Mögen Katzen Milch?

Mögen Katzen Milch?

Wenn man einer Katze einen Napf mit Milch hinstellt, dann trinkt sie in der Regel auch davon. Also würde man doch davon ausgehen, dass Katzen Milch auch gerne mögen.

Katzen bekommen von Milch Durchfall
Das kann auch durchaus möglich sein, doch bedeutet das nicht zwangsläufig, dass es auch gut für die Tiere ist. Gerade bei älteren Tieren fällt es auf, dass ihnen Milch nicht sehr gut bekommt. Das liegt an der darin enthaltenen Laktose, die vom Verdauungssystem der Katze nicht so gut verarbeitet werden kann. Deshalb leidet eine Katze häufig an Durchfall, wenn sie Milch getrunken hat.

Katzen vertragen Milch sehr schlecht
Wasser sollte daher für Katzen immer das Getränk der ersten Wahl sein, denn das ist am gesündesten und wird am besten vertragen. Im Grunde ist diese Reaktion ja auch logisch, denn schließlich ist Kuhmilch für die Ernährung von Kälbern gedacht, auch der Mensch hat ja häufig Probleme, die Laktose zu verarbeiten. Außerdem muss man sich im Klaren sein, dass Milch keineswegs ein Durstlöscher ist, sondern als Nahrungsmittel angesehen werden muss. Schließlich enthält sie Fett und sättigt zudem.

Milch mit Wasser verdünnen
Wenn man einer Katze unbedingt Milch anbieten möchte, dann sollte man diese zumindest mit etwas Wasser verdünnen, dann wird sie in der Regel besser vertragen. Ob eine Katze die Milch verträgt, hängt anscheinend auch von der Gewöhnung ab. Tiere, die auf dem Bauernhof leben, bekommen häufiger Milch und scheinen auch keine Probleme damit zu haben. Dennoch ist Wasser für Katzen wesentlich gesünder.

Katzenmilch kaufen
Es gibt jedoch auch Tiere, die generell sehr ungern trinken, eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist jedoch lebenswichtig. In diesem Fall kann die Gabe von Milch Sinn machen, damit die Katze ihren Flüssigkeitsbedarf decken kann. Allerdings sollte man dann eben die Milch verdünnen oder gleich zur speziellen Katzenmilch greifen, die es im Handel zu kaufen gibt.


Bildnachweise: © dmitrimaruta - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus