Ohne Vorwaschgang waschen – 3 Tipps

Ohne Vorwaschgang waschen – 3 Tipps

Es gibt viele Kleidungsstücke, bei denen wird ein Vorwaschgang empfohlen. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Wäsche aber auch ohne Vorwaschgang waschen können.

Verschwenden Sie nicht länger Geld

Stark verschmutzte Kleidung stellt für viele heute kein Problem mehr da, schließlich gibt es ja den so genannten Vorwaschgang. Doch dass man hierbei eine Menge Geld verschwendet, weil erheblich mehr Strom verbraucht wird, das bedenken viele nicht. Bis zu 19 Liter Wasser können Sie sparen, wenn Sie auf den Vorwaschgang verzichten. Halten Sie sich also lieber an die folgenden Tipps und verzichten Sie in Zukunft auf den Vorwaschgang.

Ohne Vorwaschgang waschen – 3 Tipps

Tipp 1 – Flecken mit Haarshampoo vorbehandeln:
Stark verschmutzte Wäsche, Flecken und auch Schmutz am Hemdkragen sollten Sie vor der Wäsche gut mit Haarshampoo einreiben und einwirken lassen. Sofern der Schmutz nicht allzu tief sitzt oder zu hartnäckig ist, reicht diese Prozedur oft schon aus.

Tipp 2 – Wäsche einweichen:
Wenn Sie Ihre Wäsche über Nacht einweichen, dann können Sie sich hier ebenfalls die Vorwäsche sparen. Dazu aber bitte nicht die Wanne oder das Waschbecken voll laufen lassen, sondern das Wasser in die Trommel der Maschine einlaufen lassen, die Trommel ein paar Mal drehen lassen und dann abschalten. Bis zum anderen Morgen ist die Wäsche dadurch richtig gut eingeweicht.

Tipp 3 – Das richtige Waschmittel benutzen:
Viele moderne Waschmittel sind bereits so ergiebig, dass Sie auf einen Vorwaschgang verzichten können. Probieren Sie einfach mal ein paar Produkte aus und überzeugen Sie sich selbst.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © pikselstock - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus