Lachen ist gesund – Stimmt das wirklich?

Lachen ist gesund – Stimmt das wirklich?

Wenn sich jemand fast kaputt lacht, dann sagt man meist schon ganz automatisch: Lachen ist gesund! Stimmt das denn auch wirklich?

Lachen ist gut für die Gesundheit
Lachen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch wirklich gut für die Gesundheit, und zwar gleich auf mehrfache Weise. So können durch das Lachen zum Beispiel Schmerzen gelindert werden, weil dabei Glückshormone, die so genannten Endorphine, ausgeschüttet werden. Darüber hinaus wird die komplette Muskulatur des Oberkörpers gelockert und die Atmung wird angeregt. Verspannungen werden gelöst und außerdem wird der Herzschlag angeregt und das Immunsystem mobilisiert.

Beim Lachen werden Ängste abgebaut
Wenn man es genau nimmt, dann ist das Lachen wie eine Massage von innen, wobei mehrere Organe mit angeregt werden. Natürlich hat Lachen auch eine positive Wirkung auf die Psyche, denn es werden Ängste abgebaut und auch die innere Anspannung weicht. Aber nicht nur das. Fröhliche Menschen wirken besonders attraktiv auf andere. Wer stets eine gute Laune hat, der verträgt Schmerzen viel besser. Gemeinsames Lachen verbindet zudem Menschen und hebt die Laune.

Lachen als Therapie
Auch die Medizin hat das Lachen als Therapie für sich entdeckt und arbeitet in vielen Kliniken mit Clowns zusammen, welche gerade bei Kindern einen positiven Effekt auf die Genesung haben sollen. Wer also oft lacht, der tut allerhand Gutes für sein körperliches und geistiges Wohlbefinden und hat dabei noch unheimlich viel Spaß.


Bildnachweise: © Antonioguillem - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus