Zunge rollen – Ist diese Fähigkeit genetisch angelegt?

Zunge rollen – Ist diese Fähigkeit genetisch angelegt?

Es gibt Menschen, die zum Erstaunen anderer, ihre Zunge längs aufrollen können, andere wiederum sind dazu gar nicht in der Lage. Ist die Fähigkeit, die Zunge zu rollen, also genetisch angelegt?

Können Sie Ihre Zunge aufrollen?
Können Sie Ihre Zunge rollen, d.h. können Sie die seitlichen Zungenränder röhrenartig nach oben rollen? Obwohl das für Sie eventuell sehr einfach erscheinen mag, kann das nicht jeder Mensch. Es gibt sogar Biologie-Lehrer, die dieses Phänomen dazu nutzen, um ihren Schülern die Vererbungslehre von Mendel zu erklären. Häufig wird dann behauptet, dass sich diese Fähigkeit dominant vererbt, die Unfähigkeit für dieses Zungenrollen dagegen rezessiv.

Es gibt keine genetischen Gründe
Im  frühen 20. Jahrhundert haben Wissenschaftler dieses Phänomen allerdings genauer untersucht. Sie haben daraufhin vermutet, dass dem Zungenrollen erbliche Komponenten zugrunde liegen könnten. Im Jahr 1952 wurde allerdings eine Studie durchgeführt, und diese hat gezeigt, dass dies nur ein Mythos ist. Man hat Zwillinge zu dieser Untersuchung herangezogen und festgestellt, dass bei mehr als 20 Prozent aller Probanden lediglich einer von den Zwillingen seine Zunge aufrollen konnte. Damit ist also bewiesen, dass es keine genetischen Gründe für das Aufrollen der Zunge gibt.


Bildnachweise: © Dan Race - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus