Kapern selbst gemacht – Schritt für Schritt Anleitung

Kapern selbst gemacht – Schritt für Schritt Anleitung

Haben Sie Ihre Kapern schon einmal selbst gemacht? Sicherlich werden Sie sich fragen, wie das gehen soll. Das ist ganz einfach. Halten Sie sich dabei einfach an unsere Schritt für Schritt Anleitung.

Gerichten eine besondere Note verleihen

Kapern sind dazu da, um Gerichten einen besonders leckeren Geschmack zu verleihen. Am häufigsten kommen Sie beim Kochen von Königsberger Klopsen zum Einsatz. Hierbei verleihen Sie dem Gericht eine ganz besondere Note. Was aber, wenn man mal wieder vergessen hat ein Glas Kapern zu kaufen? Kein Problem! Halten Sie sich einfach an unsere Schritt für Schritt Anleitung und Sie werden immer einen Kapernersatz im Haus haben und das in einer großen Menge.

Kapern selber machen – Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1:
Gehen Sie an einem Frühlingstag oder Sommertag ganz früh, und zwar noch vor Sonnenaufgang auf eine Wiese. Nehmen Sie eine Taschenlampe mit und suchen Sie nach Gänseblümchen oder Löwenzahn. Allerdings sollten Sie nur nach Pflänzchen Ausschau halten, deren Knospen noch nicht geöffnet sind. Möchten Sie nicht die Wiese nach Gänseblümchen oder Löwenzahn absuchen, dann können Sie auch einfach die Knospen der Kapuzinerkresse, die eventuell in Ihrem Garten wächst, einsammeln.

Schritt 2:
Nachdem Sie genügend Knospen eingesammelt haben, sollten Sie diese zuhause mit reichlich Salz bestreuen. Dann werden die Knospen einige Stunden stehen gelassen.

Schritt 3:
Nun werden die Knospen in Kräuteressig oder Estragonessig gegeben. Das Gemisch anschließend aufkochen und für eine Minute köcheln lassen.

Schritt 4:
Geben Sie die Knospen in ein Sieb und lassen Sie diese gut abtropfen. Nebenbei sollten Sie etwas Essig (z.B. Apfelessig, Kräuteressig, Estragonessig, usw.) zum Kochen bringen.

Schritt 5:
Geben Sie die Kapern nun zusammen mit dem Essig in ein sauberes Glas. Gut verschließen und ein paar Tage im Kühlschrank lagern.

Schritt 6:
Nach ungefähr 3 Tagen sollten Sie den Essig abgießen, noch einmal erhitzen und wieder über die Kapern geben. Anschließend das Glas gut verschließen und eine Woche kühl lagern. Sie werden kaum einen Unterschied zu echten Kapern schmecken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 3,96 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Thomas Francois - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus