Ölflecken entfernen – 6 Tipps & Tricks

Ölflecken entfernen – 6 Tipps & Tricks

Es ist der Albtraum aller Hausbesitzer – Ölflecken in der Einfahrt. Leider ist das aber keine Seltenheit. Doch keine Panik! Wie Sie Ölflecken entfernen können, verraten Ihnen unsere 6 Tipps.

Ölflecken aus Kleidung entfernen

Auch auf die Kleidung kann beim Kochen oder Arbeiten schnell mal ein Ölfleck gelangen. Das ist sehr ärgerlich. Umso wichtiger ist es, dass Sie in diesem Fall schnell zur Tat schreiten. Um Ölflecken beseitigen zu können, dürfen diese nämlich gar nicht erst eintrocknen. Sind sie bereits ein paar Stunden oder sogar Tage alt, wird man sie höchstwahrscheinlich gar nicht mehr los. Wenn Sie den Fettflecken stattdessen sofort zu Leibe rücken wollen, ist heißes Wasser die beste Waffe. Vorher allerdings unbedingt das Pflegeetikett der Kleidungsstücke lesen, um sicherzustellen, dass sie die Hitze überhaupt vertragen.

Vorsicht!
Backpulver ist nicht nur ein guter Fleckenentferner, sondern bleicht auch manche Stoffe aus.

Motoröl entfernen

Wer gern am Auto bastelt und schraubt, kennt das Problem: Ein falsche Bewegung und das Motoröl spritzt auf die Kleidung. Auch hier sollten Sie einen kühlen Kopf bewahren und sofort die Fettflecken entfernen. Versuchen Sie es als erstes mit Wasser und Seife. Befeuchten Sie dafür den Ölfleck und reiben ihn mit der Seife ein. Ist er danach immernoch vorhanden, könnte ein Brei aus Backpulver und Wasser helfen. Auch diesen müssen Sie auf dem Stoff verreiben und eine Zeit lang einwirken lassen. Waschen Sie das Kleidungsstück danach so heiß wie möglich in der Waschmaschine.

Ölflecken mit Hausmitteln entfernen

Egal ob Motoröl in der Werkstatt oder Speiseöl in der Küche. Viel zu oft landet es auf unserer Kleidung und hinterlässt hässliche Fettflecken. Doch keine Angst. Auch diese Flecken gehen wieder raus. Wir haben 6 Tipps und Tricks für Sie, damit die Fleckenentfernung garantiert gelingt.

Tipp 1: Ölflecken auf Pflaster und Beton

Wenn Sie in Ihrer Garage oder Einfahrt Ölflecken auf Stein und Pflaster entdeckt haben, sollten Sie nicht sofort die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Stattdessen sollten Sie den Ölfleck abstreuen. Verwenden können Sie dafür Sägespäne oder Katzenstreu. Scheuern Sie den Ölflecken danach mit einem handelsüblichen Waschbenzin und waschen die Stelle danach noch einmal mit Seife oder Waschmittel ab. Sie werden sehen: Mit dieser Methode können Sie ganz leicht Ölflecken auf Pflaster entfernen!

Tipp 2: Olivenöl entfernen

Sollte sich beim Kochen oder Essen Olivenöl auf Ihre Kleidung verirrt haben, können Sie es ganz leicht wieder entfernen. Was hilft, ist etwas Spüli, eine Prise Salz, Backpulver oder Gallseife. Reiben Sie den Flecken mit einem dieser Hausmittel ein und lassen das Ganze eine Weile einwirken. Danach nur noch auswaschen, fertig.

Tipp 3: Entfernen mit Ölbinder

Wenn Sie Ölflecken auf der Tapete oder in Textilien wie Sofa und Autositz entdeckt haben, hilft als Fleckenenferner ein Ölbinder. Verwenden Sie zum Beispiel Waschbenzin, um die Flecken wegzutupfen.

Tipp 4: Ölflecken auf Leder

Tropft ein wenig Öl auf Leder, ist das besonders tragisch. Doch auch diese Ölflecken können Sie wieder entfernen. Nehmen Sie dafür ein Stück Papier oder ein Papiertuch und tupfen den Fleck vorsichtig damit ab. Wiederholen Sie diesen Vorgang so lange, bis sich die Fettanteile aus dem Leder gelöst haben.

Tipp 5: Ölflecken auf Holzfußböden

Sollten ein paar Ölspritzer auf Ihren Holzfußboden gelangt sein, ist auch das kein Beinbruch. Auch aus Holz können Sie die unbeliebten Ölflecken entfernen. Informieren Sie sich dafür zu aller erst über die Pflegehinweise Ihres jeweiligen Bodens. Bei gebeizten Holzfußböden ist Terpentin in der Regel ein guter Fleckenentferner. Tragen Sie das Terpentin mit einem Tuch auf den Fleck auf und lassen es eine Weile einwirken. Danach nur noch abwaschen und schon ist ihr Boden wieder wie neu.

Tipp 6: Caramba Ölfleckenentferner

Wer bei Ölflecken nicht auf Hausmittel zurück greifen möchte, kann den Caramba Ölfleckentferner zur Hilfe nehmen. Mit ihm können Sie selbst hartnäckigste Fettflecken wieder entfernen. Egal ob Sie Ölschmiere auf Pflaster, Beton oder Stein entfernen wollen. Vor allem ist das Mittel nämlich für Garagen, Einfahrten und Werkstattböden geeignet. Schütteln Sie die Flasche vor Gebrauch einmal gut durch und gießen Sie den Reiniger anschließend auf den Ölfleck. Nun sollte das Ganze einige Stunden einwirken. Danach müssen Sie das Pulver nur noch oberflächlich entfernen und mit einer Bürste nachreiben. Schon ist die Einfahrt wieder sauber.

Da der Caramba Ölfleckentferner sehr gut haftet, lassen sich mit seiner Hilfe auch schräge Flächen problemlos reinigen.

Wenn Sie Flecken auf Kleidung oder Boden entdecken, ist das natürlich nie ein Grund zur Freude. Vor allem Blutflecken und Rotweinflecken sind dabei besonders kritisch. Ähnlich verhält es sich mit Ölflecken. Mit Hilfe simpler Hausmittel können Sie aber auch diese Flecken erfolgreich entfernen. Probieren Sie es aus! Sie werden staunen.


Bildnachweise: © Dušan Zidar - Fotolia.com, © EcoPim-studio - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus