Löffel in Sektflasche stecken – Hält sich der Sekt so länger?

Löffel in Sektflasche stecken – Hält sich der Sekt so länger?

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass sich Sekt länger hält, wenn man einen Löffel in die Sektflasche steckt. Was ist an diesem Gerücht dran?

Was ist an der Behauptung dran?
Wenn Sie eine Flasche Sekt öffnen, dann ist es am besten, wenn Sie diese austrinken, da ein Sekt, der nicht mehr prickelt, nicht mehr wirklich gut schmeckt. Nicht jeder möchte allerdings immer eine ganze Flasche Sekt leeren, und deshalb folgen viele einer alten Empfehlung, nämlich einen Silberlöffel mit dem Stil nach unten in die Flasche zu stecken.

Theorie durch Test widerlegt
Viele sind der Meinung, dass der Löffel dafür sorgen würde, dass die Wärme aus dem Getränk abgeleitet wird. Es ist ja schließlich bekannt, dass weniger Kohlendioxid aus dem alkoholischen Getränk entweicht, wenn es gekühlt wird. Allerdings hat man diese Theorie inzwischen durch Tests widerlegt, weil man festgestellt hat, dass der Löffel gar nicht ausreichend Wärme aus dem Sekt leiten kann.

Fazit:
Es bleibt Ihnen also nichts anderes übrig, als den Sekt umgehend wieder in den Kühlschrank zu stellen und ihn möglichst innerhalb der nächsten 24 Stunden aufzubrauchen, denn so lange prickelt er dann noch etwa.


Bildnachweise: © chagin - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus