Haben alle Albinos rote Augen?

Haben alle Albinos rote Augen?

Wenn man an einen Albino denkt, dann stellt man sich in der Regel ein weißes Tier mit roten Augen vor. Stimmt es überhaupt, dass alle Albinos rote Augen haben?

Die Augen sind weniger stark gefärbt
Dieses Phänomen kommt bei sehr vielen Tierarten vor, vor allem bei kleinen Nagetieren wie Mäusen, Ratten, Hamstern, Hasen oder Meerschweinchen. Doch es gibt auch Albino-Menschen, deren Organismus nicht in der Lage ist ausreichend Melanin zu produzieren. In einigen Fällen wird sogar überhaupt kein Melanin vom Körper produziert. Bei diesen Menschen sind Haut und vor allem die Haare wesentlich heller als bei normalen Menschen und auch die Augen sind weniger stark gefärbt.

Durchscheinende Blutgefäße
Die Augen sind bei einem Menschen jedoch niemals rot, im Gegensatz zu den Tieren. Die rote Farbe der Augen kommt durch die durchscheinenden Blutgefäße im Auge zustande. Auch bei Albino-Menschen kann man je nach Lichteinfall Adern durchschimmern sehen. Bei Tieren handelt es sich um nichts anderes, doch sind deren Augen ja wesentlich kleiner, sodass die Augen dann einfach komplett rot erscheinen.

Aufhellung der Augenfarbe
Albinos, die aus unseren Breitengraden stammen haben normalerweise graue oder blaue Augen. Das kann man in etwa mit Babys vergleichen, die ja auch mit blauen Augen zur Welt kommen, weil der Körper erst einmal Melanin produzieren muss. Deshalb entwickelt sich die Augenfarbe dann erst zu einem späteren Zeitpunkt. Albinos mit komplett roten Augen gibt es also lediglich im Tierreich. Vollständiger Albinismus bei Menschen führt hingegen zu einer Aufhellung der Augenfarbe. Die Augen der Betroffenen sind meist hellblau, fast rosa.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © tatianika - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus