Würstchen kochen – So machen Sie es richtig

Würstchen kochen – So machen Sie es richtig

Jeder kennt es: Von 5 Würstchen platzt beim Kochen im Topf immer eins auf. Wir haben Tipps, damit Ihnen das zukünftig nicht mehr passiert.

Würstchen platzen beim Kochen meist auf

Heiße Würstchen essen wir alle gerne. Dabei sind die Geschmäcker grundsätzlich aber immer verschieden. Die einen bevorzugen Wiener Würstchen oder Frankfurter Würstchen, die nächsten Bockwürste. Zudem können sich viele  auch für Weißwürste begeistern. Doch egal, um welche Wurst es geht – wenn man sie warm machen möchte, wissen die meisten nicht so richtig, wie sie es anpacken sollen. Wir bringen Licht ins Dunkel.

Soll man die Würste ins kalte Wasser oder ins heiße Wasser geben?

Eine eindeutige Antwort gibt es auf diese Frage nicht. Die einen sagen, man sollte die Würste ins kalte Wasser legen, damit sie gleichmäßig warm werden. Andere behaupten widerum, dass sie nur ins warme Wasser gehören. Im Endeffekt ist völlig egal, ob das Wasser noch kalt oder heiß ist.

Wie schaffe ich es, dass die Würste nicht aufplatzen?

Wenn Sie Ihre Würstchen gern unversehrt essen wollen, dürfen Sie sie nicht in kochendes Wasser legen. Dann ist es nämlich sehr wahrscheinlich, dass sie aufplatzen. Am besten ist, wenn Sie das Wasser zu aller erst zum Kochen bringen, dann die Würstchen reinlegen und den Herd ausschalten. Zehn Minuten später sind die Würstchen warm und sicherlich nicht geplatzt.

Tipp: Salz ins Wasser geben

Sie können obendrein auch noch etwas Salz in das kochende Wasser geben, um das Platzen der Würstchen zu verhindern. Wieso Sie Salz nehmen sollten? Ganz einfach: Bei der Pelle einer Wurst handelt es sich um eine so genannte osmotische Membran. Diese kann von Wassermolekülen durchdrungen werden, nicht aber von den Salzmolekülen, die sich in der Wurst befinden.

Genauer gesagt:

Wenn zwei Flüssigkeiten mit einem unterschiedlichen Salzgehalt aufeinander treffen, dann kommt es zu einem Austausch. Beim Würstchen kochen ist es dann so, dass Wasser in die Wurst eindringt und sie damit zum Platzen bringt. Geben Sie also ein wenig Salz in das Kochwasser, findet kein Austausch statt und die Wurst platzt auch nicht auf. In Zukunft also immer Würstchen in Salzwasser kochen.


Bildnachweise: © photocrew - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Danke anke am 28.12.2014

Sehr hilfreich!

Anke bedanke am 07.01.2016

Naja, SEHR hilfreich nun auch wieder nicht.. Wieso macht es keinen Unterschied welche Temperatur das Wasser zunächst hat? Wieviel Salz muss man denn ins Wasser geben, damit kein Osmotischer Effekt auftritt? An sich ja genauso viel wie in der Wurst ist, also ~2g pro 100ml Wasser?

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus