schmecken sie dann auch nicht mehr so richtig. Aber wegschmeißen sollten Sie diese trotzdem nicht, denn mit dem folgenden Tipp, werden die Tomaten wieder richtig schön fest.

Weiche Tomaten – So werden sie wieder fest
Weich gewordene Tomaten sollten Sie einfach bis zu zehn Minuten in Eiswasser legen. Anschließend sind sie wieder schön fest und frisch. Das funktioniert übrigens auch mit Weintrauben.

Achtung: Diesen Trick wenden oft auch Gemüsehändler an, um dem Kunden Glauben zu machen, dass die Sachen auch noch alle frisch sind – hier sollten Sie also besonders Acht geben!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © karepa - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus