Wischroboter Test 2017

Empfehlenswerte Wischroboter im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Moneual ME685ECOVACS ROBOTICS DEEBOT M81iRobot BraavaILIFE V5s ProECOVACS ROBOTICS DEEBOTH.Koenig SWR28Sichler Haushaltsgeräte PCR-1550M
ModellMoneual ME685ECOVACS ROBOTICS DEEBOT M81iRobot BraavaILIFE V5s ProECOVACS ROBOTICS DEEBOTH.Koenig SWR28Sichler Haushaltsgeräte PCR-1550M
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Saugtechnologiebeutellosmit Beutelbeutellosbeutellosmit Beutelbeutellosbeutellos
StromversorgungAkkubetriebAkkubetriebAkkubetriebAkkubetriebAkkubetriebAkkubetriebAkkubetrieb
Betriebsdauer60 min110 min60 min130 min90 min90 min90 min
Ladezeit60 min240 min120 min280 min240 min300 min240 min
Geeignet fürHartbodenHartbodenHartbodenHartboden | TeppichbodenHartboden | TeppichbodenHartbodenHartboden | Teppichboden
Lautstärke55 dB56 dB93 dB602 dB60 dB60 dB60 dB
Behältervolumen0.6 l0.57 l-0.3 l1 l0.4 l0.2 l
Absturzsensor
Hindernissensor
Trocken(staub)-Modus
Maße35 x 35 x 9 cm34.8 x 34.8 x 7.9 cm17.8 x 17 x 8.4 cm30 x 30 x 8.3 cm31 x 31 x 5.7 cm32 x 32 x 5.7 cm38 x 31 x 12 cm
Gewicht2.7 kg4.7 kg1.2 kg2.2 kg3 kg3.2 kg1.9 kg
Vor- und Nachteile
  • leistungsstarker Filter
  • großer Mikrofaser-Mopp
  • automatische Aufladung
  • tägliche Zeitprogrammierung und Bedienung mit nur einem Knopfdruck
  • extra-großer Staubbehälter, der Luftverunreinigungen reduziert
  • einfach und unkompliziert per App bedienbar
  • Nass-, Feucht- oder Trockenwisch-Modus per Reinigungstuch wählbar
  • 13 Infrarot- und Fallsensoren und ein stoßfdämpfender Bumper
  • HEPA-Filter und Wischmodul bestens geeignet für Allergiker
  • inklusive ultraflacher Fernbedienung
  • mit Wischaufsatz zum Nachpolieren
  • optimal für Tierhaare
  • Rutschstopper
  • für eine Woche programmierbar
  • umfangreiches Zubehör
  • reinigt auch Kanten und Ritzen
  • mit Wischtuch-Aufsatz
  • verschiedene Reinigungs-Modi
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • crowdfox
  • roboexpert.de
  • ebay.de
  • roboexpert.de
  • Fonq.de
  • Fonq.de
  • Lidl Online-Shop
  • OBI
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • comtech
  • check24.de
  • crowdfox
  • roboexpert.de
  • ebay.de
  • Pearl

Die besten Wischroboter 2017

Alles, was Sie über unseren Wischroboter-Test wissen sollten

Zu den besonders beliebten Wischrobotern zählt der Staubwischroboter von iRobot.
Die Hausarbeit, insbesondere das Putzen, wie von Heinzelmännchen erledigen lassen- wer träumt nicht davon? Dann dank technischer Innovationen kommen die Heinzelmännchen in einem motorisierten und sehr handlichen Format daher. Wischroboter sind kleine, flache Helfer, die sich nahezu leise auf ihren Rollen über die Böden bewegen. Es gibt nicht nur die Staubsauger als Roboter, sondern mittlerweile auch die Geräte mit Wischfunktion. Im Wischroboter Test werden die einzelnen Gerätetypen und Hersteller etwas näher vorgestellt. Zudem gibt es wertvolle Tipps, was beim Wischroboter-Kauf zu beachten ist.

Wischroboter-Arten

Die kleinen wendigen Helfer kommen in unterschiedlichem Gewand daher. Meist sind sie rund oder eckig und haben an ihrer Unterseite 2 oder 4 Räder zum Antrieb. Der Wischroboter-Test zeigt: Zwar sind die Räder starr montiert, aber die Geräte sind dennoch wendig und manövrierfähig. Zur Richtungsänderung werden die Räder in unterschiedlichem Tempo angetrieben und gleichzeitig abgebremst. Bei den meisten Robotern befindet sich zur besseren Balance ein Stützrad an der Vorderseite. Dies hat allerdings lediglich eine passive Funktion. Im Wischroboter Test 2017 sind fast alle Geräte besonders wendig und kommen gut in Ecken. Die Reinigung wird durch 2 seitlich angebrachte Bürsten erledigt. Sie sorgen dafür, dass der Schmutz zur Mitte des Gerätes befördert und dort durch eine weitere Bürste aufgenommen und in den Auffangbehälter im Inneren weitergeleitet wird.

iRobot als Vorreiter:

Der Vorteil bei den Geräten ist, dass sie kabellos funktionieren. Angetrieben werden sie durch einen Akku, der aufladbar ist. Ein guter Wischroboter fährt selbstständig zur Ladestation zurück, wenn die Akkuleistung gegen 0 geht. Wie funktioniert ein Roboter zum Wischen? Dieser Frage geht der Wischroboter-Test 2017 ebenfalls nach. Zudem wird in einer Gegenüberstellung der Wischroboter-Vergleich vorgestellt, in dem die Leistungsmerkmale bewertet werden. Zunächst ist eine Differenzierung bei den Geräten notwendig, denn es gibt Putzroboter und Saugroboter. Im Nasswisch-Roboter-Test werden vor allem die Geräte vorgestellt, die den Boden wischen und bestenfalls noch trocknen können. Die Reinigungsroboter arbeiten im Gros mit drei Reinigungsarten, wie der Wischroboter Test zeigt. Bei einigen Geräten sind elektrostatische Tücher angebracht, die vor allem Staub oder Haare elektrostatisch aufnehmen. Besonders hartnäckiger Schmutz oder Flüssigkeiten kann dieser Roboter allerdings nicht aufnehmen. Hierfür eignet sich ein Staub- und Wischroboter oder ein Bodenwischroboter.

Die Wischroboter sprühen im ersten Schritt Wasser auf den Boden und vermischen es mit Reinigungsmittel. Damit werden die Rückstände eingeweicht. Im Anschluss wird der Boden mit den Bürsten geschrubbt, sodass die Rückstände restlos entfernt werden. Im letzten Arbeitsgang fungiert das Gerät als Staubsauger-Roboter und nimmt den Schmutz auf. Für die Aufnahme des Schmutzes steht im Saugroboter ein separater Tank zur Verfügung. Als dritten Gerätetyp im Nasswisch-Roboter-Test sticht ein besonderer Putzroboter hervor: der Nass- und Trockenreiniger. Auch hier werden Mikrofasertücher für die Reinigung genutzt. Sie werden in Abhängigkeit des gewählten Putz- und Reinigungsprogrammes verwendet. Genau darin liegt auch der Vorteil, denn diese Roboter verfügen über zahlreiche Reinigungsoptionen. Das Tuch wird wahlweise trocken oder angefeuchtet eingesetzt. Die Roboter bieten für jeden Anspruch und für jeden Geldbeutel die passende Reinigungsleistung, wie der Wischroboter Test zeigt. Ein klarer Wischroboter-Vergleichssieger geht daraus aber nicht hervor, denn die Hersteller liegen bei Leistung und Qualität nah beieinander. Erfahrungen und Testberichte belegen, dass vor allem die Geräte der Marken Sichler, Moneula, Vileda, Vorwerk, Kärcher, iRobot oder Klarstein besonders gut im Wischroboter Test 2017 abschneiden.

Wischroboter-Art Vorteile Nachteile
Bodenwischroboter
  • Wischroboter mit Wassertank sorgt automatisch für sauberen Boden
  • verschiedene Marken und Modelle erhältlich, z.B. Vileda Wischroboter
  • nicht für Wohnungen/Häuser mit vielen Hindernissen auf dem Boden geeignet
Staubsauger-Roboter
  • auch für Parkett oder Laminat geeignet
  • große Marken- und Gerätevielfalt, z.B. Vorwerk Wischroboter, iRobot Wischroboter oder Kärcher Wischroboter
  • nicht alle Geräte reinigen gründlich
  • für Böden mit vielen Schwellen ungeeignet
Staub- und Wischroboter
  • Gerät kann nass-trocken reinigen
  • Saug- und Wischrobote- Kombination bringt Zeitersparnis
  • auch für empfindliche Böden geeignet, da Roboter auch feucht fischen kann
  • Geräte meist preisintensiv

Die wichtigsten Kaufkriterien für Wischroboter

Beim Kauf eines Putzroboters ist vor allem der Einsatzzweck wichtig. Klassische Putzroboter arbeiten ohne Wischfunktion und saugen lediglich den Schmutz auf. Dass es auch anders geht, zeigt der Wischroboter-Vergleich. Hier wird klar, dass die Geräte auch eigenständig putzen können. Was neben der Reinigungsleistung noch entscheidend für den Kauf ist, zeigt die nachfolgende Übersicht.

Die meisten Wischroboter (z.B. von Sichler-Haushaltsgeräte) können sowohl nass als auch trocken putzen.

Funktionsweise

Für den Kauf ist auch die Funktionsweise des Roboters entscheidend. Soll er nur als Staubsaugerroboter fungieren oder soll er auch die Tätigkeiten als Wischroboter vollführen? Bei der Vielzahl der Geräte fällt die Auswahl nicht leicht. Es gibt nicht nur den Wischroboter mit Wassertank, sondern auch die preisgünstigere Variante als Staubwischroboter. Bestes Beispiel ist der Vileda Virobi, der mit seinem Außenring eine besonders große Aufnahmefläche für Schmutz bietet.

Preise

Die Putzroboter variieren in ihren Preisen. Abhängig ist die Preisgestaltung nicht nur vom Funktionsumfang, sondern auch von der Reputation des Herstellers und dem Zubehör. Um eine bessere Auswahl zu haben, empfiehlt sich ein Preisvergleich vorab. Die Wischroboter-Vergleichssieger müssen dabei nicht immer sehr teuer sein. Auch Roboter im mittleren Segment oder Roboter, die billig sind, bieten mitunter gute Putzleistungen. Die Vileda Wischroboter beispielsweise sind preislich attraktiv und liefern ein gutes Ergebnis. Etwas teurer sind die Vorwerk Wischroboter und die Kärcher Wischroboter. Sie reinigen besonders gründlich und kommen auch in die entlegensten Ecken. Selbiges gilt auch für den iRobot Wischroboter. Nahezu alle Modelle gibt es bei Lidl, Aldi, Saturn oder Media Markt. Günstig kaufen lassen sich hier auch Zubehörartikel wie Nachfülltücher oder der Hepa Filter.

Tests

Testberichte und Erfahrungen von Kunden können einen Aufschluss darüber geben, wie leistungsstark und gründlich ein Roboter ist. Nicht nur der Wischroboter-Test kann daher als Entscheidungshilfe dienen. Auch die Empfehlung von Stiftung Warentest oder Erfahrungsberichte andere (Prüf-)Institutionen können die Entscheidungsfindung unterstützen.

Fazit im Wischroboter-Test

Im Wischroboter-Test zeigt sich die Vielfalt der Putzroboter. Nicht nur die Geräte werden in zahlreichen Funktionsweisen differenziert dargestellt, sondern auch die Hersteller. Es gibt nicht nur die klassischen Saugroboter, sondern auch Wischroboter. Letztere reinigen den Boden besonders gründlich und nahezu streifenfrei. Günstige Modelle gibt es nicht nur von Vileda, sondern auch bei zahlreichen anderen Herstellern. Preisintensiver sind hingegen Geräte der Marken Vorwerk und iRobot.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus