Nagelfeile selber machen – Schritt für Schritt Anleitung

Nagelfeile selber machen – Schritt für Schritt Anleitung

Bricht mal ein Fingernagel ab, dann sieht das meist sehr unschön aus. Für alle, die kein Maniküre-Set zu Hause haben, hier eine Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie eine Nagelfeile selber machen können.

Horrorvorstellung für jede Frau: ein abgebrochener Fingernagel

Jetzt kommt endlich die Rettung für alle Frauen, die nie und nimmer auf eine Nagelfeile verzichten möchten. Es gibt ja solche Momente, wie zum Beispiel im Flugzeug, wo einem vorher alles Erdenkliche abgenommen wird. Sogar bei Sicherheitskontrollen im Stadion kommen Nagelfeilen meist nicht durch. Diese sind gefährlich und könnten Menschenleben gefährden, weshalb man sie für gewöhnlich abgeben muss, wenn sie beim Check entdeckt werden. Was macht Frau da nur, wenn auf einmal der Nagel abbricht? Eine Horrorvorstellung, die fast keine Frau erleben möchte. Es gibt da eine einfache Lösung: Bauen Sie sich eine einfache Nagelfeile, mit der man niemanden verletzen kann, selber. Hier unsere Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie Ihre ganz individuelle Nagelfeile selber machen können.

Das benötigen Sie:
Um Ihre ganz individuelle Nagelfeile selber machen zu können, brauchen Sie ein kleines Stück Holz, Schleifpapier mit unterschiedlicher Körnung, Kleber und ein paar Glitzersteine oder andere kleine Dekoelemente.

Nagelfeile selber machen – Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1:
Nehmen Sie das kleine Stück Holz zur Hand. Welche Form soll Ihre Nagelfeile haben? Haben Sie sich für eine Form entschieden, dann sollten Sie diese mit einem Stift auf dem Holz aufzeichnen.

Schritt 2:
Nun müssen Sie die Nagelfeile aus dem Holzstück aussägen. Haben Sie das gemacht, dann ist es wichtig, dass Sie den Rand der Nagelfeile mit Schleifpapier schön glatt schmirgeln. So verhindern Sie, dass Sie sich einen Splitter einreißen.

Schritt 3:
Haben Sie sich etwas Schleifpapier mit einer feinen Körnung besorgt, dann müssen Sie nun dieses passend zur Form der Nagelfeile zurechtschneiden. Sie müssen dabei selbst entscheiden, ob Sie eine Nagelfeile mit einer Stärke oder mit zwei, drei oder vier verschiedenen Stärken haben möchten. Sie können nämlich auf jede Seite der Nagelfeile zwei verschiedene Stärken anbringen. Sie müssen dazu lediglich das jeweilige Stück Schleifpapier zurechtschneiden.

Schritt 4:
Haben Sie das Schleifpapier bzw. die einzelnen Schleifpapierstücke zurechtgeschnitten, dann müssen Sie diese jetzt nur noch auf das Stück Holz aufkleben. Im Prinzip ist Ihre Nagelfeile jetzt schon fertig. Praktisch, platzsparend und kommt wahrscheinlich bei jeder Sicherheitskontrolle problemlos durch. Bekleben Sie jedoch lediglich eine Seite des Holzes mit Schleifpapier, dann können Sie die andere Seite nun noch schön verzieren. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Sie können die freie Holzseite schön bemalen, Glitzersteinchen oder Stoff aufkleben, usw. Gestalten Sie Ihre Nagelfeile so, wie Sie Ihnen gefällt.

Fazit:

Wie Sie sehen ist es gar nicht so schwer eine Nagelfeile selber zu machen. Und da die Materialien recht kostengünstig sind, können Sie sich gleich für jede Handtasche eine solche Nagelfeile fertig machen. Sie können die selbst gemachten Nagelfeilen aber auch wunderbar verschenken. Ein tolles kleines Geschenk, das nun wirklich jede Frau, aber auch jeder Mann gebrauchen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © margostock - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus