Nussknacker Test 2017

Empfehlenswerte Nussknacker im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Drosselmeyer - Der NussknackerMonopol NussknackerNussknacker RudolphSilit NussknackerWestmark NussknackerFackelmann NussknackerNussknacker
ModellDrosselmeyer - Der NussknackerMonopol NussknackerNussknacker RudolphSilit NussknackerWestmark NussknackerFackelmann NussknackerNussknacker "Pilz"
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungBEFRIEDIGEND
TypNusszangeNusszangeDesigner-ModellNusszangeNusszangeNusszangeNusschrauber
FunktionDrückenDrückenHebelDrückenDrückenDrückenDrehen / Schrauben
MaterialZinkZinkZinkZinkAluminiumAluminiumHolz
Mit Einkerbungen Diese sorgen für besseren Halt der Nuss zwischen den Zangenschenkeln bzw. im Knacker
Für Haselnüsse geeignet
Für Walnüsse geeignet
Länge11 cm18 cm16 cm21 cm23 cm18 cm10 cm
Gewicht415 g195 g721 g240 g181 g181 g118 g
Vor- und Nachteile
  • geringer Kraftaufwand notwendig
  • hochwertig verarbeitet
  • zeitlose Eleganz und höchste Funktionalität
  • made in Germany
  • witziges, ungewöhnliches Design
  • auch als Dekoration verwendbar
  • ergonomisch geformter Griff
  • liegt rutschfest in der Hand
  • auch für Drehverschlüsse oder Sektflaschen nutzbar
  • besonders leicht
  • Kerne bleiben unversehrt und Nusschalen fliegen nicht umher
  • stabile Feder
  • witziges Holzpilz-Design
  • aus hochwertigem Buchenholz
Zum Angebot
Erhältlich bei

Die besten Nussknacker 2017

Alles, was Sie über unseren Nussknacker Test wissen sollten

Ob als Eichhörnchen Figur oder als Pilz (von Hofmeister Holzwaren) - Nussknacker gibt es in allen erdenklichen Variationen.
Beim Begriff Nussknacker macht sich in vielen Köpfen Nostalgie breit und einige unter Ihnen kennen vielleicht die Geschichte vom Puppenschnitzer aus dem Erzgebirge, der für einen reichen Bauern, der seine Nüsse nicht mehr selbst knacken wollte, ein Männchen schnitzte, welches diesen Dienst übernahm. Dies rührte den Bauern und er schenkte den Bewohnern des Dorfes all seine Nüsse. Der Puppenschnitzer erhielt eine neue Werkstatt und stellte fortan Nussknacker für die ganze Welt her. Wenn Sie heute einen Nussknacker kaufen, wird dies nicht nur in der Weihnachtszeit passieren, denn eine Nusszange ist durchaus auch ein praktisches Instrument für den täglichen Gebrauch. Im Nussknacker Test wird auf Walnussknacker ebenso hingewiesen, wie auf Nussknacker für Kinder. Dabei kommen verschiedene Techniken zum Einsatz, die Nuss von ihrer harten Schale zu befreien. Meist bedient man sich des Hebelgesetzes und folgt dabei dem guten alten Nussknacker, der uns durch die Adventszeit begleitet.

Arten von Nussknackern

Neben dem klassischen Nussknacker, der meist als Soldat daherkommt und größtenteils Dekorationszwecke verfolgt, gibt es eine ganze Reihe an Nussknackern, deren Nutzen eher praktischer Natur ist. Das Design spielt dabei meist weniger eine Rolle, wenn auch die Eichhörnchen-Figur bei Kindern besonders beliebt ist. Nussknacker aus Edelstahl sind besonders stabil. Nussknacker aus Holz stellen die Verbindung zur Natur her. In nachfolgender Tabelle haben wir die Arten von Nussknackern grob unterteilt.

Nussknacker-Art Vorteile Nachteile
Nussknacker mit Hebelfunktion
  • einfache Handhabung
  • für verschiedene Nüsse geeignet
  • preiswert
  • oft nicht stabil genug
  • das Innere der Nuss wird häufig zerdrückt
Nussknacker mit Spindel
  • geringe Verletzungsgefahr
  • auch für Kinder geeignet
  • Bedienung zeitaufwendiger
  • nicht für kleinere und harte Nüsse geeignet
Nussknacker mit Ballontechnik
  • ausgefallenes Design
  • zügige Arbeitsweise
  • nicht für harte Nüsse geeignet
Elektrischer Nussknacker
  • kein Kraftaufwand nötig
  • für alle Nussarten geeignet
  • saubere Arbeitsweise
  • Stromanschluss nötig
  • höherer Anschaffungspreis

Die meisten Nussknacker bedienen sich des Hebelgesetzes. Dabei ist ein Nussknacker aus Edelstahl besonders robust. Die Nussknacker aus Metall erinnern in ihrer Form an eine Zange. Verschiedene Wölbungen machen es möglich, Nüsse unterschiedlicher Größe zu knacken. Besonders bei Nüssen mit sehr harter Schale ist häufig ein immenser Kraftaufwand notwendig. Die Geräte sind zwar preiswert, in der Leistungsfähigkeit gibt es jedoch teils große Unterschiede. Ein Nussknacker für Kinder ist mit dem Spindelnussknacker gefunden. Meist besteht dieser Nussknacker aus Holz und ist mit Gewinde versehen. Die Nuss wird in die Halterung platziert und durch Drehung des Gewindes wird Druck auf die Nussschale ausgeübt. Besonders gut geeignet sind diese Geräte für Walnüsse, weniger gut für Haselnüsse.

Wie der Nussknacker zum Soldat wurde:
Im 18. Jahrhundert wurde damit begonnen, im Grödnertal Nussknacker zu schnitzen. Diese stellten damals lustige, volksnahe Figuren dar. In Oberammergau machte man sich zu dieser Zeit daran, Nussknacker mit orientalischem Einschlag herzustellen. Der Nussknacker wurde zum Soldaten, als um 1800 der Bergbau im Erzgebirge zum Erliegen kam und mit dem Fertigen von hölzernem Kunsthandwerk eine bis heute andauernde Tradition begann. Soldatenmotive waren besonders beliebt, sie flößten Respekt ein und wurden häufig auch als Karikaturen gefertigt. So gab es zum Beispiel Napoleon oder Bismarck als Nussknacker.

Eine recht ungewöhnliche Art, Nüsse zu knacken, ist der Nussknacker mit Ballontechnik. Hierbei legen Sie die Nuss in einen Ballon und spannen diesen. Nach Loslassen des Ballons wird die Nuss gegen eine Platte aus Metall geschleudert und so geknackt. Ein elektrischer Nussknacker erspart Ihnen jeglichen Kraftaufwand. Die Anschaffung lohnt jedoch nur, wenn Sie größere Mengen an Nüssen regelmäßig verwerten, denn diese Arten von Nussknackern lassen sich meist nicht günstig kaufen.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Nussknacker

In einem Nussknacker Test wird auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen Gerätetypen hingewiesen. Einen Nussknacker kaufen können Sie vielerorts, hin und wieder sogar in den Angebotspaletten von ALDI oder Lidl. Sie werden jedoch wenig Freude an Ihrem neuen Nussknacker finden, wenn dieser bereits bei den ersten Einsätzen versagt. Stabilität ist ein besonders wichtiges Kriterium. Auf einen Hebelnussknacker wird eine immense Kraft ausgeübt. Das Knacken von Walnüssen dürfte eher wenig Probleme bereiten. Bei einer Haselnuss werden Sie sich schon schwerer tun. Einige Faktoren, die Ihre Wahl beeinflussen können, finden Sie im Folgenden aufgeführt.

Das Material

Ob es ein Nussknacker aus Metall oder vielleicht eine Eichhörnchen-Figur aus Holz sein soll – diese Entscheidung sollten Sie nicht nur Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Ein Nussknacker aus Metall ist auf den ersten Blick eine gute Wahl. Doch oftmals trügt der Schein, denn nicht immer handelt es sich automatisch um Edelstahl. Zink kommt besonders bei preisgünstigen Nussknackern zum Einsatz. Sie erkennen den Unterschied am Gewicht. Zink ist deutlich leichter als Edelstahl, allerdings auch weit weniger haltbar und robust.

Die Handhabung

Die verschiedenen Techniken, welche bei der Bedienung des Nussknackers zum Einsatz kommen, haben wir Ihnen bereits erläutert. Bedenken Sie bei der Anschaffung der Geräte den Kraftaufwand, der in jedem Falle nötig sein wird. Allein ein elektrischer Nussknacker erspart Ihnen die Anstrengung. Kleine Mengen an Nüssen lassen sich jedoch mit einem Hebelnussknacker sehr gut bewältigen. Die Kinder können einen Spindelnussknacker verwenden.

Marken

Von Rosenstein & Söhne werden unter anderem Nussknacker als Eichhörnchen Figur angeboten.
Der Nussknacker als Dekorationsfigur hat in Seiffen und Umgebung seine eigenen Hersteller. Im Test liegt das Hauptaugenmerk auf praktische Nussknacker, die als Küchengerät Verwendung finden. Hierbei spielen Marken wie HABA, Monopol, Silit, Cilio, Gefu, Odin oder Mono eine Rolle. Diese Hersteller können mit positiven Vergleichsergebnissen aufwarten und bieten stabile und funktionale Geräte für die verschiedensten Nussarten an. Weitere Hersteller mit sehr guten Vergleichsergebnissen finden Sie nachfolgend erwähnt.

WMF

WMF steht für besonders hochwertige Küchen- und Haushaltgeräte. Ein WMF Nussknacker ist für die unterschiedlichsten Nussarten geeignet. Zwei unterschiedlich große Aussparungen sorgen dafür, dass Sie Walnüsse und Haselnüsse separat platzieren können. Die verchromten WMF Nussknacker nutzen das klassische Hebelgesetz und erinnern von der Form her an eine Zange. Ein Nussknacker aus dem Hause WMF ist vielseitig verwendbar und lässt sich in der Spülmaschine reinigen.

Drosselmeyer

Die Firma Drosselmeyer bietet einen hochwertigen Design Nussknacker an. Dieser Drosselmeyer Nussknacker macht es Ihnen möglich, Walnüsse, Haselnüsse, Paranüsse oder Mandeln ohne großen Kraftaufwand und lästige Krümel zu knacken. Durch das außergewöhnliche Design des Nussknackers lässt sich der Kraftaufwand um bis zu 80% reduzieren. Der Drosselmeyer Nussknacker lässt sich besonders einfach reinigen und der Nusskern wird beim Knacken nicht beschädigt.

RÖSLE

Ein RÖSLE Nussknacker zeichnet sich durch seine Langlebigkeit und hohe Stabilität aus. Die Geräte sind ergonomisch geformt und werden fugenlos gefertigt. Durch die schräg nach vorn angeordneten Zacken wird ein Wegrutschen der Nuss verhindert. Mit einem RÖSLE Nussknacker lässt sich die Schale besonders behutsam knacken und der Nusskern wird nicht beschädigt.

Fazit im Nussknacker Test

Nicht nur zur Weihnachtszeit sind Nüsse eine beliebte und gesunde Leckerei. Möchten Sie diese auf Wunsch immer frisch genießen, dann lohnt sich die Anschaffung eines Nussknackers. Damit sind nicht die dekorativen Soldaten und Husaren gemeint, die in der Adventszeit die Stuben bevölkern, es geht im Nussknacker Vergleich viel mehr darum, praktische und funktonale Nussknacker für Walnüsse oder Haselnussknacker gegenüber zu stellen und Ihnen die Vor- und Nachteile aufzuzeigen. So kann ein Nussknacker Test Ihnen eine hilfreiche Unterstützung bei der Wahl des passenden Nussknackers sein.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus