Hausratversicherung – 3 Tipps für den Vertragsabschluss

Hausratversicherung – 3 Tipps für den Vertragsabschluss

Jeder Hausbesitzer, Wohnungsbesitzer und Mieter sollte über eine Hausratversicherung verfügen. Wie wichtig diese Versicherung ist und was Sie beim Abschluss beachten sollten, lesen Sie hier.

Wie sinnvoll ist eine Hausratversicherung?

Ein Schaden kann schnell entstehen und wertvolle Dinge vernichten. Dabei sind die Dinge gemeint, die zum Hausrat gehören. Das ist im Prinzip alles, was sich in der Wohnung befindet und zum Leben gehört: Möbel, Teppiche und andere Einrichtungsgegenstände, Elektrogeräte, Waschmaschine, Computer, aber auch Lebensmittel. Wer jetzt meint, dass damit ja eigentlich nichts passieren kann, weil es ja in der Wohnung steht, der täuscht sich gewaltig. Was ist, wenn ein Rohr bricht oder bei Ihnen eingebrochen wird? Diebe hinterlassen eine Wohnung ja meist nicht ordentlich. Deshalb ist eine Hausratversicherung sehr wichtig. Aber nicht nur deswegen. Eine Hausratversicherung springt auch ein, wenn es zu einem Verlust durch Brand, Hagel, schwere Stürme oder Blitzschlag kommt.

Seien Sie nicht zu knauserig

Läuft also beispielsweise die Waschmaschine aus und beschädigt den Wohnzimmerteppich, dann springt hier die Hausratversicherung ein. Wird durch einen Sturm aber beispielsweise das Hausdach abgedeckt, dann ist dafür nicht die Hausratversicherung, sondern die Gebäudeversicherung zuständig. Sehr wichtig ist, dass Sie darauf achten, nicht unterversichert zu sein. Denn sollte es zu einem Schaden kommen und die Versicherungssumme ist zu niedrig, weil Sie krampfhaft fünf Euro im Monat sparen wollten, dann werden Sie wohl auf den Kosten, die die Versicherungssumme übersteigen, sitzen bleiben und diese selbst zahlen müssen.

Hausratversicherung übernimmt auch Folgekosten

Eine Hausratversicherung übernimmt auch Reparaturkosten, die in Folge eines Schadens anfallen. Zudem übernimmt sie z.B. die Kosten für Aufwendungen für Änderungen an Türschlössern oder für das Aufräumen und den Abtransport. Aber auch Hotelkosten werden von der Hausratversicherung übernommen. Wichtig ist, dass Sie Ihre Versicherung immer möglichst schnell über den entstandenen Schaden informieren. Damit Sie möglichst gut versichert sind, möchten wir Ihnen hier ein paar kleine Tipps geben, auf was Sie beim Vertragsabschluss alles achten sollten.

Hausratversicherung – 3 Tipps für den Vertragsabschluss

Tipp 1:
Grundsätzlich ist es wichtig, dass Sie sich eine Liste erstellen, auf der Sie alle Gegenstände notieren, die zum Versicherungsumfang gehören. Neu hinzugekommene Gegenstände im Haushalt sollten Sie immer gleich dazu schreiben. Kommt es zu einem Schaden, dann haben Sie immer gleich eine Übersicht über alle Gegenstände.

Tipp 2:
Diese Liste ist auch sehr wichtig, um die Summe der Versicherungshöhe einzuschätzen. Kommen immer wieder neue Gegenstände dazu, dann sollten Sie die Höhe der Versicherungssumme dementsprechend anpassen. So kann es nicht passieren, dass Sie unterversichert sind. Die Versicherungssumme sollte immer dem eigentlichen Wiederbeschaffungswert entsprechen.

Tipp 3:
Haben Sie eine Liste erstellt, dann sollten Sie sich die Angebote mehrerer Versicherungsgesellschaften anschauen und vergleichen. Dadurch werden Sie erkennen, dass Einsparungen um mehrere hundert Euro möglich sind. Gerade diejenigen, die ihre erste eigene Wohnung beziehen und daher generell immer etwas knapp bei Kasse sind, sollten sich sehr genau über die Preise erkundigen. Aber auch nach dem Abschluss der Hausratversicherung sollten Sie sich ab und zu mal erkundigen, ob es günstigere Versicherungsmöglichkeiten gibt.

Fazit

Wie Sie sehen, ist eine Hausratversicherung eine sinnvolle und überaus wichtige Sache. Wichtig ist immer, dass die Versicherungssumme dem Wiederbeschaffungswert entspricht. So bleiben Sie nicht auf eventuelle Kosten für die Wiederbeschaffung einzelner Gegenstände sitzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © DOC RABE Media - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus