Mit der Wärmflasche gegen gefrorene Autoscheiben

Mit der Wärmflasche gegen gefrorene Autoscheiben

Winterzeit ist auch gleichzeitig die Zeit, unter der besonders die Autofahrer am meisten leiden. Nicht nur die Straßenverhältnisse sind oft mehr als bescheiden. Ebenso lästig ist das allmorgendliche Befreien des Wagens von Schnee und Eis. Vor allem dann, wenn man keine Garage oder Standheizung hat.

Sind die Scheiben mal wieder so richtig zugefroren und man hat keine Lust zum Eiskratzer zu greifen, dann hilft da eine einfache Methode weiter, bei der man kaum einen Finger krumm machen muss.

Etwa eine Stunde bevor man losfahren will, sollte man Wasser zum Kochen bringen, dies in eine Wärmflasche gießen, natürlich verschließen und auf das Armaturenbrett legen. Die Wärme breitet sich nun im Innenraum aus und befreit die Scheiben vom lästigen Eis.

Wenn man Glück hat und die Eisschicht ist nicht allzu hartnäckig, dann sind sogar die Seitenscheiben frei und man kann sofort losfahren. Warum allerdings nur die Heckscheibe eine eingebaute Heizung hat, nicht aber die Frontscheibe, das hab ich bis heute nicht begriffen.


Bildnachweise: © jeepbabes - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus