Fenster sanieren – So setzen Sie Wärmedämmung optimal um

Fenster sanieren – So setzen Sie Wärmedämmung optimal um

Wer die Fenster seiner Immobilie sanieren will, macht das in der Regel um die Wärmedämmung zu verbessern. Hier erfahren Sie worauf man bei der Fenstersanierung achten sollte.

Bei der optimalen Wärmedämmung von einem Raum oder einem ganzen Haus sind die Fenster besonders wichtig, da sie in den meisten Fällen, die direkte Verbindung zur kalten Außenwelt darstellen. Je nachdem wie viele Fenster ein Zimmer aufweist, kann durch diese „Öffnungen“ (auch im geschlossenen Zustand) sehr viel Wärme verloren gehen. Das passiert häufig dann, wenn Fensteröffnungen und die Fassade nicht richtig gedämmt sind!

Heutzutage gibt es dabei unterschiedliche Möglichkeiten, um die Dämmung und somit die verschiedenen U-Werte (Wärmedurchlässigkeiten) der Fenster zu verbessern. Die verbesserte Wärmedämmung drückt dabei nur den Unterschied zwischen modernen Fenster gegenüber den älteren Produkten aus. Ebenso kann bei den neuen Fenstern neben einer ansprechenderen Optik auch mit einer leichteren Funktionsweise gerechnet werden! Hinzu kommt das die modernen Fenster meist noch eine längere Lebensdauer und eine verbesserte Haltbarkeit aufweisen.

Welche U-Werte für die richtige Fensterdämmung

Bei der Fenstersanierung gibt es drei verschiedene U-Werte, die Sie auf jeden Fall beachten sollten. Hierzu gehört als erstes, der Gesamtwert des Fensters, der als U/W Wert bezeichnet wird. Dieser Wert gibt genau an, wie gut oder schlecht die Wärmedämmung bei dem jeweiligen Fenster ausfällt.

Weiterhin gibt es den Wert U/G. Dieser U-Wert steht für die Verglasung des Fensters und kann durch verschiedene Aspekte variieren. Vor allem hierbei zu benennen ist, ob es sich bei dem Fensterglas um einfaches oder um Doppelglas handelt.

Zuletzt ist noch der U/F Wert zu erwähnen, der sich mit der Wärmedämmung des Rahmens befasst. Auch hier gibt es Variationen in der Dämmung, wie zum Beispiel: aus welchem Material der Rahmen gefertigt ist. Besonders sinnvoll dabei ist ein moderner Rahmen aus Aluminium, der mit Dämmmaterial ausgeplostert ist.

Notwendige U-Werte vom Fachmann berechnen lassen
Zwischen neuen und alten Fenstern kann es sehr große Unterschiede bei den U-Werten geben, die individuell berechnet werden können. Für diese Aufgabe ist es sinnvoll, einen Fachmann oder ein darauf spezialisiertes Unternehmen zu engagieren (zum Beispiel http://www.agromex-berlin.de/). Die wissen genau wie die Berechnung und eine anschließende Sanierung vorzunehmen ist!

Der Sinn hinter der Fenstersanierung und der Verbesserung der Wärmedämmung

Es gibt mehrere Gründe, die dafür sprechen, alte Fenster sanieren zu lassen oder diesen Vorgang auch selber zu übernehmen. Am wichtigsten ist hierbei sicherlich die oben erwähnte Verbesserung der U-Werte. Dementsprechend wird nach der Sanierung an den Fenstern nur noch sehr wenig warme Luft an die kalte Außenluft abgegeben. Somit ist es Ihnen möglich, Ihre Heizungsenergie in der kalten Jahreszeit, umfangreich zu senken.

Dieser Umstand führt wiederum dazu, dass Sie sich Heizungskosten sparen und etwas für die Umwelt tun. Die Ersparnisse der Heizungskosten sind für Sie mitunter so umfangreich, dass sich die Sanierung der Fenster und die Verbesserung der U-Werte, sich schon nach wenigen Jahren rentieren! Ein anderer Grund, aus dem Sie die Fenster von Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus sanieren sollten, sind die weiteren Vorteile, die mit den neuen Fensterprodukten verbunden sind!

Hierbei besonders zu benennen ist der verbesserte Lärmschutz der modernen Fenster. Dieser Umstand ist für Sie vor allem dann interessant, wenn Sie direkt an einer Hauptstraße wohnen. Weiterhin bieten moderne Fenster auch noch mehr Sicherheitsvorkehrungen, wie ein Schloss, mit dem die Öffnung verschlossen werden kann. Somit ist es Ihnen möglich, Ihr Zuhause besser vor Einbrechern zu schützen!

Der Kauf von einem hochwertigen Fenster für die Sanierung

Um die Fenster sanieren zu können, sodass sich deren U-Werte verbessern und Sie die anderen benannten Vorteile der modernen Fenster gegenüber der älteren Modelle nutzen können, ist es natürlich wichtig, die richtigen Produkte zu kaufen. Für den Kauf können Sie sich dabei zuerst einmal über alle modernen Fenster in einem Fachgeschäft informieren. Allerdings sollten Sie sich nicht nur persönlich von einem Fachmann beraten lassen, sondern sich auch über die Vorgaben durch das Umweltbundesamt aufklären lassen. Zudem sollten Sie sich bereits schon vor dem Kauf die ganzen angebotenen Fenstermodelle anschauen. Denn die Auswahl sollte gut überlegt sein, da Sie so schnell nicht noch mal die Fenster sanieren.

Auf der anderen Seite ist es Ihnen aber auch möglich, den Erwerb der modernen Fenster über das Internet abzuschließen. Hierbei sollten Sie die Onlineshops von unterschiedlichen Anbietern aufsuchen, um einen guten Überblick über die ganzen Angebote zu erhalten. Zudem ist es sehr wichtig, die aufgeführten Produktangaben in Ruhe durchzusehen, um dann eine fundierte Kaufentscheidung treffen zu können! Positiv zu bewerten beim Kauf der Fenster über das Internet ist, dass Sie hier meist günstigere Preise erwarten können. Dafür müssen Sie aber auch mit einer längeren Lieferzeit rechnen, je nachdem wie umfangreich Ihre Bestellung ausfällt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Ingo Bartussek - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus