Pizzastein Test 2017

Empfehlenswerte Pizzasteine im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Rösle BBQ-42Vesuvo V38301Rommelsbacher PS 16Pimotti 202-003Fornini PizzasteinVesuvo V45351Cucina di Modena NC2904
ModellRösle BBQ-42Vesuvo V38301Rommelsbacher PS 16Pimotti 202-003Fornini PizzasteinVesuvo V45351Cucina di Modena NC2904
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
MaterialSchamotteCordieritSchamotteSchamotteSchamotteCordierit Schamotte
Formrundrechteckigrechteckigrechteckigrechteckigrechteckigrund
Backflächeø 41 cm38 x 30 cm35 x 35 cm40 x 30 cm38 x 30 cm45 x 35 cmø 26 cm
Steindicke1.5 cm1.5 cm1.5 cm4 cm2.5 cm1.5 cm1 cm
Grillgeeignet
Inklusive Pizzaschaufel
Inklusive Rezeptvorschlägen
Gewicht3.6 kg3 kg3.7 kg9 kg6 kg6.5 kg1.2 kg
Vor- und Nachteile
  • Griffe erleichtern den Transport
  • sehr gut geeignet für Kugelgrills
  • leicht zu reinigen
  • Pizzateig wird knusprig und kross
  • absorbieret überschüssige Feuchtigkeit
  • langlebige Qualität
  • auch zum Backen von Brot geeignet
  • stabile Holzschaufel mit abgeflachter Kante
  • Anleitung mit Rezeptideen
  • hergestellt aus natürlichem Schamotte
  • entzieht dem Teig Feuchtigkeit und gibt konstant Wärme ab
  • 4 cm Steindicke für sehr starke Hitze
  • allseitig abgerundete Kanten
  • auch für Brot und Flammkuchen geeignet
  • inkl. kleinem Pizzabäckerhandbuch
  • speziell für Gas- und Holzkohlegrills
  • extrem belastbar bis maximal 1000°C
  • sehr große Backfläche
  • poröse Oberfläche für gute Backergebnisse
  • mit Alublech
  • kann auch im geschlossenen Grill verwendet werden
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • check24.de
  • 1a-neuware.de
  • Kaufladen
  • Kaufladen
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • check24.de
  • yourhome.de
  • yourhome.de
  • yourhome.de
  • bueromarkt-ag.de
  • bueromarkt-ag.de

Die besten Pizzasteine 2017

Alles, was Sie über unseren Pizzastein Test wissen sollten

Pizzasteine werden beispielweise von Vesuvo angeboten.
Wer mag keine selbst gemachte Pizza ganz nach italienischer Art? Um sie auch zu Hause adäquat zubereiten zu können, gibt es Pizzasteine. Diese sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Egal, ob rund, eckig oder rechteckig, die Pizzasteine lassen sich einfach erhitzen und zaubern ein erstklassiges italienisches Geschmackserlebnis. Im Pizzastein Test werden verschiedene Steinarten etwas näher vorgestellt. Es gibt den Pizzastein für den Backofen oder den Pizzastein für den Gasgrill aus verschiedenen Materialien. Besonders beliebt sind Schamott oder Cordierit. Welches ist der Pizzastein Vergleichssieger? Einen klaren Sieger gibt es hierbei nicht, denn jeder Stein hat seine Vorzüge und Nachteile. Allerdings schneidet der Weber Pizzastein, laut den Meinungen der Kunden, gut ab.

Pizzastein Arten

Bei einer leckeren Steinofen Pizza kann wohl kaum jemand Nein sagen. Die Zubereitung ist denkbar einfach und kann auch mit dem passenden Pizzastein gut zu Hause gelingen. Dabei funktionieren die Steine ähnlich, wie ein Brotbackstein. Genutzt wird hierbei vor allem das Original, der Schamottstein. Damit lässt sich im Handumdrehen auch in den eigenen vier Wänden eine tolle italienische Pizza zaubern. Beim Pizzastein Kaufen ist darauf zu achten, dass der Stein für die entsprechende Nutzung ausgelegt ist. Es gibt beispielsweise einen Unterschied beim Grill Pizzastein oder auch beim Pizzastein Schamott. Eine weitere Alternative in puncto Material ist hier der Pizzastein Cordierit.

Es gibt die Steine in verschiedenen Größen und Formen. Wahlweise sind sie rund, rechteckig oder eckig gehalten. Der Weber Pizzastein ist beispielsweise eher für alle gängigen Grills der Marke Weber nutzbar. Doch er kann auch auf anderen markenfremden Grillgittern von einem Kugelgrill oder einem Lotusgrill platziert werden. Der Stein ist auch als Grill Pizzastein für den Ofen verwendbar. Die Vorteile von einem Pizzastein liegen klar auf der Hand. Er bietet eine gleichmäßige Wärmeverteilung und speichert die Temperatur im Inneren. Dadurch wird der Pizzaboden schön gleichmäßig knusprig und das Pizza Backen zum Kinderspiel.

Pizzastein Art Vorteile Nachteile
Pizzastein für Backofen
  • aus Schamott oder Keramik
  • verschiedene Größen
  • einfache Handhabung
  • knackige Pizza als Ergebnis (z.B. beim Pizzastein Weber)
  • nicht immer einfach zu reinigen
Pizzastein für Gasgrill
  • wahlweise aus Keramik, Schamott oder Cordierit
  • gute Wärmespeicherung
  • energiesparende Zubereitung
  • Gas wird für Grill benötigt
Pizzastein Schamott
  • feuerfest
  • gleichmäßige Erhitzung
  • teilweise nicht leicht zu reinigen
Pizzastein Cordierit
  • gute thermische Eigenschaften
  • meist leicht zu reinigen
  • auch als Pizzastein für Ofen nutzbar
  • Lasuren können teilweise Geschmack verfälschen
Pizzastein Grill
  • für alle gängigen Grills geeignet
  • verschiedene Abmaße des “Pizzastein Grill”
  • gute thermische Fähigkeiten
  • nicht immer leicht zu reinigen

Die wichtigsten Kaufkriterien für Pizzasteine

Beim Kauf von einem Stein achten viele Kunden darauf, ob das Produkt ein Pizzastein Vergleichssieger ist oder nicht. Doch auch, wenn es kein Sieger ist, lässt sich mit einem Pizzastein eine tolle Steinofen Pizza zaubern. Zudem sind den eigenen Kreationen für eine italienische Pizza keine Grenzen gesetzt. Wahlweise kann der Pizzastein auch als Brotbackstein genutzt werden. Die Italiener greifen dabei eher auf das Original, den Schamottstein, zurück. Doch es gibt auch Steine aus Keramik oder aus Cordierit.
Welche Eigenschaften für das Pizzastein Kaufen entscheidend sind, wird nachfolgend gezeigt.

Pizzastein Weber beliebt:
Die Weber Pizzasteine sind eine Empfehlung von vielen Kunden. Sie sind mit den thermischen Eigenschaften und dem Ergebnis der Pizzen auf den Steinen besonders zufrieden. Grund hierfür ist nicht nur die Robustheit des Materials, sondern auch die einfache Handhabung bei der Reinigung. Die Pizzasteine von Weber lassen sich nicht nur auf den markeneigenen, sondern auch auf zahlreichen anderen Grills nutzen.

Anwendungsbereiche

Die Pizzasteine haben verschiedene Anwendungsbereiche. Aufihnen lässt sich nicht nur eine tolle Pizza knusprig zu bereiten, sondern auch Brot backen. Dabei sind sie aus Schamott oder Keramik sowie Cordierit. Diese Materialen weisen deutlich bessere thermische Eigenschaften auf, als beispielsweise Granit. Daher wird dieses Material bei den klassischen Pizzasteinen auch nicht verwendet. Die Steine können wahlweise als Pizzastein für den Holzkohlegrill zur Anwendung kommen. Es gibt auch die Möglichkeit, ihn als Backofen Pizzastein zu nutzen. Besonders beliebt ist hierbei der Weber Pizzastein, wie die Testberichte zeigen. Auch im Vergleich kommen die Steine der Marke Weber gut weg, denn sie sind nicht nur besonders robust und einfach zu reinigen, sondern weisen auch noch sehr gute thermische Eigenschaften auf. Daher kann sich der Weber Pizzastein als bester Pizzastein unter vielen bezeichnen.

Reinigung

Essenziell für einen guten Pizzastein ist auch eine einfache Reinigung, so die Erfahrungen der Nutzer. Dabei ist es wichtig, dass der Stein vor allem gute Wärmeleiteigenschaften besitzt und dennoch keine dauerhaften Rückstände hinterlässt. Um den Pizzastein reinigen zu können, ist meist nur ein wenig klares Wasser und ein Tuch notwendig. Beim Grillen lagern sich schnell Ruß und andere Rückstände am Stein ab. Ein guter Pizzastein Hersteller gewährleistet allerdings, dass ich auch diese Rückstände problemlos und ohne großen Aufwand entfernen lassen.

Pizzasteine werden von Weber in rund angeboten.

Marke

Es gibt den Pizzastein mittlerweile von zahlreichen Herstellern, die das italienische Lebensgefühl für sich entdeckt haben. Der Pizzastein für Weber Grills zählt zu ihnen. Doch auch andere Pizzasteine, wie beispielsweise der Jamie Oliver Vesuvo v38301 oder der Vesuvo v38303, gehören dazu. Ebenfalls gut, laut Erfahrungsberichten der Kunden, sind die Hersteller Outdoorchef, Ernesto, Gaggenau, Rösle, Miele, Cadac, Napoleon, Enders, Landmann sowie Broil King.

Preis

Auch der Preis ist für einen guten Pizzastein nicht ganz unwichtig. Zahlreiche Angebote gibt es beispielsweise im Pizzastein Shop im Internet. Hier erlassen einige Händler sogar den Versand, sodass der Stein noch einmal um ein Vielfaches günstiger wird. Mit nur wenigen Mausklicks lässt sich ein Pizzastein so günstig kaufen, um bald ganz eigene Pizzakreationen aus Italien zubereiten zu können. Entsprechende Rezepte gibt es bei den Herstellern gratis dazu oder in verschiedenen Foren im Internet. Vor dem Kauf eines Pizzasteins empfiehlt es sich, einen Preisvergleich anzustreben, da die Preise auch hier variieren. Billig gibt es die Steine zum Beispiel im Baumarkt, bei Lidl oder Aldi. Hier lässt sich oft auch das passende Grill Zubehör für andere Zubereitungsmethoden des Grillgutes finden.

Fazit im Pizzastein Test

Der Pizzastein Test zeigt, dass es verschiedene Pizzasteine von zahlreichen Herstellern gibt. Sie unterscheiden sich nicht nur in Material und Form, sondern auch im Preis. Das Gros der Steine ist meist rechteckig oder rund. Ein guter Pizzastein hat mehrere Produkteigenschaften. Er lässt sich beispielsweise einfach reinigen oder hat eine gute Wärmeregulierung. Dadurch wird gewährleistet, dass die Pizzaböden gleichmäßig knusprig werden. Einsetzbar sind die Steine nicht nur auf dem Grill, sondern auch im Backofen. Sie eignet sich allerdings nicht nur zur Pizzazubereitung, sondern auch zum Backen von Brot.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus