Stress am Arbeitsplatz vermeiden – 10 Tipps & Tricks!

Stress am Arbeitsplatz vermeiden – 10 Tipps & Tricks!

Auf dem Schreibtisch stapelt sich ein Ordner auf dem anderen. Da ist Stress vorprogrammiert. Wir haben 10 Tipps für Sie, um diesen zu vermeiden und entspannter in den Arbeitsalltag zu starten. 

Stress Am Arbeitsplatz

In der heutigen Zeit ist Stress am Arbeitsplatz schon gar nicht mehr wegzudenken. Viel zu sehr sind wir eingespannt, arbeiten teilweise viel zu viele Stunden am Tag oder tragen zu viel Verantwortung auf unseren Schultern. Das stresst uns und unseren Körper und macht ihn auf Dauer krank. Sie sollten also darauf achten, Ruhepausen und kleine Tricks in Ihren Alltag einzubauen, um Stress vorzubeugen.

Info
Durch Stress verursachte Erkrankungen können bis zu einer späteren Alzheimer-Erkrankung reichen.

Stress macht krank

Gegen gelegentlichen Stress ist nichts einzuwenden. Er tut sogar gut, da er den Organismus ankurbelt. Wird es aber zum Dauerzustand, macht es uns krank. Auswirken kann sich Stress dann nämlich auf den Stoffwechsel unserer Hormone – und zwar negativ. Die dadurch verursachten Erkrankungen können bis zu einer späteren Alzheimer-Erkrankung reichen.

Oft leidet durch dauerhaften Stress auch der gesunde Lebensstil. Fehlerhafte Ernährung, mangelnde Bewegung und der Missbrauch von Alkohol und Medikamenten können die Folge sein. Dazu kommt unter anderem eine erhöhte Infektanfälligkeit, Bluthochdruck, sexuelle Unlust und Depression.

Burnout kann die Folge sein

Ignoriert man all die Zeichen, die der gestresste Körper einem gibt, droht das Burnout. Darunter versteht man einen chronischen seelischen und körperlichen Erschöpfungszustand. Betroffene sprechen oft davon, sich ausgebrannt zu fühlen. Die Erkrankung geht einher mit Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Mutlosigkeit und das Gefühl der Leere. Helfen können bereits kleine Änderungen im Alltag. Erörtern Sie Ihre individuellen Stressquellen, um mit diesen fortan anders umzugehen. Außerdem können gezielte Entspannungstechniken eine große Stütze dabei sein, den Lebens- und Arbeitsalltag wieder bestreiten zu können.

Das Burnout-Syndrom weist ähnliche Symptome wie eine Depression auf.

10 Tipps zur Stressbewältigung

Damit es bei Ihnen gar nicht erst zu chronischem Stress und den damit verbundenen körperlichen Beschwerden kommt, haben wir zusammen mit dem Portal Arbeitsschutzgesetz.org 10 Tipps für Sie, die Ihnen bei der Stressbewältung und -vermeidung helfen können.

Tipp 1: Planen Sie Aufgaben

Machen Sie sich eine genaue Liste mit all den Dingen, die am Tag erledigt werden müssen. So haben Sie immer Blick, was noch abgearbeitet werden muss. Aufgaben, die bereits erledigt sind, sollten Sie unbedingt abhaken. Das schafft ein positives Gefühl und erhöht die Motivation.

Tipp 2: Setzen Sie Prioritäten

Im Job zu funktionieren und gute Arbeit zu leisten, ist natürlich sehr wichtig. Vergessen Sie nebenbei allerdings die wirklich wichtigen Dinge in Ihrem Leben nicht! Bei den meisten Menschen sind das Familie, Freunde und Hobbies. Sie sollten sich überlegen, wie Sie Ihre Prioritäten setzen und nicht zu viel Zeit mit ungeliebten Dingen verbringen.

Tipp 3: Lernen Sie, Nein zu sagen

Der Chef bittet Sie darum, eine weitere Aufgabe dazwischen zu schieben und der Kollege steht auch schon auf der Matte und will Ihre Hilfe? Sagen Sie ab und zu mal Nein. Laden Sie sich nicht mehr Aufgaben auf als nötig. Vor allem dann, wenn Sie von vorn herein wissen, dass Sie gar nicht alles unter einen Hut bekommen. Dabei müssen Sie keine Angst haben, unhöflich zu sein. Erklären dem Kollegen oder Chef, warum Sie gerade nicht helfen können. Sie werden es sicher verstehen.

Tipp 4: Sie müssen nicht immer erreichbar sein

In der heutigen Gesellschaft ist es selbstverständlich, rund um die Uhr erreichbar zu sein. Trotzdem sollten Sie für nicht Tag und Nacht für berufliche Themen bereitstehen. Schalten Sie zum Feierabend Ihren Laptop oder das Smartphone aus und genießen Sie Ihre Ruhe. Sie haben es sich verdient.

Tipp 5: Lassen Sie sich nicht ablenken

Wenn Sie dabei sind, eine komplizierte Aufgabe zu lösen, sollten Sie sich auch nur auf diese konzentrieren und nicht ablenken lassen. Scheuen Sie daher nicht davor zurück, ständig anklopfende Kollegen abzuwimmeln. Sie können später einen Plausch halten oder Ihnen bei einem Problem helfen.

Tipp 6: Gönnen Sie sich Pausen

Gerade wenn Sie Ihren kompletten Arbeitstag im Büro verbringen, ist es wichtig, ab und zu mal eine Pause zu machen. Machen Sie einen kleinen Spaziergang und schnappen frische Luft. Holen Sie sich einen leckeren Kaffee beim Bäcker um die Ecke. Sie werden sehen, dass Sie danach gleich wieder frischer ans Werk gehen werden.

Tipp 7: Nehmen Sie Hilfe an

Wenn Sie vor einem Problem sitzen und nicht weiter wissen, ist es keine Schande, um Hilfe zu bitten. Überwinden Sie Ihren Stolz. Ihre Kollegen werden Ihnen sicher gern zur Seite stehen und ein wenig Arbeit und Stress abnehmen.

Tipp 8: Schalten Sie mal ab

Wenn der Arbeitstag stressig war, sollten Sie nach Ihre Freizeit nach Feierabend umso bewusster genießen. Denken Sie nicht weiter an die Arbeit. Machen Sie stattdessen Dinge, die Ihnen wirklich Freude bereiten. Daraus können Sie wieder neue Kraft schöpfen, die sie für den nächsten Arbeitstag benötigen.

Tipp 9: Suchen Sie sich ein Hobby

Suchen Sie sich ein Hobby, das Ihnen Spaß macht. Wenn Sie sich am Abend darauf freuen können, kommen Sie weniger in Versuchung, noch einmal Mails zu checken oder sich mit der Arbeit zu beschäftigen.

Tipp
Ein schnelles Mittel, um Stress abbauen zu können, ist Bewegung. Ideal ist daher Sport.

Tipp 10: Vermeiden Sie Freizeitstress

Vermeiden Sie nach Feierabend, einen vollen Terminkalender abzuarbeiten. Nehmen Sie sich für Ihre Aktivitäten stattdessen Zeit und gönnen sich dabei etwas Ruhe. Nur so können Sie den angehäuften Stress auch wirklich abbauen.

Der Arbeitsalltag ist in jedem Berufsfeld oft sehr hektisch und stressig. Um sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, sollten Sie unbedingt auf die Signale Ihres Körpers hören und ab und zu eine Pause einlegen. Damit das auch wirklich klappt, sollten Sie unsere 10 Tipps zur Stressbewältigung beachten. So werden Sie ganz schnell wieder fit für den Arbeitsalltag.


Bildnachweise: © Kaspars Grinvalds - Fotolia.com, © llhedgehogll - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus