Teleshopping – Das sollten Sie beim Shoppen beachten

Teleshopping – Das sollten Sie beim Shoppen beachten

Shopping-Kanäle im Fernsehen überbieten sich gegenseitig mit vermeintlich günstigen Angeboten. Wir möchten Sie hier über die Tücken des Teleshoppings aufklären.

Fallen Sie nicht auf Lockangebote herein

Ob Haushaltsgeräte, Schmuck oder Kleidung – über das Fernsehen lässt sich heute fast alles kaufen. Dabei bieten immer mehr Fernsehsender nicht nur in Aktionen, sondern den lieben langen Tag Produkte zum Kaufen an. Dort werden sie so attraktiv angeboten, dass man oft nicht anders kann, als sich die Produkte zu bestellen. Das birgt aber auch Gefahren. Zum einen kauft man Dinge, die man nicht braucht, zum anderen auch vermeintlich günstige Angebote, die sich im Endeffekt als teurer herausstellen als sie anderswo wären. Hier sollten Sie besonders aufpassen.

Auch bei absolut tollen und einzigartigen Neuheiten, die alles bisher Dagewesene auf den Kopf stellen. Solche Wunderprodukte sind meist nicht einen Cent wert, weil sie nämlich nicht so funktionieren, wie es uns die Menschen im TV präsentiert haben. Zwar haben Sie ein Rückgaberecht und bekommen auch Ihr Geld wieder, doch das ist erstens mit vielen Umständen verbunden und zweitens ist das Geld für den Versand meist futsch, denn das wird nicht erstattet. Beim Teleshopping also aufpassen und sich lieber Vergleichswerte im Internet ansehen, bevor Sie anrufen und kaufen.

Teleshopping – Das sollten Sie beachten

Wir möchten Sie hier einmal genauer über die Tücken des Teleshoppings aufklären, damit Sie nicht auf Lockangebote hereinfallen und später auch keinen Ärger mit der Rücksendung der Ware haben.

» Nicht auf Lockangebote hereinfallen
Durch die geschickte optische Präsentation der Ware werden viele Menschen zu Spontankäufen verleitet. Da es die angebotenen Produkte meist nicht im Handel zu kaufen gibt, haben Sie keine Möglichkeit die Qualität und den Preis einer Ware zu prüfen und zu vergleichen. Sie wissen also nicht, wie gut das Produkt ist und wer es eigentlich verkauft.

» Psychotrick 1
Die Preise der angebotenen Artikel werden fast immer mit mit einem Rabatt dargestellt. Es wird so suggeriert, dass die Ware gerade jetzt besonders günstig ist. Dabei wird ein und die selbe Ware Woche für Woche immer wieder zum gleichen (angeblich) rabattierten Preis angeboten.

» Psychotrick 2
Der Trick mit den vorrätigen Stückzahlen: Bestellen Sie jetzt! Es sind nur noch 24 Geräte auf Lager, es werden immer weniger… und der Countdown läuft. Ein Standard-Trick im Verkauf. Der Kunde soll denken, dass die Ware gleich weg ist und er so die Chance verpasst den Artikel bestellen zu können. Dabei gibt es ein und die die selben Angebote immer und immer wieder.

» Allgemeine Geschäftsbedingungen genau durchlesen
Lesen Sie sich unbedingt immer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz genau durch. Einige Firmen gewähren nämlich weder ein Rückgaberecht noch ein Rücktrittsrecht. Wird Ihnen eine falsche Ware zugeschickt, dann werden Sie Probleme haben, diese zurückzusenden, da Sie nicht beweisen können, dass Sie dieses Produkt nicht bestellt haben. Da Sie das eigentliche Produkt telefonisch bestellt haben, haben Sie keinen schriftlichen Beweis dafür, dass Sie ein ganz anderes Produkt haben wollten.

» Gibt es Tücken im Widerrufsrecht?
Auch das ist eine wichtige Sache, die Sie unbedingt immer im Hinterkopf haben sollten. Für viele Menschen gab es hier das böse Erwachen, weil sie sich die Widerrufsbelehrung nicht durchgelesen haben. Denn oftmals ist an den Kauf einer Ware z.B. ein Abonnement, ein Dauerlieferungsauftrag oder eine Mitgliedschaft gebunden. Wenn Sie in solch eine Falle getappt sind, dann bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als solche untergeschobenen Sachen mit einem Einschreiben rückgängig zu machen. Das kostet jedoch immer viel Mühe und auch Geld.

» Unbestellte Artikel nicht annehmen
Vielen Teleshopping-Kunden wurden nach der Erstbestellung unbestellte Artikel zugeschickt. Ist das bei Ihnen auch der Fall, dann sollten Sie die Annahme der Ware verweigern. Auf keinen Fall sollten Sie für irgendetwas bezahlen, was Sie nicht bestellt haben.

» Niemals im Voraus bezahlen
Sie sollten beim Teleshopping niemals im Voraus bezahlen oder sich auf eine Lieferung per Nachnahme einlassen. Lassen Sie sich auch nicht zu teuren Hotline-Gesprächen ködern.

» Tipp: Geld sparen
Die im Fernsehen angebotenen Artikel bekommen Sie auch in Onlineshops die sich auf solche Teleshopping-Artikel spezialisiert haben. Zum Beispiel bei Mediashop.tv! Der Clou: Exakt die gleichen Artikel sind hier meist billiger und noch dazu auch versandkostenfrei.

Welche Erfahrungen haben andere Kunden gemacht?

Am besten lesen Sie sich immer erst einmal im Internet die Bewertungen anderer Kunden durch. Oftmals finden Sie Diskussionen und Meinungen über bestimmte Teleshopping-Sender oder Produkte in Internetforen. Hier können Sie sich über die Zufriedenheit bzw. Unzufriedenheit der Kunden informieren und sich mit anderen über die angepriesenen Produkte austauschen.


Bildnachweise: © Phase4Photography - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus