Tannenzweige haltbar machen – 2 Tipps

Tannenzweige haltbar machen – 2 Tipps

Tannenzweige dürfen zu Weihnachten als Dekoration in keinem Haus fehlen. Damit diese nicht so schnell vertrocknen, hier 2 Tipps, wie Sie die Tannenzweige haltbar machen können.

Wenn Weihnachten unaufhaltsam näher kommt, dann wird die Wohnung wieder mit Tannenzweigen und allerlei Weihnachtlichem geschmückt. Gerade frische Tannenzweige sehen nicht nur schön und stimmungsvoll aus, sie verströmen auch einen herrlichen Duft, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Doch einen Nachteil haben die Zweige. Sie werden sehr schnell trocken und die Nadeln fallen ab, vor allem in einem warmen Zimmer. Doch dem können Sie entgegenwirken. Probieren Sie einfach mal die folgenden Tipps aus.

Tipp 1:
Wenn Sie die Zweige gekauft haben, dann schneiden Sie jeden einzelnen schräg an und stellen ihn für mindestens 24 Stunden ins Wasser. Danach verschließen Sie die Schnittstelle mit Alleskleber oder noch besser, mit Heißkleber oder Kerzenwachs. Schon halten die Zweige um ein Vielfaches länger. Und das Gute daran ist: Wenn Sie merken, dass die Nadeln langsam trocken werden, dann können Sie die Prozedur jederzeit wiederholen. Das verschafft gleich noch mal ein paar Tage. Wenn Sie die Zweige statt auf den Tisch zu legen, in eine Vase stellen, dann haben Sie viele Wochen Freude daran.

Tipp 2:
Wenn Sie das Nadeln der Tannenzweige verhindern möchten, dann können Sie diese auch mit Haarspray besprühen. So erhalten die Zweige nicht nur einen schönen Glanz, sie trocknen auch nicht so schnell aus. Probieren Sie diesen Tipp einfach mal aus.


Bildnachweise: © MK-Photo - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus