Milchschaum – Am besten mit H-Milch herstellen?

Milchschaum – Am besten mit H-Milch herstellen?

Milch trinken wirklich sehr viele Menschen gerne. Sie ist ja schließlich auch gesund. Mit welcher Milch lässt sich allerdings der beste Milchschaum herstellen?

Milchschaum selber machen
Die meisten Menschen, die Milch gerne pur trinken, bevorzugen dabei die Vollmilch, weil diese einfach besser schmeckt als die ultrahocherhitzte H-Milch. Wenn man allerdings auf seinem Cappuccino gerne Milchschaum genießt, dann macht es Sinn, dafür lieber eine fettarme H-Milch mit einem Fettgehalt von 1,5 Prozent zu wählen.

Warum eignet sich H-Milch so gut?
Viele Milchschaum-Liebhaber schwören auf H-Milch, obwohl es auch noch viele andere Tricks gibt, um einen optimalen Schaum zu bekommen. Doch warum eignet sich die fettarme H-Milch überhaupt so gut zum Aufschäumen? Wenn sich der Schaum bildet, dann verschmelzen Eiweiß und Fett in der Milch miteinander. Und dies geschieht perfekt, wenn das Verhältnis zwischen Eiweiß und Fett optimal ist, und dies ist eben bei einer fettarmen H-Milch der Fall. Hat eine Milch nämlich zu viel Fett oder zu viel Eiweiß, dann kann man sie nicht gut aufschäumen.

H-Milch eignet sich optimal zum Aufschäumen
Das Ultrahocherhitzen hat einen ganz großen Vorteil für die Milch, wenn sie zum Aufschäumen taugen soll. Beim Erhitzen wird die Struktur des Eiweißes auf eine ganz besondere Art und Weise verändert, so dass sie sich besser miteinander verbinden können. Es handelt sich also um keinen Mythos, denn H-Milch eignet sich wirklich optimal zum Aufschäumen.


Bildnachweise: © Kzenon - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus