WC-Duftstein selber machen – 2 Tipps

WC-Duftstein selber machen – 2 Tipps

Der WC-Duftstein ist schon wieder alle? Kein Problem! Wir verraten Ihnen hier nämlich zwei Tipps, wie Sie solch einen WC-Duftstein selber machen können.

WC-Duftsteine sind relativ teuer

Auf Toiletten sind oft die so genannten Duftsteine zu finden. Diese werden am Rand des Beckens befestigt. Dort gelangt dann pro Spülgang Wasser hin, das dafür sorgt, dass ein angenehmer Duft entsteht. Außerdem wird zusätzlich die Toilettenschüssel gereinigt. Solche Duftsteine sind jedoch relativ teuer. Wer sie schon mal gekauft hat, der weiß das. Aber auch andere Mittel, die reinigen und einen guten Duft versprechen, sind nicht gerade günstig zu bekommen.

Wer auf den Duft nicht verzichten möchte und auch weiterhin auf diese einfache Art und Weise die Toilette reinigen möchte, der kann solche WC-Duftsteine auch selbst herstellen. Hier zwei Tipps, wie Sie das realisieren können.

WC-Duftstein selber machen – 2 Tipps

» Tipp 1 – Seifenreste:

Für diesen Tipp brauchen Sie die Halterung, in denen sich die gekauften Duftsteine befinden. Wenn der Stein aufgebraucht ist also nicht wegwerfen, sondern hier drin Seifenreste einschließen. Kommt ja immer wieder vor, dass man die Reste von Seifen wegwirft. Heben Sie die mal schön auf! Oder auch Gästeseifen, die Sie geschenkt bekommen, können Sie dort prima deponieren. Und schon haben Sie Ihren eigenen Duftstein fast kostenlos gebastelt. Er erledigt genau die selben Dienste, wie die gekauften Steine.

» Tipp 2 – Teebeutel:

Als Alternative dazu können Sie in die Halterung auch zwei Teebeutel legen. Die Toilette duftet auf diese Weise auch herrlich. Allerdings müssen Sie die Teebeutel täglich wechseln. Denn allzu lange duften diese natürlich nicht. Mit diesem Tipp können Sie aber auch Toiletten-Gerüche zuverlässig beseitigen.


Bildnachweise: © bluedesign - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus