Weichspülerersatz: 2 tolle Alternativen vorgestellt

Weichspülerersatz: 2 tolle Alternativen vorgestellt

Das Weichspüler nicht gerade billig ist, wissen wir alle. Aber davon wird nun mal die Wäsche schön flauschig. Mit unserem Weichspülerersatz aber auch.

Wer seine Wäsche gerne weich und flauschig hat, der verwendet logischerweise einen Weichspüler. Die Meisten machen das bei jeder Wäsche, viele nur alle zwei oder drei Wäschen und manche gar nicht. Grundsätzlich können Sie natürlich Ihre Wäsche ohne Weichspüler waschen, manche Stoffe sollten allerdings bei jeder Wäsche einen Weichspüler sehen. Wolle gehört da zweifelsohne dazu. Bei Jeans hingegen ist das etwas anderes, denn hier müssen Sie nicht immer Weichspüler dazugeben.

Wenn Sie dennoch jedes Kleidungsstück so weich wie es nur eben geht haben möchten, können Sie dennoch auf den Weichspüler verzichten. Denn es gibt ein paar Mittelchen, die weniger kosten und sich auch sehr gut als Weichspülerersatz anbieten. Diese stellen wir Ihnen hier einmal kurz vor.

Weichspülerersatz: 2 tolle Alternativen vorgestellt

» Alternative Nr. 1 – Essig:

Machen Sie es in Zukunft ganz anders: Geben Sie anstatt des teuren Weichspülers doch einfach mal Essig in die Waschmaschine. Der sorgt auch dafür, dass sich die Wäsche unglaublich weich und kuschelig anfühlt und ist dazu noch umweltfreundlich. Denn darauf wollen wir doch auch ein wenig schauen, oder? Und wer nun Bedenken hat, die Kleidung könnte nach Essig riechen, den können wir beruhigen. Tut sie nämlich nicht!

» Alternative Nr. 2 – Zitrone/Zitrusschalen:

Sie können auch einfach eine Zitronenhälfte in die Waschmaschine geben. Diese vorher auspressen und dann einfach in die Waschmaschine legen. Es reicht aber auch schon aus, wenn Sie einfach nur Zitrusschalen in die Waschmaschine geben. Einfach in ein kleines Stoffsäckchen packen und dann ab damit in die Waschmaschine.

Extra-Tipp:

Wenn Sie Weichspüler nur benutzen, damit Ihre Wäsche immer schön duftet, dann sollten Sie lieber einmal folgendes ausprobieren: Kaufen Sie sich eine gut duftende Seife und legen Sie diese in den Wäscheschrank. Das sorgt nicht nur für einen frischen Duft im Schrank, Sie können sich so auch den Weichspüler sparen, denn Ihre Wäsche duftet durch die Seife anschließend wunderbar. Alternativ dazu können Sie z.B. aber auch selbst gemachte Lavendelsäckchen in den Schrank hängen.


Bildnachweise: © geografika - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus