Verursacht zu viel Obst Bauchschmerzen?

Verursacht zu viel Obst Bauchschmerzen?

Von vielen Eltern hört man die Warnung, dass ihre Kinder nicht zu viel Obst essen sollen, weil zu viel Obst Bauchschmerzen verursachen kann.

Keime und Hefezellen
Es ist in der Tat so, dass man von einem reichlichen Obstverzehr Bauchschmerzen bekommen kann, allerdings liegt das nicht am Obst selbst. Auf der Schale des Obstes befinden sich immer Keime und Hefezellen, die man beim Verzehr mit aufnimmt. Deshalb sollte man Obst auf jeden Fall gut waschen, wenn man es mit der Schale verzehren möchte.

Magen kann Erreger nicht abtöten
Wenn man weniger als ein Pfund von diesem Obst zu sich nimmt, dann ist die Menge an Keimen so gering, dass unsere Magensäure sie locker vernichtet. Wenn man jedoch sehr viel Obst isst, dann ist die Menge an Keimen so hoch, dass unser Magen nicht mehr alle Erreger abtöten kann. In der Folge kommt es zu Bauchschmerzen und in einigen Fällen auch zu leichtem Durchfall, wenn man ohnehin einen empfindlichen Magen hat.

Obst sollte man nicht schälen
Wenn man das Obst mit lauwarmem Wasser gründlich abwäscht, wird der Großteil der Keime vernichtet. Die auf der Schale verbliebenen Keime stellen dann kein Problem mehr für unseren Körper dar, denn die Magensäure kann diese locker vernichten. Aus Angst vor den Keimen sollte man Obst allerdings nicht schälen, denn in der Schale sind die meisten Vitamine enthalten. Demnach ist gründliches Waschen allemal besser, als das Obst zu schälen, oder man genießt Obst einfach in Maßen.


Bildnachweise: © Photo_Ma - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus