Kartoffelsud hält Pflanzen fit

Kartoffelsud hält Pflanzen fit

Wir Menschen essen gerne Kartoffeln. Dieses Gemüse steht seit eh und je auf den Speisekarten und wird zu vielen verschiedenen Gerichten gereicht. Ob als Salzkartoffeln, als Bratkartoffeln, als Kartoffelpüree, als Kartoffelsuppe oder als Kartoffelpuffer – ach, da läuft einem schon jetzt das Wasser im Mund zusammen. Doch nicht nur wir Menschen mögen Kartoffeln, auch Pflanzen sind ganz wild darauf.

Nun, vielleicht nicht gerade auf die Kartoffeln, schon eher auf das Wasser, in denen Kartoffeln gekocht werden. Denn das enthält viele Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen oder Phosphor, was nicht nur uns Menschen gut tut, sondern eben auch den Pflanzen.

Deswegen sollte man den Kartoffelsud, in dem man die Kartoffeln weich kocht, nicht einfach wegschütten. Heben Sie ihn auf, lassen Sie ihn abkühlen und gießen Sie damit ihre Pflanzen. Sie werden es Ihnen mit noch größeren Blüten und einem gesunden Wachstum danken.

Übrigens ist Kartoffelwasser auch gut gegen Blattläuse. Einfach die Blätter damit besprühen – so kann man locker auf Chemie verzichten.


Bildnachweise: © mirkograul - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus