Kondenstrockner reinigen

Kondenstrockner reinigen

Ein Kondenstrockner sollte stets störungsfrei und effektiv arbeiten können. Möglich ist dies allerdings nur, wenn genügend Luftzirkulation vorhanden ist.

Grundsätzlich sollte man beim Kondenstrockner nach jedem Trockenvorgang das Flusensieb reinigen. Dazu muss man das Sieb herausziehen und von den angesammelten Textilfasern befreien. Um auch die Innenseite der gelochten Abdeckung des Siebschachtes von den Textilfasern zu befreien, kann man eine langstielige Bürste zum Einsatz bringen.

Damit lassen sich auch die Luftschlitze in der Türöffnung reinigen.

Was für das Flusensieb gilt – nämlich dieses nach jedem Trockenvorgang zu reinigen, gilt auch für den Wasserbehälter. Diese muss nach jedem Trocknungsvorgang entleert werden.

Einmal im Jahr sollte man den Wasserbehälter warten. Ausbau und Reinigung sollten dabei gemäß der Anweisung des Herstellers vorgenommen erfolgen.

Öko-Tipp: Das im Wasserbehälter angesammelte Kondenswasser ist entmineralisiert. Man muss es nicht unbedingt in den Ausguss schütten. Verwenden kann man es zum Beispiel für die Befüllung des Dampfbügeleisens, aber auch zum Blumengießen.


Bildnachweise: © dima_pics - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus