Kaugummi aus Haaren entfernen – 6 Tipps

Kaugummi aus Haaren entfernen – 6 Tipps

Einigen Kindern passiert es beim Spielen immer mal wieder, dass sie sich einen Kaugummi in die Haare schmieren. Wie Sie Kaugummis aus Haaren entfernen können erfahren Sie hier.

Greifen Sie nicht gleich zur Schere!
Es kommt bei Kindern häufiger mal vor, dass ihnen der Kaugummi ganz einfach aus dem Mund fällt und sie es gar nicht merken, dass sich der Kaugummi in den Haaren verfangen hat oder auf der Kleidung klebt. Dass ist an sich gar nicht weiter schlimm. Das Problem daran ist nur, dass sie meist den Kaugummi richtig schön im Haar verteilen, wenn sie versuchen ihn selbst zu entfernen. Wenn es Ihnen oder Ihrem Kind einmal passiert, dass Sie sich aus Versehen einen Kaugummi in die Haare schmieren, dann sollten Sie nicht gleich verzweifeln und zur Schere greifen.

Kaugummi im Tierfell
Aber auch Tiere sind vor dieser Gefahr nicht gefeit. Hunde toben ebenfalls draußen herum und wälzen sich im Dreck, Katzen streunen – und achtlos weggeworfene Kaugummis kleben sich dann meist im Fell der Tiere fest. Bei Tieren kann man dann noch eher mit der Schere kommen und den Kaugummi herausschneiden. Könnte man nun bei Menschen auch machen, doch die Haarpracht würde darunter leiden und sofern es sich nur um eine einzelne Strähne handelt, kann man die Resultate der Operation durchaus sehen. Das kann vermieden werden, wenn man weiß, wie man das klebrige Zeug wieder aus den Haaren bekommt. Das ist auch gar nicht so schwer.

Kaugummi aus Haaren entfernen – 6 Tipps

  1. Geben Sie einfach ein wenig Hautcreme in die Haare und massieren Sie es ein. Mit einem trockenen Tuch können Sie dann den Kaugummi aus den Haaren streifen. Danach müssen Sie die Haare ganz normal waschen, es dürften keine Rückstände mehr vorhanden sein.
  2. Alternativ zur Hautcreme können Sie auch Butter oder Margarine benutzen. Reiben Sie die Butter bzw. die Margarine in die Haare und entfernen Sie den Kaugummi dann anschließend mit Hilfe eines Handtuches.
  3. Wenn Sie etwas Speiseöl auf den Kaugummi geben, dann können Sie diesen relativ einfach mit einem Kamm aus den Haaren entfernen. Sie können eigentlich sehr viele fetthaltige Substanzen zum Entfernen eines Kaugummis aus den Haaren benutzen.
  4. Sprühen Sie etwas Haarspray auf den Kaugummi. Lassen Sie das Haarspray anschließend einige Minuten einwirken. Wenn Sie nun die Haare durchkämmen, dann sollte sich der Kaugummi entfernen lassen.
  5. Sprühen Sie etwas Eisspray auf den Kaugummi. Nehmen Sie nun einen Kamm und kämmen Sie den Kaugummi heraus. Mit Hilfe des Eissprays funktioniert das sehr gut, weil der Kaugummi nach dem Einsprühen regelrecht abbröckelt. Wenn Sie kein Eisspray zu Hause haben, dann können Sie den Kaugummi auch mit einem Eiswürfel kühlen und anschließend ausbürsten.
  6. Sie können auch Nagellackentferner zum Entfernen eines Kaugummis verwenden. Diesen sollten Sie aber nur benutzen, wenn Sie wirklich nichts anderes zu Hause haben. Durch den Nagellackentferner können die Haare nämlich spröde werden. Außerdem ist Nagellackentferner entzündlich. Wenn Sie ihn benutzen möchten, dann sollten Sie ein paar Tropfen auf den Kaugummi geben. Lassen Sie den Nagellackentferner kurz einwirken. Anschließend können Sie den Kaugummi aus den Haaren kämmen. Durch den Nagellackentferner verliert der Kaugummi nämlich seine Klebewirkung.

Gehen Sie lieber zum Friseur!
Für welche Methode Sie sich entscheiden hängt ganz davon ab, wie lang Ihre Haare bzw. die Ihres Kindes sind. Wer kurze Haare hat, der sollte nicht unbedingt Eisspray oder Nagellackentferner auf den Kaugummi geben, da man sonst die Kopfhaut reizen würde. Wenn der Kaugummi bei langen Haaren in den Spitzen klebt, dann können Sie alle Methoden ausprobieren. Nachdem Sie den Kaugummi entfernt haben sollten Sie sich die Haare waschen. So entfernen Sie nicht nur das Lösemittel, sondern auch die letzten Reste des Kaugummis aus Ihren Haaren. Wenn sich der Kaugummi einfach nicht entfernen lässt, dann müssen Sie wohl oder übel doch zur Schere greifen und sich die Haare schneiden. Gehen Sie mit diesem Problem dann aber lieber zum Friseur. Wenn man selbst an den Haaren herumschneidet, dann sieht man meist genau, wo der Kaugummi einmal geklebt hat.


Bildnachweise: © xavier gallego morel - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus