Kaffeefilter Alternative – 2 Tipps

Kaffeefilter Alternative – 2 Tipps

Wenn Ihnen die Filtertüten ausgegangen sind, müssen Sie nicht auf Ihren Morgenkaffee verzichten. Was Sie als Ersatz für Kaffeefilter nutzen können, lesen Sie hier.

Kaffee kochen ohne Filtertüten

Kaffeetrinker sind wir doch fast alle, oder? Es gibt wohl kaum einen Haushalt, in dem es keine Kaffeemaschine gibt. Doch dazu braucht man Filtertüten. Und wenn die mal alle sind, dann lässt sich kein Kaffee mehr kochen. Falsch! Denn es gibt einige Dinge im Haushalt, die Sie als Ersatz für Kaffeefilter nutzen können. Welche Dinge das sind und wie Sie diese als Kaffeefilter-Ersatz richtig anwenden, haben wir hier für Sie einmal notiert.

Die folgenden Tipps sind vielleicht nicht für den täglichen Gebrauch geeignet, aber zumindest dafür, wenn Sie mal vergessen haben, Filtertüten zu kaufen.

Ersatz für Kaffeefilter – 2 Tipps

Tipp 1 – Stoffbeutel
Anstatt einer Papierfiltertüte können Sie auch Stoff nehmen. Am besten Stoff aus feiner weißer und auch sauberer Baumwolle. Schneiden Sie hier einen Kreis mit einem Durchmesser von 15 Zentimetern aus. Ist das erledigt, sollten Sie am Rand einige kleine Einschnitte machen, durch die Sie einen Faden ziehen. So lässt sich der Stoffkreis anschließend zu einem kleinen Säckchen zuschnüren.

Nun zum eigentlichen Kaffeekochen mit diesem Kaffeefilter-Ersatz: Geben Sie in das kleine Säckchen etwas Kaffeepulver und verschließen Sie dieses anschließend fest. Den Kaffeebeutel können Sie nun wie einen Teebeutel verwenden. Legen Sie diesen in die Tasse, schütten Sie heißes Wasser darüber und warten Sie so lange, bis der Kaffee die gewünschte Farbe hat. Fertig.

Tipp 2 – Taschentuch/Küchenkrepp
Alternativ dazu, können Sie auch einfach ein Papiertaschentuch (extra reißfest) oder Küchenkrepp in den Filtereinsatz der Kaffeemaschine legen. Geben Sie dort ganz normal Kaffee herein und brühen Sie diesen auf. Sie werden sehen, dass das ganz genauso funktioniert. Ein Versuch ist es allemal wert, bevor Sie ganz auf Ihren Kaffee verzichten. Übrigens lässt sich so auch Tee aufbrühen. Das Taschentuch zu einem kleinen Beutel zusammenbinden und in die Kanne hängen.

Natürlich können Sie mit einem Taschentuch bzw. mit Küchenkrepp auch nur eine Tasse Kaffee kochen. Legen Sie dazu das Taschentuch bzw. Küchenkrepp doppelt auf den Boden einer Tasse. Achten Sie darauf, dass das Tuch an den Seiten aus der Tasse herausragt, damit Sie es nachher wieder herausziehen können.

Geben Sie nun etwas Kaffeepulver auf das Tuch und übergießen Sie es mit heißem Wasser. Das Kaffeepulver nun etwa eine Minute lang ziehen lassen. Fassen Sie anschließend das Tuch an den Seiten an und ziehen Sie es sehr vorsichtig aus der Tasse. Halten Sie das Tuch nun noch ein paar Sekunden über die Tasse, damit der Kaffee durchtropfen kann.

Achtung: Vorsicht beim Herausziehen des Tuches, denn der Wasserdampf und auch das Tuch sind sehr heiß.


Bildnachweise: © racamani - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus