Sauerstoff – Wird er in überfüllten Räumen knapp?

Sauerstoff – Wird er in überfüllten Räumen knapp?

Halten sich viele Menschen in einem Raum auf, dann ist es klar, dass die Luft mit der Zeit schlechter wird. Doch wird der Sauerstoff im Raum mit der Zeit auch knapp?

Sauerstoff kann niemals knapp werden
Normalerweise sind in der Luft rund 21 Prozent Sauerstoff enthalten, aber auch unsere ausgeatmete Luft enthält noch rund 15 Prozent Sauerstoff. Auch wenn der Sauerstoffgehalt der Luft auf etwa 20 Prozent sinken würde, stellt dies für den Organismus keinerlei Problem dar. Selbst in stark überfüllten Räumen kann somit der Sauerstoff niemals zu knapp werden, es handelt sich nur um abgestandene Luft, die leider nicht mehr so angenehm riecht.

Anteil an Kohlendioxid steigt
Beim Sauerstoff ist ein ganz anderer Punkt von besonderer Bedeutung. In der normalen Luft sind rund 0,04 Prozent Kohlendioxid enthalten, bei der ausgeatmeten Luft liegt der Gehalt des Kohlendioxids dagegen schon bei fünf Prozent. Somit kann sich in einem stark überfüllten Raum natürlich der Anteil an Kohlendioxid schnell verzehnfachen. Dieser hohe Gehalt an Kohlendioxid macht den Menschen zu schaffen, aber ersticken wird deshalb keiner.

Fazit:
In überfüllten Räumen handelt es sich im Grunde nur um abgestandene Luft, die uns einfach auf Dauer nicht bekommt, deshalb müssen wir Räume regelmäßig lüften, um uns richtig wohlzufühlen.


Bildnachweise: © aerogondo - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus