Schnurlose Telefone im Test – Qualität hat seinen Preis

Schnurlose Telefone können heute so ziemlich alles. Stiftung Warentest hat nun 16 dieser Hightechgeräte getestet. Erfahren Sie hier, welches schnurlose Telefon im Test am besten abgeschnitten hat.

Vorteile von schnurlosen Telefonen
Schnurlose Telefone haben sich in den letzten Jahren als richtige Allroundtalente mausern können. So können wir heute mit diesen Telefonen nicht mehr nur telefonieren, sondern auch SMS-Textnachrichten senden und empfangen und Telefongespräche mitschneiden. Aber das ist noch längst nicht alles. Schnurlose Telefone bieten sehr viele Vorteile. Da diese Telefone nicht mit einem Kabel verbunden sind, kann man beim Telefonieren herumlaufen oder nebenbei andere Dinge machen, wenn man z.B. die Freisprechfunktion eingeschaltet hat. Das Beste an den Geräten, die Stiftung Warentest getestet hat, ist natürlich der Anrufbeantworter. So schaltet sich dieser ein, wenn man gerade nicht zu Hause ist und jemand anruft oder man gerade telefoniert.

Sprachqualität im Test
Stiftung Warentest hat 14 schnurlose Telefone mit und 2 ohne Anrufbeantworter getestet. Im Vordergrund der Tests stand natürlich die Sprachqualität. Um diese zu überprüfen wurden die einzelnen Telefone in eine Halterung gesteckt und an das Ohr einer Puppe gehalten. Da hochdeutsche Sätze für einen solchen Test viel zu einfach gewesen wären, entschied sich Stiftung Warentest für niederländische Tests ätze, da diese eine viel größere technische Herausforderung bieten. Das Ergebnis: Fast alle Modelle haben bei der Sprachqualitätsmessung gut abgeschlossen. Als Problem erwies sich jedoch das Freisprechen. Lediglich die getesteten Modelle von Philips haben dabei im Test gut abgeschnitten.

Qualität hat seinen Preis
Schnurlose Telefone, die teurer sind, haben natürlich auch viele Zusatzfunktionen. So kann man viele Modelle beispielsweise als Babyphon benutzen. Dafür muss man das Telefon lediglich in das Kinderzimmer stellen. Wenn das Kind dann weinen oder sich auf eine andere Art bemerkbar machen sollte, dann ruft das Telefon automatisch eine vorher gespeicherte Nummer an. Weitere Zusatzfunktionen sind das Senden und Empfangen von Textnachrichten oder der Nachtmodus. Wenn man diesen Modus einschaltet, dann kann man nachts ruhig schlafen ohne, dass man einen Anruf verpasst, weil der Anrufbeantworter sofort rangeht.

Schnurloses Telefon kaufen
Wenn Sie sich ein schnurloses Telefon kaufen und dabei nicht so viel Geld ausgeben möchten, dann sollten Sie sich schon vorher genau überlegen, welche Zusatzfunktionen Sie brauchen und welche nicht. Oftmals sind die schnurlosen Telefone ohne Extras natürlich viel günstiger.

  1. Anrufbeantworter: Als erstes sollten Sie sich überlegen, ob Sie ein schnurloses Telefon mit einem Anrufbeantworter oder ohne einen Anrufbeantworter brauchen. Dieser ist sehr praktisch, wenn Sie tagsüber nicht zu Hause sind.
  2. SMS-Funktion: Möchten Sie mit diesem Telefon Textnachrichten verschicken? Dann sollten Sie daran denken, dass Sie dafür einen zusätzlichen SMS-Dienst zum normalen Telefonvertrag buchen müssen.
  3. Babyphon: Haben Sie Kinder bzw. ein Kleinkind und besitzen aber kein Babyphon? Dann bietet sich ein schnurloses Telefon an, dass Sie auch als Babyphon benutzen können.
  4. Seniorentelefon: Es gibt sogar spezielle Modelle, die für Senioren konzipiert sind. So haben diese Modelle meist große Tasten und ein großes Display. Außerdem besitzen viele Modelle eine Notruftaste, die beim Betätigen eine vorher gespeicherte Nummer anruft.
  5. Weitere Extras: Legen Sie viel Wert darauf, dass das Telefon ein Farbdisplay besitzt und viele Klingeltöne hat oder reicht Ihnen ein Klingelton aus?

Vergleichssieger kommen von Siemens und Panasonic
Unter den getesteten schnurlosen Telefonen konnten sich gleich drei Modelle den ersten Platz schnappen. Bei diesen Modellen handelt es sich um das Gigaset C595 und das Gigaset S795 von Siemens und dem Panasonic KX-TG8521. Alle drei Schnurlostelefone erhielten von Stiftung Warentest das Qualitätsurteil GUT (2,2). Sowohl in der Kategorie Handhabung als auch in der Kategorie Vielseitigkeit konnten sie mit ihren Funktionen überzeugen. Alle drei Modelle besitzen einen Kopfhöreranschluss und sind SMS-fähig. Lediglich die beiden Gigaset-Modelle kann man auch als Babyphon benutzen.

Fazit:
Wenn Sie sich ein schnurloses Telefon kaufen möchten, dann sollten Sie sich vorher überlegen, welche Anforderungen Sie an das Telefon haben. Verzichten Sie auf zusätzliche Funktionen, dann können Sie beim Kauf eine Menge Geld sparen. So kostet beispielsweise das Gigaset C595, das viele Zusatzfunktionen besitzt, 79 Euro. Das Panasonic KX-TG6521, das weniger Zusatzfunktionen besitzt, im Test aber trotzdem mit dem Qualitätsurteil GUT (2,5) abgeschnitten hat, sogar nur 40 Euro.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus