Geschenkpapier – 5 Spartipps

Geschenkpapier – 5 Spartipps

Ein Posten der viel Geld verschlingt, dass dann meist im Papierkorb landet, ist das Geschenkpapier. Sicherlich ist es schöner, wenn man Geschenke in Geschenkpapier einwickelt, doch die Frage ist immer, wie man damit umgeht und wie man es nutzt. Da es doch sehr teuer ist, sollte man vielleicht einen der folgenden fünf Tipps beherzigen:

  1. Verpacken Sie Geschenke in Zeitungspapier. Ist vielleicht nicht gerade die eleganteste, aber immerhin die günstigste Art.
  2. Wenn das Zeitungspapier nicht Ihren Vorstellungen entspricht, dann verwenden Sie Geschenkpapier doch öfter, indem Sie Geschenke vorsichtig auspacken, Klebereste mit einem Fön entfernen und das Papier glattbügeln.
  3. Viele Läden bieten auch an, Geschenke direkt beim Kauf verpacken zu lassen. Wenn Sie der Verkäufer danach fragt, dann verneinen Sie nicht, sondern lassen Sie einpacken. Das sieht erstens professioneller aus und zweitens hat man sich die Arbeit und natürlich auch die Kosten gespart.
  4. Gerade zu Weihnachten eignen sich auch Servietten mit Weihnachtsmotiven als Alternative zum teuren Hochglanzgeschenkpapier.
  5. Und wo wir gerade bei Hochglanz sind. Auch Alufolie ist ein echter Geschenkpapier-Hingucker.

Ebenfalls eine Möglichkeit ist es, Geschenkpapier bei Großhändlern zu kaufen. Hier bekommt man die Rollen meist zu einem Bruchteil, muss aber auch eine Mindestmenge abnehmen.

Kennen Sie noch mehr Spartipps für das Thema Geschenkpapier? Dann benutzen Sie doch bitte unsere Kommentarfunktion… 😉

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © christiane65 - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus