Milch kochen – 4 Tipps wie sie nicht anbrennt

Milch kochen – 4 Tipps wie sie nicht anbrennt

Milch kochen gehört für viele zu den schwierigsten Aufgaben in der Küche, da diese häufig anbrennt. Mit unseren 4 Tipps lässt sich das aber gut verhindern.

Milch kochen ist gar nicht so einfach

Jeder Hausfrau – und auch manchem Hausmann – wird schon einmal die Milch angebrannt sein. Einmal kurz unachtsam, und schon ist es passiert – die Milch schäumt auf, kocht über oder brennt an. Bei manchen Menschen passieren allerdings unerklärliche Ereignisse: da brennt die Milch seltsamerweise immer an. Wir haben deshalb hier 4 Tipps zusammengetragen, die ein Anbrennen verhindern sollen. Vielleicht klappt einer ja auch bei Ihnen.

Milch kochen – 4 Tipps wie sie nicht anbrennt

Tipp 1:
Verwenden Sie beim Milch kochen beschichtete Töpfe. Die vermutlich teuerste Möglichkeit, denn wenn Sie nur Edelstahl zu Hause haben, müssten Sie sich extra einen neuen Topf kaufen.

Tipp 2:
Rühren Sie die Milch ständig um. Je nach Herd dauert es zwischen vier und acht Minuten, bis die Milch kocht. Durch permanentes Rühren können Sie das Anbrennen verhindern.

Tipp 3:
Bevor Sie die Milch in den Topf geben, sollten Sie ein wenig Wasser einlassen. Aber nur so viel, dass der Boden hauchdünn überzogen ist.

Tipp 4:
Bevor die Milch in den Topf kommt, können Sie auch ein wenig Butter erhitzen und so lange warten, bis die Butter richtig heiß geworden ist. Dann die Milch rein und nix brennt mehr an.


Bildnachweise: © tanyasid - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus