Sind Walnüsse wirklich Nüsse?

Sind Walnüsse wirklich Nüsse?

Der Name würde eindeutig darauf hinweisen, dass es sich bei Walnüssen um Nüsse handelt. Dem ist allerdings nicht so. Wozu gehören Walnüsse dann?

Die Nuss ist nicht die eigentliche Frucht
Genauso wie Kokosnüsse gehören auch die Walnüsse zu den Steinfrüchten und sind somit sogar mit Pflaumen und Pfirsichen nah verwandt. Die Nuss ist nämlich nicht die eigentlich Frucht, sondern stellt viel mehr einen Kern dar, so wie bei einem Pfirsich in etwa. Walnüsse und Kokosnüsse sind ja eigentlich noch von einem grünlichen Fruchtfleisch umgeben, das viele allerdings gar nicht so richtig kennen, da dieses Fruchtfleisch nicht genießbar ist. Sobald Kokosnüsse oder Walnüsse reif sind, reißt dieses Fruchtfleisch auf, gibt den Kern frei und verfault dann anschließend.

Erdnüsse sind Hülsenfrüchte
Auch bei Erdnüssen handelt es sich im übrigen nicht um Nüsse, sondern diese gehören zu den Hülsenfrüchten. Erdnüsse sind also mit den Bohnen und Erbsen verwandt. Die englische Bezeichnung peanut, was ja wörtlich übersetzt Erbsennuss bedeutet, weist bereits auf diese Verwandtschaft hin.

Mandeln gehören zu den Rosengewächsen
Wenn man jetzt meinen würde, dass Mandeln zu den Nüssen zählen, auch dann hat man sich geirrt, denn diese zählen, man mag es kaum glauben, zu den Rosengewächsen. Aufgrund dieser Tatsachen wird einem erst einmal bewusst, dass man im Grunde nicht immer aus dem Namen einen Rückschluss ziehen kann.


Bildnachweise: © denisismagilov - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus