Sprühstärke selber machen – So funktioniert’s

Sprühstärke selber machen – So funktioniert’s

Sprühstärke glättet und stärkt nicht nur Textilien, es erleichtert auch das Bügeln. Wir möchten Ihnen heute zeigen, wie Sie eine Sprühstärke selber machen können.

Bügelstärke aus dem Handel ist teuer

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, ob denn heute überhaupt noch jemand Sprühstärke benötigt? Denn die Wäschestücke, die viele immer noch mit Sprühstärke einsprühen, haben dies immer seltener nötig. Dennoch wird es immer noch praktiziert. Gerade bei Bettwäsche oder Tischdecken wird vor dem Bügeln der Wäsche oft Sprühstärke aufgesprüht. Auch Hemdkragen schadet es nicht, wenn sie etwas Stärke abbekommen. Allerdings – Sie können es sich denken – sind gerade solche Mittel besonders teuer, da sie nicht allzu oft gebraucht werden. Außerdem besteht sie natürlich aus Chemie. Das muss nicht sein! Machen Sie zukünftig Ihre Sprühstärke doch einfach selbst.

Sprühstärke selber machen – So funktioniert’s

» Schritt 1:
Das Zaubermittel heißt Reisstärke. Nicht nur zum Backen, für Soßen, Puddings oder zum Andicken von Säften ist Reisstärke sehr gut geeignet. Sie können auch Ihre Wäsche damit stärken. Reisstärke ist sowohl für Weißwäsche als auch für Buntwäsche gut geeignet. Sie verleiht Ihrer Kleidung extra starken Halt. Geben Sie einfach einen Esslöffel Reisstärke in einen Liter destilliertes Wasser. Füllen Sie das Gemisch anschließend in einen Topf.

» Schritt 2:
Unter ständigem Rühren sollten Sie das Gemisch nun erhitzen. Das Wasser sollte allerdings nicht kochen.

» Schritt 3:
Nachdem Sie die Flüssigkeit erhitzt haben, sollten Sie diese zum Abkühlen in ein kaltes Gefäß geben. Rühren Sie das Gemisch ab und zu mal um.

» Schritt 4:
Gießen Sie die Flüssigkeit durch ein sehr feines Sieb. Ist das erledigt, dann können Sie Ihre selbst gemachte Sprühstärke in eine Sprühflasche geben und direkt benutzen.

Alternativ zur Reisstärke können Sie auch auf Kartoffelstärke oder Speisestärke zurückgreifen. Speisestärke ist ein sehr günstiges Mittel, das in der Regel zum Kuchenbacken genutzt wird. Ein kleines Tütchen kostet nur ein paar Cent. Es muss also nicht immer das teure Mittelchen aus der Drogerie sein.

Sprühstärke richtig verwenden

Sprühstärke wird dazu verwendet, um Teile von Textilien einen besonders festen Halt zu geben. Dazu zählen beispielsweise Hemdkragen oder aufgesetzte Taschen. Wäschestücke wie z.B. Servietten oder Tischdecken können aber auch komplett mit Sprühstärke eingesprüht werden. Grundsätzlich sollten Sie eingesprühte Textilien nach dem Einsprühen sofort zügig bügeln. Anschließend das Kleidungsstück vor dem Falten richtig auskühlen lassen.


Bildnachweise: © Peter Atkins - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus