Immer frische Brötchen

Immer frische Brötchen

Wer kennt das nicht: Es ist Sonntag – oder auch jeder andere Tag – man möchte gemütlich frühstücken und muss erst mal außer Haus, um frische Brötchen zu holen. Hat man einen Bäcker ums Eck, der auch Sonntag offen hat, dann geht das ja noch, aber sonst…

Außerdem wird mittlerweile bei Brötchen, Brezeln & Co auch ganz massiv zugelangt. Nicht selten kosten die Backwaren am Sonntag mehr als unter der Woche. Hier wird einfach ein Sonntagszuschlag aufgeschlagen.

Das muss nicht sein und geht auch billiger und gemütlicher. Mit tiefgefrorenen Backwaren zum selber backen. Und man schlägt drei Fliegen mit einer Klappe:

  1. Man hat immer frische und vor allem warme Backwaren zuhause!
  2. Man muss nicht mehr außer Haus, sondern gibt die Backwaren einfach in den Ofen, 15 Minuten später sind sie knusprig und schmecken hervorragend.
  3. Man spart sich eine Menge Geld.

Billige Brötchen im 20er Pack gibt es in der Tiefkühltruhe bereits für 99 Cent, das heißt, ein Brötchen kostet hier gerade mal fünf Cent. Beim Bäcker zahlt man hier an einem Sonntag gut und gern 30 Cent und mehr, ein Mehrkornbrötchen gibt es oft schon nicht mehr unter 70 Cent. Probieren Sie es einfach mal aus, Sie werden begeistert sein!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Studio Photo AG - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus