Sind Toiletten besonders unhygienisch?

Sind Toiletten besonders unhygienisch?

Im ersten Moment werden die meisten davon ausgehen, dass die Toilette der unhygienischste Ort in der Wohnung ist. Das stimmt aber nicht.

Es gibt unhygienischere Orte im Haus
Das Toiletten besonders unhygienisch sind, dem ist eigentlich gar nicht so, denn schließlich wird die Toilette ständig mit Wasser durchspült. Wenn Sie dann noch auf das Wasserlassen im Stehen verzichten und regelmäßig die Toilettenbürste zur Reinigung verwenden, dann gibt es in der Wohnung andere Orte, an denen sich wesentlich mehr Keime tummeln.

Sehr unhygienisch: die Computertastatur
Kaum zu glauben, aber verhältnismäßig viele Keime sind auf der Computertastatur zu finden, denn schließlich gelangen diese über die Hände darauf, und durch die vielen Ritzen lässt sie sich auch nur schwer reinigen. Ebenfalls eher unhygienisch ist das Spülbecken in der Küche, denn es gelangen auch mal Essensreste hinein, oder der Schmutz, wenn Sie Lebensmittel abwaschen. Gerade wenn Sie Fleisch unter dem Wasserhahn abspülen, werden eine Menge Keime in das Spülbecken geschwemmt.

Putzschwämme und Spültücher
Ein wahres Paradies für Keime sind Putzschwämme und Spültücher, denn in dem feuchten Milieu fühlen sie sich besonders wohl. Mit diesen Utensilien wischt man täglich verschiedene Oberflächen ab, und bekommt sie im Grunde kaum richtig trocken. Aus diesem Grund sollten Sie diese Schwämme und Tücher häufig austauschen. Einige Spültücher lassen sich auch bei 60 Grad in der Waschmaschine reinigen, so dass Keime zuverlässig abgetötet werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © stanslavov - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus