Beim Geschirrspülen sparen – 3 Tipps

Beim Geschirrspülen sparen – 3 Tipps

Beim Geschirrspülen sparen? Sicherlich fragen Sie sich jetzt, wie das gehen soll bzw. wo man da noch sparen kann. Unsere Tipps verraten es Ihnen.

Setzen Sie bei den richtigen Punkten an

Das Thema Geschirr spülen ist prädestiniert dafür, dass man Geld sparen kann, wenn man an den richtigen Punkten ansetzt. Und das ist sowohl beim Spülen per Hand als auch mit der Geschirrspülmaschine möglich. Halten Sie sich einfach mal an die nachfolgenden Tipps. Wie bei den meisten Dingen sind es nur Kleinigkeiten, die sich zusammengezählt aber durchaus rechnen.

Tipp 1: Geschirrspülkonzentrat kaufen

Geschirrspülmittel wird heutzutage meist als Konzentrat angeboten. Das bedeutet, dass schon ein paar Tropfen ausreichen. Früher hatte man hier ja einen ordentlichen Schuss ins Abspülwasser gegeben. Das muss nicht mehr sein. Schon allein durch die verbesserten Formeln und die hohe Fettlösekraft. Achten Sie also beim nächsten Einkauf darauf, dass Sie Geschirrspülkonzentrat kaufen.

Tipp 2: Geschirrspülmaschine komplett füllen

Bis zu 40 Prozent Energiekosten können Sie einsparen, wenn Sie Ihre Geschirrspülmaschine immer komplett füllen. Wenn Sie nur wenig Geschirr haben, dann warten Sie entweder, bis die Maschine voll ist oder spülen Sie es mit der Hand.

Tipp 3: Geschirr an der Luft trocknen lassen

Viele Geschirrspüler haben Trockenfunktionen. Diese brauchen viel Strom und sind eigentlich unnötig. Wenn Sie die Maschine vor dem Trockenvorgang öffnen, sodass der Dampf entweichen kann, dann trocknet das Geschirr an der Luft in kurzer Zeit ebenfalls sehr gut. Sie sparen aber jede Menge Strom.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © pikselstock - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus