Scheibenwischer schmieren – Sandpapier hilft

Scheibenwischer schmieren – Sandpapier hilft

Einen schmierenden Scheibenwischer würde man wohl selten mit Sandpapier in Verbindung bringen. Das sollten Sie aber. Warum? Das können Sie in diesem Haushaltstipp nachlesen.

Der Deutsche legt viel Wert auf das Aussehen seines Autos. Das ist im lieb, das ist im teuer. Doch an kleinen Dingen wird dann wieder gespart. Nun gut, sparen an sich ist nichts Verkehrtes, aber man missachtet viele Kleinigkeiten einfach, die aber sehr wichtig sein können. So ist das auch oft beim Thema Scheibenwischer.

Irgendwann lässt die Wischkraft eines jeden Scheibenwischers nach. Das merkt man natürlich nur bei schlechtem Wetter oder wenn man die Scheibensprühanlange anwirft. Dann merkt man, dass ein neuer Wischer her müsste, tut aber wochenlang nichts und fährt mit einer potentiellen Gefahrenquelle umher.

Warum tut man nichts? Weil man immer wieder drüber wegkommt und vergisst, zur Werkstatt zu fahren. Dabei muss man das gar nicht. Denn wenn die Scheibenwischer schmieren, kann man das selbst reparieren – zumindest versuchen. Und so gehts:

Nehmen Sie einfach ein Stück feines Sandpapier, befeuchten es und reiben Sie damit einmal über die Wischerkante. Wir konnten es erst auch nicht glauben, aber es funktioniert. Das müsste dafür sorgen, dass der Wischer auch bei Ihnen wieder einwandfrei funktioniert. Wenn nicht, dann brauchen Sie wohl doch ein neues Paar.


Bildnachweise: © tournee - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

rico^^ am 29.09.2012

Also ich benutz immer das GM1 Fett von cellpack das ist bei Mittelspannungsmuffen immer mit dabei. Das mach ich immer ganz dünn auf die Scheibenwischergummis und lass dann die scheibensprühanlage mal ein wenig machen bei dem ersten 2 mal hin und her Schmiert es ein wenig aber danach wischen die wieder wie am ersten tag.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus