Creme brulée Rezept

Creme brulée Rezept

Die Creme brulée ist ein beliebtes Dessert aus Frankreich, es handelt sich dabei um einen Nachtisch aus Zucker, Milch, Eigelb und Sahne. Sie ähnelt sehr der Creme Catalana, einer Spezialität aus Spanien. Hier unser Creme brulée Rezept:

Um eine pefekte Crème brulée zuzubereiten kommt es auch nicht in erster Linie auf die Zutaten an, sondern auf die richtigen Förmchen. Nur wenn die Schälchen die richtige Größe haben, kann die Süßspeise auch optimal gelingen. Außerdem wird noch ein kleiner Gasbrenner benötigt, um die Oberfläche der Crème brulée nach der Zubereitung zu karamellisieren, denn dies gelingt im Backofen nicht wirklich.

Für die Zubereitung von sechs Portionen benötigt man die folgenden Zutaten:
400 ml Sahne
200 ml Milch
90 g Zucker
4 Eigelbe
1 Vanilleschote
etwas braunen Rohrzucker

Schritt 1
Zuerst wird die Vanilleschote ausgekratzt und das Mark anschließend mit ein wenig Zucker im Mörser bearbeitet.

Schritt 2
Dann werden Milch, Sahne, der Vanillezucker und der normale Zucker miteinander vermischt, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Schritt 3
Nun werden die vier Eigelbe hinzugefügt und die Masse mit dem Stabmixer bearbeitet. Am besten bereitet man diese Mischung bereits am Tag zuvor zu, da sie einige Stunden ruhen sollte.

Schritt 4
Dann wird die Mischung nochmal gemixt, damit sich die frische Vanille optimal verteilen kann, allerdings darf die Masse nicht schaumig geschlagen werden. Wer möchte, kann die Masse noch nach eigenem Belieben mit den oben genannten Aromen verfeinern.

Schritt 5
Die Saftpfanne des Backofens wird nun soweit mit Wasser gefüllt, dass die Schälchen später zur Hälfte im Wasser stehen. Dann kommt die Masse in die Schälchen, welche dann im auf 150 Grad vorgeheizten Ofen, in die Saftpfanne gestellt werden.

Schritt 6
Die Creme bleibt nun für rund 45 Minuten im Backofen, bis sie einigermaßen fest geworden ist. Sollten sich während der Backzeit Blasen bilden, muss die Temperatur etwas verringert werden.

Schritt 7
Wenn man die Schälchen aus dem Backofen genommen hat, lässt man die Crème brulée erkalten, bevor man dann etwas von dem braunen Rohrzucker darüberstreut.

Schritt 8
Der Rohrzucker wird dann mit einem Gasbrenner noch karamellisiert, so dass eine leckere Zuckerkruste entsteht. Dabei muss man unbedingt darauf achten, dass man die Hitze nicht zu lange einwirken lässt, da der Zucker ansonsten verbrennt und eine schwarze Kruste bildet. Anschließend wird die Crème brulée umgehend serviert.

Je nach Geschmack kann die Cremespeise dann noch mit Zimt, Mandelmilch, Orangen- oder Zitronenschale, Ingwer oder Vanille verfeinert werden.

Crème brulée Zubehör
Mehr als bei jedem anderen Gericht kommt es bei dieser Süßspeise vor allem auf das richtige Zubehör an, denn davon hängt in erster Linie ab, ob die Crème optimal gelingt. Wer seine Gäste oder seine Familie also öfter mit einer Crème brulée verwöhnen möchte, sollte sich unbedingt Creme brulée Schälchen und einen Creme brulée Brenner zulegen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Dasha Petrenko - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus