Stempelfarbe entfernen – 8 Tipps & Tricks

Stempelfarbe entfernen – 8 Tipps & Tricks

Stempelfarbe ist nur schwer zu entfernen. Wie es trotzdem funktioniert, erfahren Sie in den folgenden Tipps zum Stempelfarbe entfernen und Tinte entfernen.

Stempelfarbe hält sich oft sehr hartnäckig

Stempel sollen möglichst lange halten, zum Beispiel auf Dokumenten. Daher ist es auch so schwer, Stempelfarbe wieder rückstandslos zu entfernen. In manchen Fällen gelingt es auch gar nicht, zum Beispiel wenn es sich um dokumentenechte Tinte handelt. Trotzdem passiert es immer wieder, dass die Farbe auf Textilien oder woanders landet, wo sie nicht hingehört, zum Beispiel beim Stempelkissen Farbe nachfüllen. Besonders beliebt sind Stempel auch bei Kindern. Bei den Kleinen geht öfter mal was daneben und wenn es sich nicht um wasserlösliche Stempelfarbe handelt, wird es schwer, die Farbflecken entfernen zu können.

So klappt die Entfernung doch

Um Stempelfarbe entfernen zu können, zum Beispiel aus Kleidungsstücken wie T-Shirt oder Hose, gibt es verschiedene Tipps und auch einige Hausmittel, die sich bei der Fleckentfernung von Stempelfarbe bereits mehrfach bewährt haben. So müssen Sie die Kleidung nicht gleich wegschmeißen, wenn sich ein Stempel darauf verirrt hat, sondern mit etwas Glück schaffen Sie es, den Fleck rückstandslos zu entfernen. Hier finden Sie einige Tipps, wie Ihnen das Stempel entfernen bzw. Flecken entfernen möglichst gut gelingt.

Tipp 1: Wasserlösliche Stempel für Kinder verwenden

Besonders Kinder lieben Fingerstempel oder größere Stempel, am liebsten mit lustigen Motiven und schönen Mustern. Um hier von vornherein Stempelflecken zu vermeiden, sollten Sie Ihre Kleinen mit Stempeln ausstatten, die nicht wasserfest, sondern abwaschbar sind. Sind doch mal einige der Stempel auf der Kleidung oder Haut gelandet, können diese einfach in der Waschmaschine oder mit dem nächsten Bad in der Badewanne abgewaschen werden.

Tipp
Probieren Sie das Wegkratzen mit der Rasierklinge unbedingt vorher an einem Extrablatt Papier aus, damit Sie lernen, beim Wegkratzen das Papier nicht zu zerschneiden.

Tipp 2: Geeignete Methoden für Papier

Auf Papier hält sich Stempelfarbe natürlich besonders hartnäckig. Um Stempelfarbe von Papier entfernen zu können, gibt es jedoch verschiedene Methoden. Sie können den Stempelfleck zum Beispiel mit Tipp-Ex überstreichen. Allerdings bleibt die weiße Tipp-ex-Farbe in der Regel deutlich sichtbar. Versuchen Sie alternativ, den Stempel mit einem Radiergummi zu entfernen. Allerdings sollte der Stempel dafür schon getrocknet sein, damit Sie die Farbe durch das Radieren nicht auf dem Papier verwischen. Auch Tintenkiller funktionieren manchmal, zum Beispiel, wenn es sich um blaue Stempelfarbe handelt. Als letzte Möglichkeit bleibt Ihnen nur doch das Wegkratzen des Stempels, wenn Sie ihn komplett entfernen möchten. Nutzen Sie dazu eine Rasierklinge und kratzen Sie die Stempelfarbe vorsichtig weg.

Tipp 3: Kleidungsstücke von Stempelfarbe befreien – mit Zitronensaft und Salz

Möchten Sie Stempelfarbe entfernen aus Kleidung? Dann können Sie auch ein beliebtes Hausmittel einsetzen, zum Beispiel Zitronensaft oder Salz. Nehmen Sie dazu einfach eine Schale, in der Sie etwas frischen Zitronensaft mit Salz vermischen. Nachdem sich die Salzkristalle komplett aufgelöst haben, geben Sie die Lösung direkt auf den Stempelfleck und reiben sie mit einem Schwamm ein. Nach einer Viertelstunde Einwirkzeit können Sie das Gemisch aus Zitrone und Salz wieder abtupfen und das Ganze mit Wasser nachspülen. Nach der nächsten Maschinenwäsche dürfte auf dem Kleidungsstück keine Stempelfarbe mehr zu sehen sein. Bei dunklen Materialien sollten Sie diese Methode zuvor an einer unauffälligen Stelle ausprobieren, um eine Aufhellung der Farbe zu vermeiden. Alternativ zum Zitronensaft können Sie auch Essig verwenden.

Tipp 4: Saure Milch oder Buttermilch

Sehr gut gegen Stempelflecken eignet sich auch Buttermilch oder saure Milch. Weichen Sie dazu das Kleidungsstück über Nacht darin ein, bevor Sie es am nächsten Tag in der Waschmaschine auswaschen. Handelt es sich um Wolle oder andere sehr empfindliche Materialien, können Sie alternativ auch Milch verwenden. Wiederholen Sie den Vorgang so lange, bis der Fleck komplett verschwunden ist.

Tipp 5: Ledermaterialien von Stempelfarbe befreien

Auf Leder sind Stempelflecken oft besonders ärgerlich. Wollen Sie Stempelfarbe entfernen aus Leder, hilft zum Beispiel ein spezieller Schmutzradierer gut. Radieren Sie solange über den Fleck, bis dieser verblasst und schließlich ganz verschwindet. Alternativ können Sie auch sogenannten Seifengeist aus der Drogerie verwenden, der durch den Alkohol mit Seife den Fleck entfernt und dank des enthaltenen Öls dabei das Leder schön geschmeidig hält.

Tipp 6: Holz von Stempelfarbe befreien

Auch auf schönen Holzmöbeln sind Flecken natürlich ein absolutes Ärgernis. Um Stempelfarbe aus Holz entfernen zu können, eignet sich ebenfalls der Schmutzradierer. Feuchten Sie diesen kurz an, bevor Sie mit ihm über den Fleck reiben. Ist der Fleck entfernt, polieren Sie die Stelle mit einem weichen Tuch nach, bis das Holz wieder schön glänzt. Hat das Holz schon eine lackierte Oberfläche, kann der Stempel eventuell auch mit einem feuchten Tuch und etwas passendem Reinigungsmittel abgerieben werden. Hilft diese Methode nicht, können Sie den Tisch eventuell auch abschleifen und neu lackieren. Kurzfristig hilft eine schöne Tischdecke, den Fleck schnell verschwinden zu lassen.

Tipp 7: Methoden für die Haut

Wenn wasserfeste Stempelfarbe auf die Haut gelangt ist, gibt es nicht viele Methoden, um diese schnell zu entfernen. Zum Stempelfarbe entfernen von Haut können Sie die betroffen Stellen in Wasser einweichen, zum Beispiel in der Badewanne, und vorsichtig über den Fleck schrubben. Ganz weggehen wird er so sicher nicht, aber nach mehreren Wäschen verblasst er deutlich, bis er irgendwann ganz verschwunden ist. Ein weiterer Tipp zum Stempelfarbe entfernen von Haut ist Nagellackentferner. Tupfen Sie diesen auf den Stempel und waschen Sie ihn nach einer kurzen Einwirkzeit ab. Wenn Sie Farbe von Haut entfernen möchten, zum Beispiel blaue Stempelfarbe, können Sie auch Feuchttücher verwenden.

Tipp 8: Stempelreinigung verhindert unnötige Flecken

Nicht vergessen sollten Sie das Stempel reinigen direkt nach dessen Verwendung. So kann garantiert keine Stempelfarbe mehr auf Ihre Haut gelangen, wenn Sie den Stempel auspacken. Verwenden Sie hier einen speziellen Stempelreiniger, um diesen besonders sauber zu bekommen.

Wie Sie sehen, gibt es zahlreiche verschiedene Methoden zum Entfernen von Stempelfarbe. Bevor Sie zu chemischen Mitteln wie Stempelreiniger greifen, um lästige Stempel wieder loszuwerden oder auch zum Farbe von Haut entfernen, sollten Sie zunächst mal die hier vorgestellten Hausmittel ausprobieren.


Bildnachweise: © alho007 - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus