Die Montessorie-Pädagogik

Die Montessorie-Pädagogik

Die Montessori Pädagogik geht zurück auf die bemerkenswerte italienische Ärztin, Philosophin und Reformpädagogin Maria Montessori.

Kinder zu eigenständigem Denken und Handeln ermutigen

Schon früh arbeitete sie in einer römischen Psychiatrie, später wechselte sie in die Kinderpsychiatrie, um dort bald akute Missstände in der Behandlung und Behandlung von geistig behinderten Kindern feststellen zu müssen. Schon bald erkannte Maria Montessori, dass es sich bei der Behandlung dieser Kinder nicht um ein medizinisches, sondern um ein pädagogisches Problem handelte.

Bereits 1907 eröffnete sie mit ihrer ersten Tagesstätte eine freie Schule für Kinder aus sozial schwächer gestellten Familien. Die Beobachtungen, die sie an geistig behinderten Kindern feststellte, wurden bald auch erfolgreich auf normal entwickelte Kinder projiziert. Heute gehört die Montessori Pädagogik zu einer weltweit anerkannten Erziehungsmethode.

Die Montessori Schule

Die Montessori Schule (und damit genauso das Montessori Kinderhaus, die Montessori Grundschule und der Montessori Kindergarten) gilt als Förderschule wie die Waldorfschule in Deutschland als sogenannte freie Schule und ist der Reformpädagogik zuzurechnen. Sie verfolgt Ganzheitliches Lernen, ein Konzept der Reformpädagogik, welches bei der Bildung die Wünsche und Fähigkeiten des Kindes in den Mittelpunkt stellt. Durch das Lernen für die Schule können die Kinder ein Montessori Diplom erreichen. Da Waldorfschulen und Montessori Schulen als private Schulen nur als Ersatzschulen gelten ist es nicht möglich, an ihnen ein Abitur oder einen vergleichbaren Abschluss abzulegen. Der Abschluss (z.B. Abitur, Mittlere Reife oder Qualifizierenden Hauptschulabschluss) muss als externe Prüfung an staatlichen Schulen erfolgen. Dies wird oftmals als Montessori Kritik angeführt, genauso wie der Fakt, dass freie Schulen wie die Maria Montessori Schule Kosten verursachen und oft nicht billig sind.

Info
Mit den Sinnen nimmt das Kind einen gewissen Gegenstand wahr, der daraufhin mit einem Begriff verbunden wird.

Hilf mir es selbst zu tun

Die Eltern müssen begreifen, dass Kinder eigenständige Wesen sind, die z.B. durch Lernspiele zu eigenständigem Denken und Handeln ermutigt werden sollten. Während in einer staatlichen Schule Lernen im Mittelpunkt steht, sollten die Beobachtungen des Kindes bezüglich seiner Umwelt die Grundlage für den Lehrplan für alternative Schulen sein. So ist die Montessori Pädagogik buchstäblich am Wohl und an den Interessen des Kindes orientiert. Dabei vermehren aufeinander aufbauende Übungen durch geometrische Körper und Lernspiele Fähigkeiten und Wissen des Kindes.

Montessori Pädagogik Zusammenfassung

Dementsprechend sollte in einer Montessori Ausbildung die Umgebung absolut kindgerecht gestaltet sein, sowohl in Bezug auf Möbel, als auch auf Montessori Spielzeug und Lernmaterialien. Eine kindgerechte Umgebung nach der Vorstellung der Montessori Pädagogik ermöglicht jedem Kind seine eigene, funktionierende Welt, die es möglichst frei gestaltet.
Eltern müssen erkennen, dass ihr Kind praktisch unbegrenzt motivationsfähig ist, den Umgang mit seiner Umgebung zu erlernen und seine Fähigkeiten und sein Verständnis dauernd zu verbessern.

Montessori Shop

Durch die Maria Montessori Pädagogik und die darauf aufbauenden Förderschulen werden Kinder schrittweise und selbständig zu mündigen Personen erzogen. Doch nicht überall gibt es einen Montessori Kindergarten, eine Montessori Grundschule oder ein Montessori Kinderhaus. Bei den Montessori Lernwelten, einem Montessori-Shop, erhalten Sie deshalb ausgewählte und hochwertige Montessori-Materialien, geometrische Körper, Lernspielzeug und Lernsysteme. Ausführliche Produktbeschreibungen und kontrollierte Qualität geben Ihnen die nötige Sicherheit, Ihren Kindern die richtigen Materialien in ihren jeweiligen sensiblen Phasen zu gewähren und deren Bildung nach dem Montessori Konzept zu fördern. Im Internet finden Sie darüber hinaus auch Möglichkeiten zum Montessori Material selber machen.


Bildnachweise: © doorsza - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus