Smartwatch Test 2017

Empfehlenswerte Smartwatches im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Polar M600Samsung Gear S3 frontierHuawei Smartwatch 2Huawei Watch ClassicGarmin Vívoactive HR SportAsus Zenwatch 2Sony SmartWatch 3 SWR50
ModellPolar M600Samsung Gear S3 frontierHuawei Smartwatch 2Huawei Watch ClassicGarmin Vívoactive HR SportAsus Zenwatch 2Sony SmartWatch 3 SWR50
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Display1.2 Zoll1.3 Zoll1.2 Zoll1.2 Zoll1.3 Zoll1.6 Zoll1.6 Zoll
BetriebssystemAndroid WearTizen OSAndroid WearAndroid WearFirmwareAndroid WearAndroid Wear
ArmbandSilikonSilikonSilikonEdelstahlSilikonLederSilikon
Akkulaufzeit< 2 Tage3 - 4 Tage< 4 Tage2 - 3 Tage< 8 Tage2 - 3 Tage2 Tage
GPS
Farb-Touch-Display
Wasserdicht
Pulsmessung
Gewicht259 g64 g422 g 771 g45 g59 g45 g
Vor- und Nachteile
  • optische Pulsmessung
  • Inaktivitäts- alarm
  • Schlafmessung
  • Fliegeruhr Design
  • Edelstahl- gehäuse
  • integrierter Lautsprecher
  • energiesparend
  • Bluetooth
  • 4G- LTE- Verbindung
  • Saphirglas
  • hochwertig verarbeitet
  • klassisches Design
  • Vibrationsalarm
  • integriertes Höhen- barometer
  • sehr langeLaufzeit
  • Remote Kamera
  • Displayschutz
  • 4 GB Datenspeicher
  • Musik-Wiedergabe
  • langlebig
  • wechselbares Display
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Rakuten.de
  • CYZOU your deal
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Clevertronic.de
  • Proshop.de
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL

Die besten Smartwatches 2017

Alles, was Sie über eine Smartwatch wissen sollten

Einige Smartwatches sind sogar wasserresistent und können auch beim Schwimmen und Surfen getragen werden.
Die Smartwatch sieht aus wie eine klassische Uhr und ist oft auf den ersten Blick noch von selbiger zu unterscheiden. Aber die neuen Uhren am Handgelenk können noch viel mehr. Sie erinnern an Termine, zeigen eingehende Nachrichten an, informieren über einen Anruf oder tracken sportliche Betätigungen. Die Uhren sind eine Ergänzung zum Telefon oder Tablet, wenn die Geräte nicht zur Hand oder permanent präsent sind. Mithilfe der Smartwatch am Handgelenk sind Sie dennoch jederzeit bestens informiert und auf dem neusten Stand. Wie ein Smartwatch Test zeigt, ist auch das Musikhören bei einigen Modellen möglich. Neben der multifunktional einsetzbaren Smartwatch gibt es auch die Outdoor-Uhren oder die besonders handlichen Modelle. Was sie ausmacht und für den wen sie geeignet sind, zeigt der Smartwatch Vergleich.

Arten von Smartwatches

Die Liste der Smartwatch-Hersteller ist lang. Es gibt aber nur wenige Uhren, die sich im Design und Aufbau unterscheiden. Anders sind nur die Apple Smartwatch, die Pebble Smartwatch oder die Sony Smartwatch. Die Uhren haben ein Armband, was wahlweise aus Kautschuk oder einem anderen Material beschaffen ist. Zudem gibt es einen Touchscreen, über den alles gesteuert und angezeigt wird. Ihre Energie bekommt die Smartwatch von einem kleinen integrierten Akku. Bei der Funktionsweise gibt es allerdings große Unterschiede, wie auch in einem Smartwatch Test ersichtlich ist. Einige Modelle haben zudem auch noch Wlan, GPS oder Bluetooth im Repertoire. Andere Uhren hingegen nur die klassischen Anzeigen. Einige Uhren lassen sich außerdem nur mit spezifischen Modellen verbinden. Bestes Beispiel sind die Apple Smartwatch und die Samsung Smartwatch. Auch alle anderen Handyhersteller setzen auf spezifische Uhren für ihre Modelle. Daher gibt es auch die Huawei Smartwatch, die Sony Smartwatch oder die LG Smartwatch. Neue Wege geht der Hersteller Fossil – die Fossil Smartwatch ist mit zahlreichen Mobilgeräten kompatibel. In einem Smartwatch Vergleich wird deutlich, welche Uhren es gibt: Alleskönner, Outdoor-Uhren und die Handlichen. Die Allrounder Smartwatches haben meist ein rundes Display und viele Funktionen. Damit können Sie nicht nur SMS schreiben, sondern auch Telefonate annehmen. Allerdings sind die Uhren meist etwas größer und daher nur bedingt für das Handgelenk von Frauen geeignet. Beste Beispiele für solch einen Allrounder sind die LG Smartwatch, die Sony Smartwatch oder die Samsung Smartwatch. Auch die Huawei Smartwatch gehört zu diesem Segment.

Einige Uhren sind auch speziell für den Outdoor-Einsatz konzipiert. Sie sind wasserdicht, besonders robust und staubdicht. Sie haben kein konventionelles Edelstahlarmband, sondern meist eins aus Kautschuk. Geeignet sind solche Uhren vor allem für die Fitness oder das Wandern. Sie sind mit GPS ausgestattet, um den Weg zu tracken und ihn sogar auf der Karte verfolgen zu können. Solche Outdoor-Uhren gibt es aber nicht von LG, HTC oder Motorola, sondern eher vom Anbieter Pepple.
Als Alternative zu den großen und robusten Outdoor-Uhren gelten die kleinen Smartwatches. Sie haben nicht das klassische Uhrendesign, sondern sind als Armband konzipiert. Darüber lassen sich Apps steuern, außerdem kann man die Uhrzeit ablesen und die sportlichen Aktivitäten aufzeichnen. Als Smartwatch mit Sim Karte und Uhr mit Telefonfunktion sind diese Watches aber nicht gedacht.

Die wichtigsten Kaufkriterien für eine Smartwatch

Bei dem Kauf der Smartwatch für Damen oder der Smartwatch für Herren gibt es viele Unterschiede. Die Uhrenmodelle sind wahlweise als Alleskönner am Handgelenk oder auch als kleinere Variante erhältlich. Doch nicht alle Uhren verfügen über eine Telefonfunktion oder etwa GPS. Was beim Kauf entscheidend sein kann, zeigt die Übersicht in einem Smartwatch Vergleich.

Smartwatch Art Vorteile Nachteile
Smartwatch für Damen
  • Information über SMS, Anrufe und andere Meldungen
  • Mit Apps unter anderem für die Aufzeichnung von sportlichen Aktivitäten nutzbar
  • Optischer Hingucker
  • verschiedene Modelle von Apple, Microsoft, Motorola, Huawei und vielen mehr
  • oft nur geringe Akkuhaltbarkeit
  • hohe Kosten bei einigen Uhren
Smartwatch für Herren
  • auch mit verschiedenen Armbändern nutzbar
  • kann mit dem Telefon verbunden werden und zum Telefonieren genutzt werden
  • alle News werden auf die Uhr übertragen
  • verschiedene Funktionen bei vielen Modellen verfügbar, unter anderem GPS, Pulsmesser, Wlan
  • einige Modelle sind nur für spezifische Betriebssysteme nutzbar
  • Marken aus China haben oft keine gute Qualität

Akku

Testberichte zeigen, dass die Akkulaufzeit der Smartwatches stark variieren kann. Entscheidend dafür sind laut der Erfahrungen nicht nur die Kapazität, sondern auch die Funktionen an der Uhr. Selbst die beste Smartwatch hält nicht ewig, wenn sie pausenlos beansprucht wird. Werden mit ihr Telefonate geführt, Nachrichten verschickt oder der Sport aufgezeichnet, kann der Uhr schon nach einem Tag der Saft ausgehen. Besonders viel verbraucht eine Smartwatch mit Sim Karte, da hier auch alle Handyfunktionen genutzt werden können. Generell halten die Uhren wie Windows Damen Smartwatch, die iOS Smartwatch oder die Android Smartwatch bei normaler Beanspruchung 1-2 Tage.

Bedienung

Die Uhr sollte möglichst einfach zu bedienen sein. Die beste Smartwatch ist die, wo nur wenige Handgriffe zum Lesen oder Schreiben auf dem Display nötig sind. Besonders gut klappt das bei Uhren mit einem großen Display wie der Fossil Smartwatch oder auch der Smartwatch für iPhone.

Größe

Die Größe spielt gerade dann eine Rolle, wenn die Uhr jeden Tag am Handgelenk getragen wird. Sie sollte möglichst nicht störend oder allzu schwer sein. Die Uhren von Samsung, Fossil, Huawei, Blackberry, Alcatel oder U8 sind dafür gute Beispiele. Ebenso gut machen sich auch die iOS Smartwatch oder die Android Smartwatch. Speziell für Frauen wurde die Windows Damen Smartwatch konzipiert. Sie ist aber nicht wirklich viel kleiner, als die anderen Uhrenmodelle.

Zusatzfunktionen

Die Smartwatches sind mit vielen Zusatzfunktionen ausgestattet, wenn man sie denn will. Die Smartwatch für iPhone beispielsweise ist mit GPS versehen, um auch Laufwege und Wandertouren tracken zu können. Zudem hat sie die Telefonfunktion. Zum Smartwatch Vergleichssieger werden vor allem die Uhren gekürt, die besonders multifunktional ausgestattet und dennoch handlich sind. Einige Modelle sind mit Kamera verfügbar, aber diese Funktion ist noch nicht bei allen Herstellern vollends ausgereift.

Smartwacht mit Edelstahlarmband sinnvoll?

Die Smartwatches haben verschiedene Armbänder und auch das Edelstahlband gehört dazu. Es wird oft für die Alltagsuhren genutzt, die auch wie eine klassische Uhr anmuten. Für sportliche Aktivitäten geht die Empfehlung klar zu einem Kautschukband. Es ist robust, schweißbeständig und abwaschbar.

Fazit im Smartwatch Test

Beim Smartwatch Kaufen haben Sie die Qual der Wahl, denn es gibt mittlerweile viele Hersteller und Modelle. Ein Blick auf eine Smartwatch Bestenliste im Online Shop oder in einen Smartwatch Test können helfen. Hier werden nicht nur die Preise miteinander verglichen, sondern auch die Angebote und Funktionen der Uhren. Günstig kaufen lassen sich vor allem Marken aus China, aber die haben nicht immer eine konstant gute Qualität. In einem Top 10 Ranking der beliebtesten Smartwatches stehen noch immer die Allrounder von Apple ganz oben. Aber auch als Fitness Uhr erobern Smartwatches immer mehr den Markt. Sie können zwar nicht telefonieren, aber sie zeichnen die Wegstrecke auf, sind mit Apps kompatibel und zeigen die Uhrzeit an. In einem Preisvergleich wird deutlich, dass sie sogar bedeutend günstiger sind, als die Allrounder-Smartwatches. Geht es Ihnen nur um die einfachsten Funktionen, ist solch eine abgespeckte Version der Smartwatch eine gute Alternative.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus